Hausfinanzierung als selbstständige Familie?

3 Antworten

Ihr solltet mit eurer Bank persönlich reden. Wenn ihr da dann anhand von Unterlagen nachweisen könnt, das das Geschäft sehr gut läuft, kann es doch sein, das ihr den Kredit bekommen könnt.

Es macht am meisten Sinn, das mit Deiner Bank zu besprechen.

Derartige Gespräche sind im ersten Schritt immer unverbindlich für beide Seiten und bankseitig vertraulich.

Dafür sind sie da und dort bekommst Du Antworten, welche Dir definitiv weiterhelfen, auch wenn Du im schlechtesten Fall nur die exakten Gründe erfährst, warum es nicht klappt..

In solchen Fällen wie dem, den Du uns hier schilderst, ist immer die wichtigste Frage die nach dem Eigenkapital.

Die Läden scheinen ja gut zu laufen, aber Ihr zweifelt an Eurer Kreditwürdigkeit - von wegen die Banken könnten bei Selbständigkeit Euren Immobilienwunsch ungern unterstützen.

Wie sieht es denn aus mit Eurem Eigenkapital?

Wenn Ihr seit Jahen den Wunsch nach Eigentum habt, habt Ihr auch sicher was angespart. Das ist nicht nur für Euch wichtig im Hinblick auf eine sichere Finanzierbarkeit, sondern auch die geldgebende Bank kann daran sehen was Ihr zum Leben benötigt und was Ihr für Kreditraten erübrigen könnt

Risikolebensversicherung- Begünstigter nicht bekannt?

Hallo
Meine Mutter ist vor etwa 5 Wochen verstorben.

Es gibt eine Risikolebensversicherung, der Begünstigte wurde jedoch im Jahr 2014 geändert und ist uns, der Familie, namentlich nicht bekannt.

Mit dem Geld sollte die Beerdigung bezahlt werden. Die Versichung teilt uns den Namen des Begünstigten jedoch nicht mit.
Darf selbst mein Vater (Ehemann seit über 40 Jahren) keine Auskünfte bekommen?

Angeblich sei das Geld schon ausgezahlt.
Ich habe Sorge, dass es entweder wer aus der Familie bekommen hat, ohne etwas zu sagen oder man hat uns betrogen.

Weiss jemand was zu tun ist?

...zur Frage

Bausparvertrag in der Tilgungsphase ablösen?

Hallo! Habe eine eigentlich recht triviale Frage: Kann ich meine bereits zugeteilten (Tilgungsphase) BSV, deren Leistung ich auch schon seit ein paar Jahren in Anspruch nehme, auf einen Schlag zurück zahlen und somit quasi meine Hausfinanzierung umschulden??? Oder kommen da Kosten auf mich zu???? Schönen Dank schon mal ...

...zur Frage

Privatinsolvenz nach Scheidung?

Vor ein paar Tagen habe ich diese Frage schon einmal gestellt. Allerdings mit weniger Details und somit keine brauchbaren Antworten erhalten. Ich beschreibe nun mal mein Anliegen etwas ausführlicher.

Also mein Haus habe ich vor 20 Jahren mit in die Beziehung gebracht. Es war eine Bruchbude. Das Haus war fast geschenkt. Vor 10 Jahren haben wir geheiratet. Wir haben zusammen schon vor der Ehe und auch während unserer Ehe das Haus auf Vordermann gebracht und ständig immer etwas um- oder angebaut. Finanziell hat meine jetzt geschiedene Frau den meisten Teil dazu beigetragen da sie immer schon besser verdient hat als ich. Zur Scheidung wollte sie entweder das ganze Geld von mir zurück welches sie in das Haus gesteckt hat oder das Haus selber. Ich habe ihr das Haus gelassen weil ich das Geld nicht habe und sie außerdem mit unserem gemeinsamen Sohn drin wohnen bleibt. Ich habe auch keine weiteren Zahlungen für das Haus von ihr erhalten. Also sie hat mir nichts ausgezahlt. Das Haus gehört jetzt ihr allein. Seit 4 Wochen sind wir geschieden.Trotzdem zahle ich noch einen kleinen Kredit auf das Haus ab der auf meinen Namen läuft. Meine eigentliche Frage ist Folgende. Wenn ich jetzt in Insolvenz gehe, spielt es dabei eine Rolle ob mir das Haus noch vor 4 Wochen gehört hat? Jetzt gehört es mir ja nicht mehr. Wird bei einer Insolvenz Jahre zurückgeschaut was mir mal gehört hat und mit angerechnet? Ist es möglich dass das Haus mit in meine Insolvenz geht obwohl es mir nicht mehr gört? Es gibt ja z.B. Richtlinien bei Hartz IV, dass die Dinge mit anrechnen die schon Jahre zurückliegen und die man zurückholen muss, oder so ähnlich, glaube ich. Verhält sich das bei einer Privatinsolvenz so ähnlich? Muss ich das Haus mir buchstäblich zurückholen und verkaufen oder versteigern lassen? Und nebenbei gesagt, mein Sohn verliert sein zu Hause.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?