Hausbau U30

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist eine Rechenaufgabe mit einigen unbekannten und verschiedenen Ansätzen:

  1. Beleihungsquote: eine solide Finanzierung macht nur 80% Schulden und bezahlt 20% + 10% Nebenkosten aus EK, also sind 30%EK in eurem Falle 50.000€ und 100% Kaufpreis demnach 166.666€ (ohne Nebenkosten)

  2. Darlehensrate: angenommen Ihr könnt und wollt euch 1000€ Darlehensrate leisten und wollt 20Jahre Zinsbindung und 3% Tilgung (=quasi Volltilger). Weiter angenonommen der Zinssatz läge dann bei 4% so wäre die Rate bei 7% und diese soll 12.000€ im Jahr betragen. so ergibt das ein Darlehens von (12.000 : 0,07) = ca. 171.000€ und damit einen Gesamtpaufpreis von (171.000 + 50.000 EK) x 0,91 = 201.000€ (ohne Nebenkosten)

  • bei 5% Zinsen ergibt das nur 150.000 Darlehen (bei1000€ monatl. rate und 3% Tilgung)
  • bei 1200€ monatlicher Rate ergibt das 205.000 Darlehen (bei 4% Zinsen und 3% Tilgung)

viel Spass beim rechnen! Zum berechnen der Restschuld hilft folgender Online-Rechner: http://www.zinsen-berechnen.de/hypothekenrechner.php

Die Hauspreise sind so verschieden, dass man keine allgemeinen Preise nennen kann. Hier im der Gegend kostet ein qm ca. 3.500 EUR, bei meinen Eltern auf dem Land nur ca. 1.500 EUR. Ich würde mal die aktuellen Immobilienangebote in der Gegend Eurer Träume ansehen, von den genannten Preisen 5% - 10% abziehen, dann hat Ihr eine ungefähre Vorstellung, was eurer Traumhaus heute kostet. Da der Immobilienmarkt deerzeit ziemlich verrückt spielt, ist das aber keine Aussage für in drei oder fünf Jahren.

Ansonsten würde ich sparen, sparen, sparen. Alles was Ihr an Eigenkapital habt, braucht Ihr später nicht von der Bank zu leihen und Ihr seid flexibler. Außerdem muss man sich die ersten Jahre nach dem Hauskauf/-bau sowieso etwas einschränken, da kann man vorher schon mal "üben".

Heiraten braucht Ihr nicht, entscheidend ist, wer nachher den Kreditantrag unterschreibt und wenn das beide sind, ist die Bank zufrieden.

Einige Zeit bevor der Kauf getätigt werden soll, würde ich mir schon mal probeweise das eine oder andere Haus ansehen. Es braucht eine Weile bis man raus hat, was einem wirklich wichtig ist und worauf man achten muss.

Angenommen die Immobilie liegt bei 230000,- und wir haben 50000,- an Eigenkapital. Würde das bei unserer finanziellen Lage gut gehen? So wenig verdienen wir beide ja jetzt auch nicht und wir können uns gut einschränken (Urlaub usw, gönnen wir uns erst recht nicht).

Was wäre denn jetzt der richtige Weg um sich zumindest 3-4 Jahre noch etwas Eigenkapital anzusparen?

0

Die Immobilienpreise sind je nach Gegend sehr unterschiedlich - bei einer ETW solltest du von mindestens 100000 € ausgehen, bei einem Haus ca. 250000 €

Und jetzt muss du rechnen - was kostet dich Zinsen und Tilgung einer Hypothek.

Ohne jetzt genau nachgerechnet zu haben, bei deinem Einkommen ist ein haus noch einen Nummer zu groß.

Du solltest ca. 25% des kaufpreises an Eigenkapital mitbringen, wobei ein zuteilungsreifer Bausparvertrag dazu zählt. Leider die Baupreisentwicklung und die Hypothekenzinsen kann niemand voraussagen.

Wenn du mit einer Bank verhandeln möchtest, solltest du auch schon ein konkretes Objekt benennen können.

Mein Tipp:

http://www.fmh.de/baufinanzierung-und-beratung

Hallo,

MedRampage hat schon einen prima Tipp gegeben.

Ich möchte noch ergänzen, das Ihr nicht heiraten müsst, um Euere beiden Gehälter zu berücksichtigen.

Gehe zu zwei oder drei Banken und lass Dir die Finanzierung errechnen. Der Effektivzinssatz ist dabei kein völlig korrekter Vergleichsmaßstab.

Wichtig ist die Summe, die Ihr insgesamt innerhalb der ZInsfestschreibung, an die Bank bezahlen müsst. Und wie hoch dann noch die Restschuld ist.

Eine Zinsfestschreibung würde ich Euch dringend empfehlen. Erst mal sind jetzt die Zinsen niedrig. Zweitens habt Ihr dann eine feste und gleichbleibende Rate über den Zeitraum der Zinsfestschreibung.

Eventl. Risikolebensvers. mit Berufsunfähigkeitsversicherung für den Hauptverdiener, also Dich, abschliessen. Falls das mit der BUZ noch möglich ist bei Dir (keine grössere Vorerkrankungen).

LG, Dirk001

Dirk001 hat es schon gesagt: ihr solltet beide eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen! Nicht damit warten, denn schon eine Kleinigkeit kann dazu führen, dass man keine bekommt.

Ansonsten braucht ihr ja jetzt noch nicht zur Bank, wenn ihr eh erst in einigen Jahren bauen wollt?!

Was möchtest Du wissen?