Hat so ein Wahlkampf grundsätzlich auch Auswirkung auf die Wirtschaft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die deutsche Wirtschaft

Teile der dt. Wirtschaft sicherlich. PR-Agenturen, Medien generell, Journalisten können noch mehr über Politik schreiben als normal. Auf die Medienlandschaft gibt es sicherlich eine Auswirkung. Auch die Plakatkleber können viele schöne neue Bildchen an den Strassenrand stellen.

Man könnte nun den Alkoholkonsum prüfen, ob der zunimmt, wenn man sich so viele neue oder auch weniger neuen Dinge anhören muss. Wie Privatier59 vermutet, könnte doch der Konsum steigen, wenn man sich das alles so anhört.

Nimmst du aber DIE deutsche Wirtschaft, dann sehe ich keine Auswirkung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig verstanden habe. Also ob das Geld, das Parteien und die Verbände aus deren jeweiligen Dunstkreisen irgendwo einen Wertschöpfungprozess in Gang setzt der durch PR-Agenturen und Werber miteinbezieht und ihnen dadurch etwas Kohle zukommen lässt, oder ob der Wahlkampf sich strategisch auf Wirtschaftsverbände und Unternehmen auswirkt, die ja auch oft unterschiedlichen Parteilandschaften und Medien nahestehen.

Ersteres ist mit Sicherheit der Fall. Mit dem Geld, das Parteien in den Wahlkampf stecken, wird sich mit Sicherheit der ein oder andere PR-Berater, Think Tank oder Verlag eine goldene Nase verdienen. Das ist ja auch gut so.

Aber auch der zweite Punkt wird mit ja beantworten zu sein. Jedoch ist immer schwer abzuschätzen welches Unternehmen und welche Verbände sich bei den zukünftigen Regierungsparteien wie gut mit ihren Beratern und Lobbyisten in Position gebracht haben. Das wird ja alles schon vorher außerhalb der Öffentlichkeit ausgemacht und lässt sich erst nach der Wahl halbwegs nachvollziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar profitieren manche Branchen, z.B. Medien- eine Werbeschaltung vor dem Kanzlerduell am Sonntag im TV war sicher teurer als sonst, da hohe Einschaltquoten zu erwarten waren. Und die Post verdient ordentlich durch die Briefwahl und das Senden der Wahlkarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ohne Zweifel. Am Sonntag wurde in der Wirtschaft wesentlich mehr Bier geordert als sonst. Anders hätte man das Geschafel nicht ertragen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DorisPG
03.09.2013, 11:02

:-)

0

Was möchtest Du wissen?