Hausfinanzierung/Umschuldung?

7 Antworten

Du musst hier klar trennen zwischen Baufinanzierung, Konsumentenkredit und Dispo.

Dispo hat einen recht hohen Zinssatz und lässt sich i.d.R. in einen etwas niedrigerer verzinsten Kosumentenkredit umwandeln, der gegenüber der Baufinanzierung aber auch noch teuer ist.

Eine Baufinanzierung ist (derzeit) niedrig verzinst, wird von den Banken aber nur zweckgebunden für Bau/Kauf/Renovierung vergeben, da hier eine Sicherung durch einen Grundschuldeintrag erfolgt.

Du kannst also die bestehende Dispo und den Möbelkredit mit seinen relativ hohen Zinssätzen nicht in eine Baufinanzierung (Hauskauf) hineinpacken, um die Zinsbelastung zu senken und nur eine Rate zu zahlen.

Also wäre für den bestehenden Kredit, die Dispo‘s und die Kredite für die Möbel sozusagen eine Umschuldung mittels Konsumentenkredit möglich und dazu müssten wir extra eine Baufinanzierung vornehmen?

0

Hallo Capper,

ein wichtiger Punkt bei Eurem geplanten Hauskauf sind auch die Nebenkosten.

Denn es muss nicht nur der Kaufpreis des Hauses berücksichtigt werden, sondern auch sogenannte Erwerbsnebenkosten: Grunderwerbsteuer (je nach Bundesland zwischen 3,5 und 6,5 % vom Kaufpreis), Notar- und Grundbuchkosten (pauschal 2 % vom Kaufpreis) sowie gegebenenfalls Gebühren für einen Makler (etwa 3 bis 6 % des Kaufpreises zzgl. Mehrwertsteuer).

Banken setzen in der Regel voraus, dass diese Kosten selbst getragen werden können und nur sehr ausgewählte Kreditgeber finanzieren Erwerbsnebenkosten mit. Ein wichtiges Kriterium ist hierbei u.a., dass die Darlehensnehmer über eine sehr gute Bonität verfügen. Durch das höhere Risiko für die Bank, sind diese Finanzierungen meistens mit Zinsaufschlägen verbunden und daher ist es empfehlenswert mindestens die anfallenden Kaufnebenkosten aus Eigenkapital zu tragen. 

Weitere bestehende Verbindlichkeiten im Rahmen einer Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital umzuschulden und in die Gesamtfinanzierung mit einzubinden, ist im Übrigen über unsere 400 angeschlossenen Darlehensgeber nicht möglich. Eventuell habt ihr über Eure Hausbank eine Chance, die Euch und Eure Bonität bereits kennt und einschätzen kann.

Über folgenden Link haben wir im Übrigen weitere Tipps zur Immobilienfinanzierung zusammengestellt. Vielleicht helfen Euch diese auch weiter: https://www.interhyp.de/bauen-kaufen/tipps-zur-finanzierung/nebenkosten-einkalkulieren.html

Viele Grüße,
Meryem von Interhyp

ist im Übrigen über unsere 400 angeschlossenen Darlehensgeber nicht möglich.

Das ist schön formuliert:-) Da wird mindestens eine der beiden Hausbanken dabei sein.

1

Hallo !

Wenn euer Einkommen sehr gut ist und Ihr auch keine negativen schufaeinträge habt dürfte eine Umschuldung zu einem einzigen Kredit kein Problem sein. Am besten fragt Ihr eueren Bankberater.

Liebe Grüße

Das ist so nicht richtig. Ein Kosumentenkredit (incl. Dispo) lässt sich nicht mit einer Baufinanzierung verbinden.

Wenn Du andere Erfahrung hast, dann nenne bitte die Bank die das macht. Gerne lerne ich noch dazu.

3
@wjgmuc

Die Fragesteller haben nicht von einem Neubau gesprochen sonern ein Haus zu finanzieren. Und da geht das. Man kann einen größeren Kredit nehmen und die restlichen Kredite gleich mit Umschulden.

0
@Rechtlich

Die Bankbezeichnung "Gute Banken" helfen dem ursprünglichen Fragesteller nicht weiter.

Gib mindestens 1 Banknamen an, wohin er gehen soll, um alle bestehenden Kredite in einen neu aufzunehmenden Baukredit (auch ein Kauf läuft bankintern unter der Bezeichnung "Baukredit") hineinzupacken. Denn das war ja seine ursprüngliche Frage.

Nochmal:

Wir sprechen hier nicht darüber, nur die bestehenden Kredite zusammenzufassen - das macht natürlich so ziemlich jede Bank. Es geht darum, einen neuen Kredit für eine Immobilienfinanzierung überhöht aufzunehmen und die bestehenden Kredite damit abzulösen!

1
@wjgmuc

Wieso google doch selbst und frag deine Bank. Du sprichst immer von Baufinanzierung. Vieleicht wollen Sie ja auch ein Haus kaufen was schon steht. Lies die Frage richtig.

0

Es gibt zwar 100 - 110 %-Finanzierungen (bei sehr gutem Verdienst), aber Du willst hier wirklich eine 130 %-Finanzierung als Möglichkeit sehen?

2
@LittleArrow

Aus meiner früheren Praxis kenne ich diese Art von Krediten.

Es ging hier immer darum, fehlendes Eigenkapital zu ersetzen und die Nebenkosten, wie z.B. Notar und Grundbuch, mitzufinanzieren.

Deshalb 100-130 %, aber bezogen auf den Beleihungswert (Verkehrswert minus Abschlag) und nicht auf den Verkehrswert (Kaufpreis).

Eine Mischung aus Immobilienfinanzierung mit Dispo und/oder normale Kreditablösung war das nicht, sondern zweckgebunden auf die Immobilie.

0

Die vorhandenen Kredite sind bei der Schufa eingetragen. Wie kann dann die Schufa frei von negativen Einträgen sein?

0
@Privatier59

Das Aufführen von Krediten bei der Schufa ist noch keine "negativer Eintrag". Aber den Schufa-Score der beiden Kandidaten möchte ich mal gerne wissen.

1

Bankberaterin Meryem der Interhyp hat bereits ausführlich geantwortet;-)

0

Welche Bank würde mir ein Kredit geben bzw eine Umschuldung bewilligen

Ich habe ein Dispo Kredit von 1.800 Leider komme ich nicht dazu, wie geplant, jeden Monat 100 auf dem Konto zu lassen, damit ich schnell aus dem Dispo komme. Nun meine Frage, ob ich ein Kredit bekommen kann, egal welche Art (außer Dispo). Bin 21 Jahre jung, seit Juli 2011 feste Angestellte, verdiene 903 Netto, wohne seit Sep. 2011 in meiner Wohnung und zahle 373 warm. Max. Höhe des Kredit wäre 2.500 (kann auch weniger sein zb 500 (wenn möglich) um zumindest die laufenden Rechnungen begleichen zu können). Ich habe auch noch ein paar laufende Rechnungen die ich aus Privaten Gründen nicht ganz begleichen konnte, bzw. nur in Raten zurückzahlen kann. Ich möchte zumindest einfache alle meine laufenden Rechnungen ( ca 300 gesammt) + mein Dispo in einen Kredit "verschieben". Welche deutsche Bank würde mir eine Umschuldung bzw Kredit bewilligen?

Zusatz Infos:

Ich habe mtl. 300 euro noch über die ich einfach so ausgeben kann. ich könnte alles zum größtenteil begleichen, jedoch müsste ich wieder jemand (familie) anbeteln, damit ich iwie über die runde komme (Lebensmittel) und das möchte ich nicht :/ ich hätte also kein problem ca 100 euro mtl. für n Kredit abzustottern.

Wieso hab ich probleme mit den Dispo? Das mit den Dispo ich bei mir einfach so, das es nichts abgezogen wird, sondern ich immer zur "verfügung" (kommt natürlich dann immer zinsen drauf aber das ist erstmal was anderes) habe, das ist mein problem. ich möchte einfach dass das Geld in einem Topf gesteckt wird und ich für alles so zu sagen 1x abzug habe. Ich gebe zu das ich kein genauen Überblick habe, dashalb alles in ein Topf und als eins abstottern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?