hat man bei befristetem Arbeitsvertrag von 2 Monaten auch Urlaubsanspruch als Arbeitnehmer?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja klar, Urlaub muß sein, falls keine Regelung im Vertrag dazu stünden, greift die Regelung für Mindesturlaub: nach dem Bundesurlaubsgesetz mindestens 24 Werktage Urlaub pro Jahr (das heißt von Montag bis zum Samstag).

Arbeitsrecht / Arbeitsvertrag

Guten Morgen zusammen,

Ich bin seit Mai diesen Jahres in Teilzeit, 20 Std., im Einzelhandel ( Technik ) in einem Privatunternehmen angestellt. Vor 4 Wochen wurde ich nach Sturz an Innenmeniskus / Bändern an Knie operiert. Ich bin nach OP unter Schmerzen nach einer Woche wieder arbeiten gegangen. Nach erneuter Woche wurden die Schmerzen so stark, das ich ins Krankenhaus kam, und dort eine Thrombose festgestellt wurde. Ich bin nun noch einmal 2 Wochen krank gewesen, und soll ab Mittwoch wieder arbeiten. Zusatzinfo: Ich bin Kassiererin, an 3 Tagen der Woche, wir arbeiten von 8.40Uhr-19.30Uhr mit einer Std. Pause. Ich stehe durchgehend, eine Sitzmöglichkeit gibt es nicht. Ich habe derzeit 200 Überstunden, die man mir trotz Unterschrift nie bezahlt hat. Nun wurde ich nach dem Krankenhaus in die Firma gerufen. Im Büro sagte man mir, das ginge nicht, ich sei zu lange krank. ( Nach OP ???) Entweder, ich unterschriebe jetzt eine Auflösung des Vertrages, und bekomme dann einen bis 31.01.2015 befristeten Vollzeitvertrag, oder man kündige mich zum 15.11. mit Ablauf meiner Probezeit. Nun zum Vertragsinhalt. Ich habe in diesem Jahr nur 6 Tage Urlaub gemacht, mein Urlaubsanspruch waren umgerechnet auf Mai-Dezember 24 Tage. Im Vertrag steht, das ich mich damit einverstanden erkläre, das mein Urlaubsanspruch abgegolten sei und mir keiner bis Ende Januar zustünde. Gehalt: Ich hatte bislang 800€ brutto bei 20 Std. / Woche. Nun zahlt man 1600, aber bei Arbeitszeit steht: Wie Öffnungszeiten bei einem freien Tag in der Woche. Das sind dann 46 Wochenstunden! Ist das alles so rechtens ??? Mein Mann ist völlig ausgerastet, ich bekomme trotz Absprache keinerlei Überstunden aus der Vergangenheit, und jetzt ist Weihnachtsgeschäft, da will man mich also Voll, und er meint, Ende Januar flieg ich dann raus, weil dann kein Bedarf mehr ist. Wir haben keinen Betriebsrat, ich kann mich also an Niemanden wenden... Wie würden Sie sich verhalten? Vielen Dank für jegliche Ideen, einen schönen Sonntag und einen angenehmen Start in die Woche!!

...zur Frage

Urlaubsanspruch Minijobber?

Minijobler arbeitet unregelmäßig und der Arbeitgeber hat zur Berechnung des Urlaubsanspruchs die letzten 3 Monate herangezogen bzw. die letzten 13 Wochen. Bei diesem Minijobler ist es aber so, dass er sehr unregelmäßig arbeitet. Oft einige Monate sehr viel und in anderen Monaten sehr wenig. Somit sind die letzten 3 Monate für den Minijobler sehr unvorteilhaft.

Im Netz habe ich das hier gefunden:

"Urlaubsanspruch Aushilfe: Die praktische Berechnung

Falls Sie ein Abrufarbeitsverhältnis vereinbart haben oder Ihre Teilzeitkraft sogar selbst entscheiden kann, ob und wann sie arbeitet, führen Sie eine Durchschnittsberechnungdurch. Sie ermitteln, an wie vielen Arbeitstagen Ihre Teilzeitkraft tatsächlich pro Woche gearbeitet hat.

In der Regel sollten Sie eine Berechnung anhand der letzten 13 Wochen durchführen. Dieser Zeitraum gilt nämlich auch für die Errechnung des Urlaubsentgelts. Wenn die Arbeitszeiten allerdings sehr unregelmäßig sind, müssen Sie unter Umständen sogar das gesamte letzte Jahr berechnen." https://www.wirtschaftswissen.de/personal-arbeitsrecht/gehalt-lohn/geringfuegige-beschaeftigung/so-berechnen-sie-den-urlaubsanspruch-ihrer-aushilfen/

In dem Fall wäre es eine deutliche Abweichung, wenn das letzte Jahr und nicht nur die letzten 3 Monate berücksichtigt werden. Gibt es eine entsprechende Rechtsgundlage, ein Urteil oder ähnliches, welches dem Artikel entspricht oder ist der Artikel einfach Mist?

Im weiteren wurde im Jahr 2016 kein Urlaub gewährt (es wurde auch nicht danach gefragt) Kann man diesem Urlaub noch geltend machen?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?