Haus auf Erbpacht kaufen?

2 Antworten

FRage:

  • Haus auf Erbpacht? Ist es nicht eher das Grundstück auf Erbbaurecht, was noch 32 Jahre läuft und das Haus kaufen?

Also es käme hier sehr auf die Bedingungen an udn auf das eigene Alter. Hat man Erben, oder nciht.

  • Ich würde es vermutlich nciht machen, aber es kommt doch sehr auf die besonderen Bedingungen an.

Grundsätzlich sind Erbpachtgrundstücke genauso beleihungsfähig wie "normale" Grundstücke. Nur stellen sich hier die Finanzierer etwas mehr an bezüglich der Höchstsummen. I.d.R. werden nur 2/3 vom Verkehrswert finanziert, da auch der Erbpachtgeber zustimmen muss und diese auch normalerweise keine 100% Finanzierungen unterschreiben bzw. absegnen (ist ja oft die Kirche :) ).

Kreditkonditionen über 29 Jahre so OK ?

Guten Tag.

Wir sind gerade dabei uns ein Haus zu kaufen. Der Kaufpreis liegt bei 245000 Euro und er wird voll finanziert. Wir haben jetzt ein Angebot einer Finanzierung mit Bausparvertrag und einer Volltilgung innerhalb von 29 Jahren. Es ist ein ca. 100 Jahre altes Fachwerkhaus im sanierten Zustand (ca. Stand 1990) 2013 neues Dach und Heizung. Es liegt eher in einer abgeschriebennen gegen (37447 Wieda). Wir (2 Erw. 1Kind) haben ca. 3800,- Netto einkommen.

Der ausgerechnette Effektivzins liegt über die gesamte Zeit bis zur Volltilgung bei 3,37%

Ich kann es ganz schlecht einschätzen ob das ein guter oder eher schlechter Wert ist. Kann mir jemand da eine Einschätzung liefern ?

Gruß

Steven

...zur Frage

2 Erben, 1 Haus - Kann der eine Erbe es nicht selber kaufen?

Hallo, mal eine Frage 2 Personen erben 1 Haus.

  • Person A will das Haus selber kaufen. (Und den anderen auszahlen)
  • Person B will das Haus über einen Makler verkaufen.

Person B teilt Person A den vom Makler ca. geschätzten Wert mit. Person A macht ein Angebot, bei dem (der dabei anwesender Makler) bestätigt das der genannte Preis für das Haus Ok wäre.

Person B will dennoch das Haus an jemand Aussenstehendes verkaufen mit 6 Monate langem Makler Vertrag.

Person A schlägt darauf hin vor ein professionelles und unabhängiges Wertgutachten vom Haus erstellen zu lassen und will es dann immer noch kaufen.

Was kann denn Person A jetzt noch machen? Person B will unbedingt den Makler das höchst gewinnbringend verkaufen, und meint wenn sich dann niemand findet kann Person A es ja immer noch kaufen.

Das Haus hat für Person A nicht nur finanziellen Wert sondern möchte auch das das Haus in der Familie bleibt.

...zur Frage

Erbpachtgrundstück verkaufen

Ich möchte ein 500m2 großes Erbpachtgrundstück verkaufen. Der Vertrag läuft noch 65 Jahre die Erbpacht beträgt z.Zt 3,50 Euro pro m2 und kann alle 3Jahre angepasst werden. Wie hoch ist bei einem Verkauf der Grundstückpreis.

...zur Frage

Ich zahle die Erbpacht für ein Haus, in dem meine Mutter das Nießbrauchrecht hat, kann ich die Erbpacht/Reparaturen steuerlich absetzen?

...zur Frage

Überschreibung oder Schenkung einer Wohnung

Hallo und guten Tag,

wir haben auf das Haus meines "Schwiegervaters" (wir sind NICHT verheiratet) eine Wohnung aufgestockt. Nun möchten wir die Wohnung auf uns übertragen lassen. Wie setzen sich die anfallenden Kosten zusammen? Gibt es etwas zu beachten außer Schenkungssteuer in meinem Fall (mein Freund bleibt unterhalb des Freibetrages), Grundbucheintrag und Notarkosten? Erschwerend kommt hinzu, dass das Haus auf einem Erbpacht-Grundstück steht, das von der Kirche für 99 Jahre gepachtet und somit nicht im Familienbesitz ist. Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Fall?

Herzlichen Dank für Ihre Antworten!

...zur Frage

Pflege Bahr - Pflegemonatsgeld 600 € für 20,55 €, 1200 € für 41,10 € bei HUK. Angebot ok?

Habe ein Angebot vom Pflege Bahr. EInmal Pflegemonatsgeld von 600 Euro für mtl. Beitrag von 20,55 Euro alternativ 1200 Euro für 41,10 Euro mtl. Beitrag. Angebot ist von der HUK. Ist das ok? Was haltet Ihr davon? Zu mir: bin 49 Jahre, halbwegs gesund.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?