Haus von Eltern übergeben, die hatten Gütertrennung, wenn Mama ins Heim kommt, droht Rückforderung?

2 Antworten

Es kommt darauf an, wie lange die Übertragung des Hauses her ist. Auch nicht unerheblich ist die Frage, ob Sie selbst darin wohnen. Aber bevor Sie zahlen müssen, kommen erstmal andere dran. Neben der Rente, ist die Frage, ob die Pflegeversicherung zahlt? Ist eine Pflegestufe beantragt? Danach wird wohl Ihr Vater heran gezogen. Und dann wird sich das Sozialamt, das erst einmal die Kosten deckt, an SIe wenden und schauen, in wie weit, SIe zahlen müssen. Hier finden Sie noch einmal eine Gute Auflistung der Herangehensweise und der Fristen: http://www.finanzen.de/magazin/elternunterhalt

Was heißt " aber eigentlich hatten die Gütertrennung (wegen dem Geschäft) ", wem gehörte das Haus denn nun ? Und " wenn Mama nun ins Heim kommt, droht dann Rückforderung vom Sozialamt" ? Nein natürlich nicht zwangsläufig, zunächst müsste der Papa die Unterbringung seiner Gattin bezuschussen wenn finanziell möglich überhaupt. Es gibt hier Freibeträge die auch bei Kindern und anderen Familienmitgliedern zum Ansatz kämen.

Pflege der Eltern?

Hallo , wir sind 3 erwachsene Geschwister , 2 davon haben Kinder . Der kinderlose Bruder hat Existenzangst beim Pflegefall der Eltern und will Vermögen sichern . Er stellt sich vor das Haus ( wert 200k lastenfrei ) zu bekommen den Eltern Wohnrecht einzuräumen und sich im Pflegefall um beide zu kümmern . Rente haben meine Eltern ca 1700€ zusammen . Sonst nur Nebenkosten für das Haus . Das sollen sie weiterhin bezahlen und die 1700 und evtl pflegestufe aufbrauchen Rest zahlt mein Bruder . Ich fühle mich da Hintergegangen zumal ich laut Recherche von Pflegeleistungen befreit werden würde . Könnten meine Eltern einfach das Haus überschreiben ? Das Erbe wäre also verwirkt ? Oder müssten Sie uns auszahlen ?

...zur Frage

Haus von Schwester bekommen

Meiner Schwester gehört ein Reihenhaus welches sie mir "übergeben" möchte . Dafür bekommt sie das Elternhaus ( nach dem Tod) unserer Eltern. Wie kann man dies am besten bzw. am leichtesten und kostengünstigsten ändern ?

...zur Frage

Rechte für Betreuer?

Guten Tag. Mein Opa ist 95 Jahre und lebt seit 3 Monaten in einem Heim. Mein Vater und mein Bruder wohnen noch in dem Haus wo mein Opa auch lebte. ( das Haus gehört 50% meinem Vater und 50% meinem Opa). Die Heimkosten sind durch die Rente gedeckt, es bleibt auch monatlich genug Geld übrig. Mein Mann und ich wollen in das Haus mit einziehen, darf ich den Wohnraum meines Opas von dem ich übrigens Berteuerin bin, schon umbauen oder muss ich auf das Ableben meines Opas warten damit ich da einziehen kann? Danke für die Antworten

...zur Frage

Erbteil richtig berechnet -Hausanteil ausbezahlen lassen vom Geschwisterteil, Frage:

Hallo, wie sieht es bitte rechtlich aus, wenn die Eltern zu Lebzeiten möchten, daß das bestehende Haus, in dem sie wohnen, jetzt schon verschenkt wird? Meine Schwester wohnt dort mit meinen Eltern, und das Haus hat einen Wert von 200 000 Euro-Wohnrecht der Eltern besteht. Meine Mama meint, ich müsste von meiner Schwester 75000 Euro kriegen und das ist dann alles. Aber warum-muß mir nicht die Hälfte ausbezahlt werden als Pflichtteil? Bitte Info.

...zur Frage

§ 528 Rückforderung des Hauses in Polen

Meine Eltern haben im Jahr 1952 ein Haus in Polen Gebaut. 1972 haben sie sich scheiden lassen. Jeder bekam 50% des Hauses durch Scheidungsrecht. Seit 1978 sind wir nach Deutschland übersiedelt.2003 bekam ich das Teil der Mutter überschrieben (Schenkung)Also bin ich im Besitz von 50% des Hauses nicht oben unten rechts und links sonder 50% von alles.2010 geht meiner Mutter in den Altenheim und bin ich laut § 528 zu eine Rückforderung angeschrieben! Das Haus lässt sich nicht verkaufen (die 50% will keiner)Jetzt die Frage! gilt deutsches Gesetz § 528 ABs.1 BGB auch in Polen? Das Haus steht in Polen und es war bis 1952 gebaut nur mit den Geldern die Eltern dort verdient und dort versteuert haben .Ich habe das Haus saniert und wohn bar gemacht den der andere Besitzer keine Interesse an dem Haus hat r will aber weder kaufen noch verkaufen ( mein Bruder der 1978 die andere 50% von meinem Vater bekommen hat )

...zur Frage

Eltern haben Grundstück geschenkt, ist neu bebaut auf Kredit. Jetzt Pflegeheim, Rückforderung vom Staat möglich?

Hallo,

ich weiß, dass wenn Eltern ins Pflegeheim kommen zunächst die Rente und das Ersparte herangezogen werden. Danach werden nach Antrag auf soziale Unterstützung für die Heimkosten die Schenkungen der letzten 10 Jahre überprüft und Geldschenkungen und auch Häuserschenkungen an Kinder rückgängig gemacht etc. (ist bei uns der Fall, war vor 5 Jahren, also innerhalb der 10 Jahres Frist).

ABER: Wie verhält es sich bei einem geschenkten Grundstück wo das Sommerhaus der Eltern abgerissen worden ist, alles abgetragen worden ist und ein neues Haus auf Kredit gebaut worden ist?

Das Problem: Sollte der Staat verlangen das Grundstück zu liquidieren bleibt am Ende nix mehr übrig, da die Schulden auf das Haus den Verkaufserlös auffressen würden. Ist das wirklich möglich, dass der Staat dies verlagen kann??

Zudem steht dies Konträr zu dem Grundsatz, dass Kinder nicht unverhältnismäßig belastet werden dürften und das ist hier definitv der Fall.

Hat irgend jemand einen ähnlichen Fall gehabt? Was würdet ihr raten?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?