Hat schon jemand von Euch Erfahrungen mit dem Vermittler Fondsdiscount gemacht? Ist dieser empfehlenswert?

2 Antworten

Der Vermittler hat idR mit der Verfügbarkeit Deiner im Sparplan steckenden Fondsanteile wenig zu tun, es sei denn, der Sparplan besteht aus wenig verkäuflichen Fondsanteilen. Der Vermittler macht sein Geschäft mit der Vermittlung sprich mit der Sparplanempfehlung und geniesst dann mittelbar seine Teilhabe an Deinen monatlichen Einzahlungen.

Du kannst normalerweise Deine Sparanteile teilweise oder komplett entweder an den Fonds zurückgeben oder an der Börse verkaufen. Allerdings gilt die volle freie Verfügbarkeit nicht für offene Immobilienfonds.

Vorab, es gibt zwei verschiedene Vermittler mit dem gleichen Namen:

fondsdiscount.com und fondsdiscount.de

Ich habe mit beiden keine Erfahrung, da ich eher nicht in Fonds investiere. Vor einiger Zeit habe ich einmal mit der AVL-Fondsvermittlung gute Erfahrungen gemacht. Das ist aber eigentlich unerheblich.

Lies mal hier:

https://www.test.de/Fondsvermittler-Tausende-Investmentfonds-ohne-Ausgabeaufschlag-4897469-0/

Eine gute Übersicht über empfehlenswerte Fondsvermittler (beide fondsdiscount sind dabei) und die Depotkosten. Such Dir dort einen Vermittler aus, der Deinen persönlichen Ansprüchen am nächsten kommt, da machst Du nichts falsch.

Für ETFs, falls Du die in Erwägung ziehst, werden eher günstige Direktbanken empfohlen.

Was möchtest Du wissen?