Haus geerbt was tun?

3 Antworten

Schönen guten Tag,

sie haben keine Kinder und ein Testament gibt es, aber das kann und will sie noch nicht öffnen.

Jedoch weiß sie, weil sie beide drüber gesprochen haben und das Testament daraufhin neu geschrieben wurde, das sie (meine Tante) sein Anteil bekommen soll.

sie haben keine Kinder und ein Testament gibt es, aber das kann und will sie noch nicht öffnen.

Dann einmal zur Information - das Testament ist beim Nachlassgericht vorzulegen.

0

Zunächst mal herzliches Beileid.

Wenn Sie im Testament tatsächlich als Alleinerbin steht, dann ist sie jetzt mit dem Schwager zusammen Eigentümerin des Mehrfamilienhauses und Alleineigentümerin der ETW.

Du schreibst nichts dazu, wie die Immobilien genutzt werden. Soweit diese vermietet sind, tritt sie in die Mietverträge, an denen Dein Onkel beteiligt war, ein. Für das MFH müssten die Brüder bisher eine Feststellungserklärung (=Steuererklärung) gemacht haben - das geht ebenfalls so weiter. Sie wird je nach der Höhe der Einkünfte zukünftig Steuererklärungen abgeben müssen.

Das Grundbuch muss berichtigt werden - das muss man beantragen, in den ersten zwei Jahren nach dem Todesfall ist das kostenlos.

Sie muss der Bank mitteilen, dass der Onkel gestorben ist und zusehen, dass sie, wenn keine Oder-Konten oder Vollmachten über den Tod hinaus bestehen, Zugriff auf die Konten bekommt.

Die Rente des Onkels wird 3 Monate lang weitergezahlt, man kann einen Antrag auf Vorschusszahlung stellen - das macht i.d.R. der Bestatter. Sie muss aber einen Antrag auf Witwenrente stellen, damit der Vorschuss in eine solche umgemünzt wird und damit über die drei Monate hinaus Witwenrente gezahlt wird. Wenn der Onkel mehrere Renten erhalten hat, gilt das für alle Renten.

Sie muss die Verträge, die auf den Onkel liefen, auf sich umstellen (z.B. Strom, Wasser, Gas, Versicherungen...). Sie muss ggf. Fahrzeuge auf sich ummelden.

Sie sollte damit anfangen, die Kontoauszüge und Ordner zu sichten, um einen Überblick zu bekommen, was an Verträgen, Verpflichtungen und Abbuchungen besteht.

Sie sollte auf einiges an Papierkrieg vorbereitet sein - und das Testament öffnen, so schwierig das sein mag - die Zeit läuft.

Das ist wahrscheinlich noch nicht alles.

Das hilft schonmal sehr sehr weiter, ich danke für alles

0

Dann wird doch vielleicht alles im Testament stehen und das gilt.

0
@Angelsiep

Danke, finde ich alles gut, ich muss aber wissen wie der weitere Werdegang ist.
Im Testament steht das sie es erbt, dann muss man doch noch was erledigen und ist das denn alles automatisch erledigt, denn ich kenne mich damit absolut gar nicht aus :(

0

Was möchtest Du wissen?