Hauptberuflich angestellt nebenbei Freiberuflich tätig kostet das extra Sozialabgaben?

1 Antwort

REntenversicherung ist freiwillig. Arbeitslosenversicherung fällt auch ncith an.

Bei der Krankenversicehrung kommt es drauf an, ob es wirklich nur eine Nebentätigkeit ist.

Die für Dich geltende Befreiungsvorschrift für die Umsatzsteuer ist die nach § 4 ;Nr. 21 b) bb), die nach § 4 Nr. 21 a) bb) ist für Deinen Brötchengeber.

Nachzahlung Sozialbeiträge

Von August bis Dezember 2011 hatte ich einen Arbeitgeber in Deutschland und einen Arbeitgeber in der Schweiz. Ich war also über eine deutsche Krankenkasse krankenversichert. Ich habe meinen JOb in der Schweiz (Formular E101) bei der KV "angemeldet". Ich habe mich immer wider erkundigt, wie das mit den Sozialabgaben läuft, auch 2012 immer wieder angerufen. Im Juli 2012 kam nun der Brief mit einer Nachzahlung von fast 4000 Euro. Es handelt sich um KV-Beiträge und Pflegeversicherungsbeiträge. Wie mit meinem Schweizer Arbeitgeber abgesprochen, übernehme ich die gesamten KV- Beiträge. Das heißt ich habe Abzüge von gut 40%. Gibt es eine Deadline? Ist es rechtens die nach über einem halben Jahr nachzufordern? Gibt es eine Möglichkeit für mich Einspruch zu erheben. Inzwischen bin ich nicht mehr bei der Kasse Krankenversichert. Besten Dank!

...zur Frage

Wieviel Sozialabgabe und überhaupt??

Folgendes.... :D Ich arbeite selbstständig und habe bis jetzt immer ein Kleingewerbe gehabt. Mein FReund ist Rentner und nun zu mir gezogen. Da er Früphrentner ist, bekommt er keine volle Rente. So ist es passiert, dass er sich selbst krankenversichern muss. Er und ich haben überlegt, dass ich ein zweites gewerbe anmelde, i Gartenbereich. Ab 2012 bin ich dann auch umsatzsteuerpflichtig, das ist mir klar. Er kann kein Gewerbe anmelden, warum tut ja nicht zur Sache ;) Doch meine zwei FRagen nun... Wenn ich ihn einstelle, so dass er krankenversichert ist, wieviel wäre das? also mindestlohn? und wieviele abgaben würde ich entrichten? Denn wenn er sich selbst bei der AOK meldet, muss er monatlich 140 € bezahlen.... DEs weiteren, entstehen mir irgendwelche großen Nachteile, wenn ich ihn vor 2012 einstelle? Muss ich Steuern nachzahlen etc, weil es vielleicht auf das ganze Jahr zurückgerechnet wird?

Vielen Dank schonmal im vorraus für die Antworten

...zur Frage

Warum sind Sozialabgaben aufgeteilt?

Warum teilt man die Sozialabgaben (KV, RV. AV, etc.) eigentlich in Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträge auf? Letztendlich würde es sich doch gleich bleiben, wenn der Lohn entsprechend angepasst werden würde. Wieso also die überflüssige Aufteilung?

...zur Frage

Wohin gehören die Angaben zur KV und RV bei KSK Versicherten?

In welche Rubrik schreibe ich die Beträge zur Kranken- und Rentenversicherung als KSK-Versicherter. Sind das Sonderausgaben? Aber dorthin passen sie , finde ich , nicht rein.

  1. Frage. in welche Rubrik gehört die Betriebskostenabrechnung des Vermieters?
...zur Frage

Urlaubslohnnachzahlung bei erwerbsminderung gehen da noch kranken- und rentenversicherungsbeiträge a

Hallo liebe Leser, bin rückwirkend auf Zeit voll erwerbsgemindert und bekomme demnächst eine Urlaubslohnnachzahlung für den nicht genommenen Urlaub (wegen langer Krankheit). 1. Hat dies Auswirkungen auf meine Eu-rente? 2. Müssen davon Beiträge an die Kranken-, Arbeitslosen- oder Rentenversicherung gezahlt werden? 3. Falls ja, wird dies gleich vom Lohn abgezogen? Wie sieht es aus mit den Vermögenswirksamen Leistungen, habe das Depot gekündigt u. auszahlen lassen. 4. Muss ich von dem erhaltenen Betrag soz.vers.Beiträge entrichten und hat dies evtl. Auswirkungen auf meine Eu-rente? Bedanke mich schon jetzt für eure Antworten.

...zur Frage

Warum Krankenkasse für Rentner im laufenden Erwerbsminderungsrentenverfahren?

Nach der letzten Reha im Oktober ( orthopädisch) wurde mein Leistungsvermögen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt für unter 3 h eingeschätzt.

Eine Umwandlung in einen Erwerbsminderungsrente erfolgte jedoch noch nicht, da die

DRV noch eine zweite Rehabilitation erwartete ( psychosomatische), die ich jetzt, also über 6 Monate später mit dem gleichen Leistungsbild abschloss.

Finanziell kein Problem, da ich noch im Krankengeldbezug bin.

Was mich jedoch wundert: warum musste ich schon die ganze Zeit in die Krankenkasse für Rentner?

Welcher Krankenkassen- oder Rentenfachmann kann mir diesen Vorgang erklären?

Ich bin ja noch gar nicht offiziell Erwerbsminderungsrente und es kann ja auch sein, dass die DRV die Empfehlung der beiden Rehabilitationskliniken gar nicht folgt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?