Hauptjob 400€ Basis und Gewerbe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bitte bedenken: Selbstständigkeit mit nur einem Auftragnehmer könnte man auch als Scheinselbstständigkeit sehen. (Dann hat man Ärger u. Aufwand an der Backe).


Selbstständige müssen ihren Aufwand kalkulieren und haben einen entsprechenden Stundensatz. Es gibt keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, das musst du selber absichern oder hast eben nichts.
Du hast in einem gewissenen Rahmen Verwaltungsaufwand. Musst evtl. Arbeitsmaterialien kaufen.
All das musst du berücksichtigen.

Ansonsten, auf Einkommen muß Steuer gezahlt werden. Bei deiner Festanstellung zahlst du schon Lohnsteuer als Vorauszahlung. Beim Minijob trägt wohl der Arbeitgeber die pauschale Steuer (oder du?) und für dein mögliches Einkommen(Gewinn) aus dem Gewerbe wird keine Steuer gezahlt. Dafür muss dann die Einkommensteuererklärung gemacht werden.
Dort würde wohl nachgezahlt werden müssen. Der Prozentsatz kann zw. 10 u. 42% liegen (Pi x Daumen).


Andere Möglichkeit, wurde ja schon "angesprochen", 2 Minijobs wenn es insgesamt nicht über 450€ geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina17
09.07.2017, 09:13

Danke für eure Antworten.... ich denken werde diesen Job nicht machen 

1

Die Frage ist doch, ob die beiden Minijob zusammen über 6300 € liegen.

Falls das nicht so ist, kannst Du beide zum Hauptjob ausüben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Impact
07.07.2017, 22:06

"würde gerne ein Gewerbe anmelden" - sorry, Thema verfehlt, kommt vor.

0
Kommentar von Nina17
07.07.2017, 22:22

Also wir da beides zum Hauptjob mitgerechnet?? Lohnt sich wahrscheinlich nicht ober?? 

0

Putzjob im Büro 1× in der Woche - das ist kein Gewerbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina17
07.07.2017, 21:02

Leider sollte ich da selber eine Rechnung schreiben... Wird dann wohl doch ein Gewerbe sein

0

Was möchtest Du wissen?