hat mein Sohn Anspruch auf Kindergeld nach Freiwilligen Bundeswehrdienst,

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Sohn ein Kind hat, hat er Anspruch auf Kindergeld.

Ansonsten hast Du für ihn Anspruch auf Kindergeld, wenn er

  • unter 21 und arbeitslos gemeldet ist,

  • zu einer Ausbildung fest angemeldet ist, oder die Ausbildung macht

  • ein Praktikum zu einer Ausbildung macht

  • ab 21 ist, aber ausbildungssuchend gemeldet ist, oder Bewerbungen um eine Ausbildung nachweisen kann (z. B. mit Kopien von Bewerbungen)

Frage beantwortet?

Du hast leider nicht das Alter Deines Sohnes angegeben, welches sehr wichtig wäre, um Deine Frage zu beantworten. Denn nur bis 18 J hat er grundsätzlich Anspruch auf Kindergeld, darüber hinaus nur bei Arbeitslos-Meldung bzw. bei Ausbildungssuche oder beim Besuch einer schulischen oder beruflichen Ausbildung (siehe auch Antwort von jowaku).

Für Deinen Sohn kannst Du grundsätzlich Kindergeld erhalten, sofern er noch nicht zu alt dafür ist und nicht mit irgendeiner anderen Tätigkeit so viel verdient, dass er die Verdienstobergrenze überschreitet (das müssten so ungefähr 8.000 Euro sein). Voraussetzung ist aber, dass er nachweisen kann, dass er sich tatsächlich um eine Ausbildung bemüht. Das macht man am besten in Form von Bewerbungen, Jobinterviews etc.

Die Verdienstobergrenze gibts nicht mehr.

Du musst nachweisen, dass er sich hauptsächlich mit einer Ausbildung beschäftigt.

Kindergeld gibts bis zum vollendeten 25. Lebensjahr zuzüglich z.B. Dauer des freiwilligen Dienstes.

1
@betroffen

@betroffen

So ist es.

Hier war aber nach dem Anspruch des Sohnes gefragt.

0

Klar. Wenn er ein Kind hat, dann hat er Anspruch auf Kindergeld. Ist doch aber logisch: Er ist ja dem Kind gegenüber unterhaltspflichtig.

Da ist es egal, ob er beim Barras war oder sich den Hintern auf dem Flur vom Arbeitsamt plattsitzt.

Diese Antwort ist korrekt !!!

0

Was möchtest Du wissen?