Hauptjob und Nebengewerbe?

3 Antworten

Nur nebenbei:

Bei einer wirklich selbständigen Tätigkeit hat man normalerweise keine im Voraus festgelegten Einnahmen ("1.100,-€ pro Monat"). Das klingt eher nach Scheinselbständigkeit.

Und auch ansonsten könnte man die Steuerlast nur grob ausrechnen, wenn man das Einkommen der Ehefrau kennen würde.

Ich habe mir das selber gesetzt es variert jeden Monat.. Klar aber max 1100 ca ist Datenerfasser als Freiberufler

0

Hallo die Frau hat kein Einkommen

0
@Jessica617

Ich würde zumindest mal 20 % des freiberuflichen Einkommens zurücklegen. Nur als Laie geschätzt.

Aber übrigens, möglicherweise wird das Finanzamt ohnehin eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer ansetzen, wenn die Tätigkeit angemeldet wird.

1

Gib Deine Zahlen in einen Steuerrechner ein.

Danke das hab ich mal gemacht da kam 3000 euro raus ich trau nur nicht, weil man ja auch Fahrtkosten absetzen kann oder 30 Cent je kn ich fahre am Tag 44 km 5 Tage die Woche.. Das wären dann schon über 3000 Euro dann müsste ich ja nichts nachzahlen, aber das kann nicht passen oder LG

0
@Jessica617

Ja, so unbedarft bist Du ja doch nicht, sehr gut.

Ich weiss ja nicht, welche Steuerrechner hier von manchen immer gemeint sind, ich hab bisher keine guten Einkommensteuerrechner im Internet gefunden bis auf Elster. Versuch das mal.

Ihr habt ja schon gemeinsam einen Grundfreibetrag von 18.000,-€ und den splitting-Tarif. Da natürlich Vorsorgeaufwand, Werbungskosten etc. eingeben.Aber auch Dein Einkommen.

1
@Andri123

OK. Seh I h das richtig das ich dann nur noch 14000 zu versteuern sind?

0
@Jessica617

So kann man das nicht sagen, aber es stimmt irgendwie auch.

Ich möchte mich jetzt mit meinem Halbwissen auch nicht weiter aus dem Fenster lehnen. Gib die Daten bei Elster ein, dann bekommst Du eine halbwegs zuverlässige Antwort.

1

wieso Einnahmen?

für die Einkommensteuer ist der GEWINN maßgebend.

du erwartest hier also KOSTENLOSE Steuerberatung? (welche verboten ist), du selbst willst aber Geld durch deine Nebentätigkeit verdienen?

Hallo, wenn Du für einen 4-Personen-Haushalt 21.000,-€ brutto p.a. verdienst, wieviel hast Du dann für einen Steuerberater übrig? Das zukünftige Zusatzeinkommen muss ja erst mal erzielt werden. Die Familie hat derzeit kein Geld für einen Steuerberater. Natürlich werden Steuerberater gebraucht und müssen auch vergütet werden!

Und hier fragen häufig auch Menschen wegen Erbanteilen an nicht gerade geringen Summen nach kostenloser Beratung. Die hätten doch diesen Vorwurf eher verdient, oder man ignoriert die Fragen einfach.

0

Entschuldigung wurzelsep

0

Was möchtest Du wissen?