Hat man Nachteile, wenn man einen Hauskauf gegen Leibrente oder Zeitrente vornimmt ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Anwendungsfall für die Leibrente ist der Kauf eines Hauses. Der Kaufpreis wird bei Vereinbarung einer Leibrente nicht vollständig, sondern nur teilweise bezahlt (oder gar nicht). Der Käufer verpflichtet sich dann gegenüber dem Verkäufer, einen Teil des Kaufpreises sofort, und den Rest als monatliche Leibrente bis zum Tod des Verkäufers zu zahlen. Die Versteuerung dieser Renten erfolgt gem. § 20 EStG iVm § 55 DVO zum EStG mit dem laufzeitabhängigen Ertragsanteil.

Für den Verkäufer ist vorteilhaft, dass er für den Rest seines Lebens einen Teil seines Einkommens sichern kann. Für den Käufer besteht die Hoffnung, dass der Verkäufer unerwartet früh stirbt und so die Leibrente vorzeitig endet. Man spricht in einem solchen Fall von einem versicherungsmathematischen Gewinn. Falls keine Anpassung an die Inflationsrate vorgesehen ist, kann der Käufer außerdem darauf hoffen, dass seine Einkünfte steigen, aber der Wert der Leibrente durch die Inflation sinkt.

Unter Umständen kann eine unerwartet hohe Lebenszeit des Verkäufers die Kalkulation über den Haufen werfen.

Man macht einen Kaufpreis aus.

Nach der Sterbetafel kann man dann daraus die Rente berechnen die sich aus dem Kaufpreis udn der vermutlichen Restlebensdauer des Verkäufers ergibt.

Damit geht man das Risiko ein, das der eventuell 100 Jahre alt wird, oder er hat pech udn man selbst gllück, dann stirbt er schnell.

Bei der zeitrente hat man das Problem nicht, da ist die Zeit die man zahlen muss klar.

hi, soweit ich das kenne wird eine anzahlung vom käufer verlangt und dann monatliche raten und dabei kommt es dann wieder darauf an, wie lange die raten zu bezahlen sind das muss man sich einfach ausrechnen..... zudem bleibt man mit dem verkäufer in gewisser weise auf lange zeit verbandelt ich würde es nicht machen und lieber eine hypothek/darlehen bei der hausbank aufnehmen, aber dafür braucht man eben auch ca. 40% eigenkapital - tipp: wenn interesse für einen hauskauf besteht, dann vielleicht eines ersteigern, aber auch hier ist vorsicht geboten und man muss sich beim amtsgericht genau das gutachten durchlesen und auch hier braucht man natürlich die hausbank.... gruß amarena

Was möchtest Du wissen?