Hausfinanzierung als selbstständige Familie?

3 Antworten

Ihr solltet mit eurer Bank persönlich reden. Wenn ihr da dann anhand von Unterlagen nachweisen könnt, das das Geschäft sehr gut läuft, kann es doch sein, das ihr den Kredit bekommen könnt.

Es macht am meisten Sinn, das mit Deiner Bank zu besprechen.

Derartige Gespräche sind im ersten Schritt immer unverbindlich für beide Seiten und bankseitig vertraulich.

Dafür sind sie da und dort bekommst Du Antworten, welche Dir definitiv weiterhelfen, auch wenn Du im schlechtesten Fall nur die exakten Gründe erfährst, warum es nicht klappt..

In solchen Fällen wie dem, den Du uns hier schilderst, ist immer die wichtigste Frage die nach dem Eigenkapital.

Die Läden scheinen ja gut zu laufen, aber Ihr zweifelt an Eurer Kreditwürdigkeit - von wegen die Banken könnten bei Selbständigkeit Euren Immobilienwunsch ungern unterstützen.

Wie sieht es denn aus mit Eurem Eigenkapital?

Wenn Ihr seit Jahen den Wunsch nach Eigentum habt, habt Ihr auch sicher was angespart. Das ist nicht nur für Euch wichtig im Hinblick auf eine sichere Finanzierbarkeit, sondern auch die geldgebende Bank kann daran sehen was Ihr zum Leben benötigt und was Ihr für Kreditraten erübrigen könnt

Sind 39.000 EUR Ablösesumme zuviel?

Wr tragen uns mit der Absicht, einen Bistro auf den Kanaren zu übernehmen. Die Vorpaechterin behält sich vor, eine Ablösesumme von 39T EUR zu fordern. Dies begründet sie mit der Anschaffung einer neuen Bestuhlung (27 Stühle) auf der Aussenterrasse, einer neuen Kuehlvitrine sowie eines Kaffeeautomaten, der vor ca. 2 Jahren erworben wurde. Mehrere Bekannte von uns finden diese Summe zu hoch angesetzt. Wer kennt sich in der Gastronomie aus und kann sich dazu äußern?

...zur Frage

Warum teilt man Kreditsumme in mehrere Darlehen auf?

Als wir vor 8 Jahren unser Haus gebaut haben, mussten wir dafür einen Kredit auffnehmen. Dieser Kredit wurde auf mehrere Darlehen verteilt: 1 KfW-Darlehen, 1 Darlehen mit 5 Jahren Laufzeit, 1 Darlehen mit 10 Jahren Laufzeit. Das KfW-Darlehen hatte damals die niedrigsten Zinsen, aber warum hat man damals die beiden anderen Dalehen aufgeteilt. Wir haben uns damals nicht weiter Gedanken darüber gemacht, aber jetzt, wo bald das 10-jährige und das KfW-Darlehen auslaufen und eine Weiterfinanzierung ansteht überlegen wir, das ganze in ein Darlehen fließen zu lassen und dieses dann bis spätestens zu unserem Rentenbeginn abzuzahlen. Ist das der falsche Gedanke? Sollten die Darlehen wieder aufgeteilt werden. Eine größere Sondertilgung wird aller Wahrscheinlichkeit nicht möglich sein.

...zur Frage

Für wie lange sollte man Bauzinsen festschreiben lassen?

Wir haben vor, uns ein Haus zu bauen und sind gerade in Gesprächen mit verschiedenen Banken bzgl. der Finanzierung. Wir sind uns nur nicht ganz sicher, wie lange wir die Darlehen laufen lassen sollten. Je kürzer das Darlehen läuft, umso günstiger ist ja der Zins. Andererseits sind die Zinsen momentan so günstig, das sich die Frage stellt, das Darlehen für lange Zeit laufen zu lassen. Hat jemand von euch einen Tipp für uns?

...zur Frage

Hausfinanzierung mit Partnerin trotz Restschuldbefreiung in der Schufa?

Hallo Community,

gerne möchte ich mit meiner Frau ein Neubau zur Eigennutzung vom Bauträger kaufen. Sie soll der Hauptdarlehensnehmer sein, ich als Ehegatte "nur" mit unterzeichnen und mit bezahlen. Also schon ein gemeinsames vorhaben.

Zusammen haben wir ca. 2900 Euro Nettoeinkommen aus unbefristeten Festanstellungen. Sie hat einen Privatkredit bei Ihrer Bank laufen, der mit der Hausfinanzierung mit abgelöst werden soll. Uns fehlt leider das Eigenkapital zur Finanzierung der Kaufnebenkosten für Notar und Grunderwerbssteuer.

Zuätzlicher Stolperstein ist, das ich seit Oktober in der Schufa den Eintrag "Restschuldbefreiung" für die nächsten 3 Jahre stehen habe. Was das genau bedeutet ist mir bewusst. Dennoch möchte ich gerne jetzt kaufen, da unser großer bereits in 2 Jahren in die Schule kommt und ich dann einfach ihm einen Schulwechsel ersparen möchte. Auch passt das Gesamtpaket des Hauses. Außerdem sind die Zinsen jetzt noch lukrativ, darf man den aktuellen Gerüchten Glauben, kann sich das bald ändern. Die Preise für Immobilien und Grundstücke steigen auch rapide an, so das ich keine 3 Jahre warten möchte. Aus der Familie kann keiner Helfen. Es bleibt nur der Weg, dass meine Frau der Hauptantragsteller wird.

Bei ersten Beratungsgesprächen wurde uns gesagt, dass eine Finanzierung mit unserer Wunschrate möglich ist. Jetzt hängt man sich an meinem negativen Schufaeintrag auf.

Ist eine Finanzierung für uns unter diesen Umständen möglich?

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten. Moralisch kann ich Gläubiger und Banken vestehen, allerdings geht es hier um einen Hauskredit und nicht um einen simplen Produktkauf auf Raten oder Handy-Vertrag.

Vielen Dank schon einmal für Eure Antworten

...zur Frage

Risikolebensversicherung- Begünstigter nicht bekannt?

Hallo
Meine Mutter ist vor etwa 5 Wochen verstorben.

Es gibt eine Risikolebensversicherung, der Begünstigte wurde jedoch im Jahr 2014 geändert und ist uns, der Familie, namentlich nicht bekannt.

Mit dem Geld sollte die Beerdigung bezahlt werden. Die Versichung teilt uns den Namen des Begünstigten jedoch nicht mit.
Darf selbst mein Vater (Ehemann seit über 40 Jahren) keine Auskünfte bekommen?

Angeblich sei das Geld schon ausgezahlt.
Ich habe Sorge, dass es entweder wer aus der Familie bekommen hat, ohne etwas zu sagen oder man hat uns betrogen.

Weiss jemand was zu tun ist?

...zur Frage

Bausparvertrag in der Tilgungsphase ablösen?

Hallo! Habe eine eigentlich recht triviale Frage: Kann ich meine bereits zugeteilten (Tilgungsphase) BSV, deren Leistung ich auch schon seit ein paar Jahren in Anspruch nehme, auf einen Schlag zurück zahlen und somit quasi meine Hausfinanzierung umschulden??? Oder kommen da Kosten auf mich zu???? Schönen Dank schon mal ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?