Haus teilweise vermieten, teilweise selbst nutzen?

1 Antwort

Steuerlich bedarf es eines Mietverhältnisses samt Vertrag, der wie unter Fremden üblich abgeschlossen u n d durchgeführt wird.

1

Vertragliche Regelung ist klar (Aufteilung wer welche Räume exclusiv nutzt und welche Räume gemeinsam genutzt werden können >> Flure). Es ist also nicht erforderlich, dass wir den Hausteil ständig selbst bewohnen und auch keine abgeschlossenen Wohnungen haben?

0
27
@Tbk2107

So einen Mietvertrag würde wohl kaum jemand mit einem Fremden eingehen.

0

EInkünfte aus Vermietung und Verpachtung nicht erhalten, sollen jetzt trotzdem Steuern darauf zahlen

hallo, wir sind beteiligt an einem immobilienfond. Für das Jahr 2012 ist keine Gewinnausschüttung erfolgt. Jetzt haben wir trotzdem über den Betrag, den wir sonst ausgezahlt bekommen haben eine Steuerbescheinigung erhalten, die auch an das finanzamt weitergeleitet wird. müssen wir jetzt etwa Steuern auf etwas zahlen, was wir nicht bekommen haben??? HILFE!

...zur Frage

Steuer bei selbstgenutzter Immobilien: Instandhaltung oder Modernisierung ?

Sehr geehrte Steuerexperten

Folgender Fall:

2009 kauften wir als Gemeinschaft (mit Freunden) ein Immobilienobjekt bestehend aus 4 Wohneinheiten auf 3 Etagen und einer Bäckerei im EG. Nach einem Jahr teilten wir das Objekt im Grundbuch.

Wir behielten eine Wohnung und die Bäckerei.

Juli 2010 ging der Bäcker pleite und kündigte den Vertrag. Darauf hin versuchten wir die Bäckerei zu vermieten. Leider ohne Erfolg, denn die Räume waren stark beschädigt.

Daher beschließen 2011 wir einen kompletten Umbau und Modernisierungsmaßnahmen, und versuchten aus dem Gewerberäumlichkeiten Wohnraum zu machen. Absicht war diese zu vermieten. Baugenehmigung wurde im April 2011 erteilt.

Im Juli 2011 war die Wohnung fertig allerdings sind wir nach erfolglosen Vermietungsversuchen in September 2011 selbst in diese neue Wohnung eingezogen.

Frage: Können die Kosten für den Umbau (Handwerker-rechnungen) in die Steuererklärung als Instandhaltung und Modernisierung steuerlich geltend gemacht werden ? Wenn Ja, können diese nur in Höhe von 15% der ursprünglichen Gebäudekosten oder eher als anschaffungsnahen Kosten betrachtet werden ?

Danke für Ihre Antwort F. Bauer

...zur Frage

Eigentümergemeinschaft: Vermietung an sich selbst möglich?

Hallo!

Folgender Fall: A und B sind als Besitzer eines Hauses im Grundbuch eingetragen - A mit 75 %, B mit 25 %. A bewohnt das Haus. B möchte nun ca. 30 % der Wohnfläche für 250 Euro (Warmmiete; ca. 80% der ortsüblichen Miete) monatlich zur Lagerung von gewerblich genutzten Gegenständen anmieten. Diese Miete beabsichtigt B als Werbungskosten im Rahmen seiner gewerblichen Tätigkeit steuerlich geltend zumachen.

Ist folgender Sachverhalt korrekt: A und B erzielen Mieteinahmen (12 * 250 Euro); hiervon kann A 30% der Haus-Jahreskosten für Heizung, Strom, Abwasser, Grundsteuer, etc. abziehen, da A 70% des Hauses selbst bewohnt. Nebenkosten zahlt B ja keine, da die vereinbarte Miete eine Warmmiete ist.

Die Differenz zwischen Mieteinahmen und den Aufwendungen ist der erzielte Gewinn. Dieser wird zwischen A und B im Verhältnis 75:25 aufgeteilt und jeweils in den Steuererklärungen angegeben.

Wird eine solche 'Vermietung an sich selbst' durch B von den FAs akzeptiert? Über eine kurze Rückmeldung und Einschätzung freue ich mich sehr! Viele Grüße

...zur Frage

Anerkennung von Werbungskosten einer leerstehenden Wohnung

Bei der Einkommensteuererklärung wurden die Werbungskosten einer wegen Verkaufsabsicht nicht mehr vermieteten Eigentumswohnung nicht anerkannt. Ist das so üblich und rechtens?

...zur Frage

Anschaffungskosten für Einrichtungsgegenstände einer Ferienwohnung vor Fertigstellung abschreiben?

Wir haben im Juni 2017 den Kaufvertrag für eine noch zu errichtende Ferienwohnung unterschrieben. Die Übergabe ist für Januar 2018 vorgesehen. Die Wohnung wird ausschließlich an wechselnde Feriengäste vermietet.

Wir müssen bereits in 2017 einen großen Teil der Einrichtung anschaffen, da wir das sonst zeitlich nicht rechtzeitig schaffen.

Können wir die Anschaffungskosten bereits in 2017 vollständig abschreiben, sofern es sich um GWG handelt?

Wenn es keine GWG sind: Können wir die anteilige Abschreibung auf die Nutzungsdauer bereits in 2017 geltend machen?

Die Mehrwertsteuer kann ja unbegrenzt bereits in 2017 als Vorsteuer erstattet werden - oder?

Viele Dank für jedwede Unterstützung!

...zur Frage

Abschreibung Beleuchtung

Hallo zusammen,

es geht um die Abschreibung von Beleuchtung in einem neu erstellten, denkmalgeschützten Laden und weil ich meine Steuer gerne selbst machen würde brauche ich professionelle Hilfe.

Der Laden wird vermietet und mit diversen Lampen versehen. Zum Teil mobil (an Steckdosen), zum Teil normal installiert (nicht irgendwie eingebaut, sondern angeschraubt).

Es ist sicher etwas ungewöhnlich, dass sich der Vermieter um die Lampen kümmert, aber es ist ein sehr außergewöhnliches Objekt und in dem Fall sinnvoll. Leider führt es zu einer Menge Fragen.

Meine Frage geht dahin, wie man die Lampen abschreiben kann.

Gilt auch bei Vermietung nur noch unter 150 €/Lampe GWG?

Ist das mit oder ohne Leuchtmittel und wie ist es, wenn der Mieter die Leuchmittel besorgt?

Wenn sie je Stück zwischen 150 und 1.000 € kosten, kann ich dann wie im Unternehmen einen Sammelposten bilden, den ich auf 5 Jahre abschreibe?

Wie lange schreibe ich Lampen ab, wenn sie in dem Fall kein GWG sind und abgeschrieben werden müssen? Einbau im Juni. Wie ist die Abschreibung der Lampen im ersten Jahr geregelt?

Zusatzfrage: ein Objekt im Laden wird mit im Estrich eingebauten LEDs belauchtet. Ich habe das jetzt beim Denkmalamt eingereicht aber wie wären die Lampen abzuschreiben, wenn es nicht anerkannt wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?