Hat unsere Heirat Auswirkung auf die jetzige freiwillige Krankenversicherung meiner künftigen Frau?

1 Antwort

Da Du privat versichert bist, wird sich ncith ändern, denn Du müßtest sie dann ebenso privat bei Deiner Versicherunganmelden, was vermutlich teurer ist, als wenn sie bei der Versicherung bleibt, wo sie jetzt ist (vermutlich freiwillig in der gesetzlichen Kasse).

Aber das Ehegattenspltting wrd es Euch leichter machen.

Gratulation zum Entschluss.

Krankenversicherung bei geplanter Hochzeit und Kind

Hallo,

mein Freund und ich bekommen im Mai unser erstes Kind und planen vor der Geburt noch zu heiraten. Wie nimmt die Hochzeit Einfluss auf unseren derzeitigen Versicherungsstand und wie sollte/kann das Kind versichert werden?

Versicherung meines Freundes: Er ist trotzt Selbstständigkeit gesetzlich versichert.

Meine Versicherung: Ich (Studentin, seit mitte September 25) war bis 31.08. über meinen Vater privat versichert. Aufgrund einer Nebentätigkeit mit einem Verdienst über 400€ bin ich zum 01.09. in die GK gewechselt mit einer laufenden Anwartschaft bei der PK. Nun hat mich der Arbeitgeber (LBV) als Werkstudentin bei der Versicherung gemeldet und nicht mehr wir zunächst als sozialversicherungspflichtig, sodass ich zurück in die PK wechseln müsste. Laut Arbeitgeber wären beide Optionen möglich.

Macht es Sinn mich doch sozialversicherungspflichtig zu melden, da ich in der PK seit Mitte September nicht mehr beihilfeberechtigt bin und die Kosten recht hoch wären?

Davon abgesehen läuft die Tätigkeit ohnehin nur bis zum 31.01.13, sodass ich ab Februar wieder PV sein müsste.

Im April stünde dann die Hochzeit an und nach der Geburt unseres Kindes würde ich ca. ein Jahr nicht arbeiten bevor ich dann ins Refrendariat gehe.

Wie macht es Sinn mich aktuell zu versichern, damit ich in den nächsten Monaten nicht mehrfach die KV wechseln muss? Und wie sieht mein Versicherungsstatus langfristig sinnvoll aus?

Vielen Dank!

...zur Frage

Freiwillige Krankenversicherung?

Ich beziehe eine Witwenrente und habe ab 01.07.2018 keinerlei Einkommen mehr. Von meiner Witwenrente zahle ich an die gesetzliche KV Pflichtbeiträge. Nun möchte meine Krankenkasse, dass ich mich zusätzlich freiwillig krankenversichere.

Ist dies korrekt ?

...zur Frage

Ausländer ist nicht krankenversichert – Angabe der Krankenversicherung im Arbeitsvertrag des Minijobs?

Sehr geehrte Community von finanzfrage,

ein Ausländer kommt von außerhalb der EU zum Studium nach Deutschland. Während des Aufenthalts ist er nur über eine internationale Reisekrankenversicherung geschützt. Das akzeptiert die Ausländerbehörde so.

Die Reise-Krankenversicherung läuft ab. Der Ausländer erneuert sie nicht. -> Heiratet in Deutschland und beantragt ein entsprechende Visum.

Eine Prüfung des Krankenversicherungsschutzes findet bei der Vergabe des neuen Visums nicht statt.

Der Ausländer verbringt ca. 20 Monate ohne Krankenversicherungsschutz in Deutschland.

Dann nimmt er einen Minijob (geringfügige Beschäftigung) auf.

Im Arbeitsvertrag des Minijobs wird nun nach dem Namen der Krankenversicherung und einer Kopie der Gesundheitskarte gefragt.

Es liegt lediglich eine Sozialversicherungsnummer vor.

Der Ausländer möchte die entfallenen Beiträge zur Krankenversicherung zurückzahlen und möglichst sofort einer Kasse beitreten, um die Unterlagen bei seinem Arbeitgeber vollständig einreichen zu können.

Nun meine Fragen zum Thema:

  1. An wen soll er sich zunächst wenden?
  2. Wie kann er sich bei einer neuen Kasse anmelden?
  3. Was soll er dem Arbeitgeber mitteilen?
  4. Braucht der Arbeitgeber nur die Sozialversicherungsnummer oder kommt es möglicherweise zu Schwierigkeiten, wenn keine Gesundheitskarte und kein Name der Krankenkasse vorliegt?

vielen Dank im Voraus für jede hilfreiche Antwort und beste Grüße

...zur Frage

Meine Frau bekommt 720 Euro erwerbsunfähigkeitsrente,kann ich sie bei mir krankenversichern,ich arbeite vollzeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?