Haus von Tante über Miete kaufen?

2 Antworten

Die Miete ist Gegenleistung für die Nutzung und nicht Abzahlung auf einen Kaufpreis.

Wie soll das überhaupt funktionieren? Willst Du mit der Tante jeden Monat zum Notar gehen und Dir einen neuen Bruchteil des Eigentums übertragen lassen? Die Kosten wären enorm.

Vorher muss das Haus aber in Eigentumswohnungen aufgeteilt sein. Ansonsten kann sich der Kauf nicht auf Deine Wohnung beziehen. Es müßte immer ein Anteil vom Haus übertragen werden.

Zudem hätte die Tante dann ja den Kaufpreis in ihrem Vermögen. Im Endergebnis ändert sich dann nichts.

Allerdings hat die Schnapsidee für die Tante die negative Auswirkung, dass sie die Kosten des Hauses nicht steuerlich absetzen kann. Es gibt ja keine Mieteinnahmen.

PS: Wenn sich das Finanzamt die Sache gründlich vornimmt, wird es doppelt teuer für Dich. Da die monatlichen Zahlungen Kaufpreis und keine Miete sind, gelten die ersparten Mietkosten als Schenkung und wären von Dir zu versteuern und das zusätzlich zu der Erbschaftsteuer die auf das später zu vererbende Barvermögen entfällt.

1
@Privatier59

Und noch etwas: Was bringt Dir eine Ratenzahlung ohne Gegenleistung? Ohne notariellen Vertrag wäre die Ratenkaufvereinbarung nichtig. Die Tante könnte daher das Haus an Dritte verkaufen, an diese verschenken oder vererben oder, es könnte im Bedarfsfall einer Pflegebedürftigkeit das Sozialamt darauf Zugriff nehmen.

1
@Privatier59

Es gäbe ja die Möglichkeit des Mietkaufs. Aber ich denke hier müssten die Wohnungen in ETW umgewandelt werden, wenn möglich. Dann gelte das aber auch nur dafür und nicht für das ganze Objekt. Oder halt für das ganze Objekt Mietkauf vereinbaren.

Wie sich das allerdings mit Grundbucheintragung, Steuern etc. verhält, weiß ich nicht.

Und wer dann rechtlich welche Stellung hat, weiß ich auch nicht.

Aber diese Angebote habe ich in den letzten Monaten öfter auf den Immoportalen gesehen.

1
@TomundJerry

Das stimmt zwar, aber man muss zum Notar und hier würde ja der Kaufpreis ins Vermögen der Tante fließen und damit später erbschaftsteuerpflichtig sein.

1

Laßt Euch mal beraten ob der Hauskauf über eine Leibrente für Euch eine Möglichkeit ist.

Danke für die Antworten. Werd mich mal mit einem Notar unterhalten was wir für Möglichkeiten haben.

0

Was möchtest Du wissen?