Hat man als Arbeitnehmer einen Anspruch auf ein Sabbat Jahr?

1 Antwort

Das gibt es nur, wenn in dienem Unternehmen Zeitwertkonten im Einsatz sind und du über ein entsprechendes Zeitwertguthaben verfügst. Rein arbeitsrechtlich gibt es so was nicht in Deutschland.

Verhinderungspflege : wenn diese in einem Jahr nicht in Anspruch genommen wird

hat man dann in Folgejahr den doppelten Betrag zu Verfügung ???

DANKE für die Antworten..

...zur Frage

Arbeitslosengeld bei Aufhebungsvertrag?

Hallo Gemeinde,

Es geht darum das ich mit meiner chefin einen Aufhebungsvertrag gemacht habe, und seit Dienstag frei gestellt bin...Ich mache meine Ausbildung im selben Beruf zum 01.07.2010 in einer anderen Stadt weiter...Aber was mache ich während der überbrückung? Ich habe weniger als 1 Jahr gearbeitet...also kein Anspruch auf Geld vom Amt oder? Es gibt noch eine möglichkeit wo meine Eltern Ihr einkommen darlegen müssen, meine Mutter ist aber schwer krank und mein Vater rentner...nen 400 Euro job bekomme ich für die kurze Zeit nicht...was gibt es für Möglichkeiten? Was kann ich tun? Habt Ihr ein paar Ideen?

Viele Dank DPE

...zur Frage

Lohnt es sich einen 600Euro Job anzunehmen?

Hallo zusammen,

stehe vor der Frage, ob ich einen Job annehmen soll, bei dem ich 600 Euro/Monat verdienen würde.

Wenn ich richtig informiert bin, fällt der Verdienst dann in die Gleitzone und es sind die reduzierten Steuern zu bezahlen. Ich habe den entsprechenden Rechner mal bemüht und festgestellt, dass ich etwa 116 Euro Steuern zu zahlen hätte und dementsprechend mit 484 Euro netto da rausgehen würde.

Meine Frage ist jetzt folgendes: Wenn ich über 12 Monate 600 Euro verdiene macht das 7.200 Euro/Jahr, was ja unterhalb des Grundfreibetrags läge. Habe ich dann am Ende des Jahres einen Anspruch auf Rückzahlung meiner bezahlten Steuer?

Vielen Dank im Voraus für Antworten.

...zur Frage

Muss ich ab 2017 Umsatzsteuer zahlen?

Hallo, ich stehe etwas auf dem Schlau. Ich bitte um Hilfe und bedanke mich im Vorraus. Ich bin Kleinunternehmer und habe die Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen. Ich habe das Gewerbe 2014 eröffnet.

Im Jahr 2014 war ich unter 17.500€

Im Jahr 2015 war ich auch unter 17.500€

Im Jahr 2016 habe ich einen Umsatz über 17.500€ aber unter 50000€.

Muss ich nun ab 2017 Umsatzsteuer abführen oder nicht ? Oder bin ich weiterhin Kleinunternehmer und kann die Regelung in Anspruch nehmen. Mfg

...zur Frage

Hauptgewerblich selbstständig und Arbeitnehmer zugleich?

Hallo Ich arbeite als Wirtschaftsingenieur im Qualitätsmanagement und bin Berufseinsteiger. Ich Spiele schon seit meinem Studium mit dem Gedanken, mich selbstständig zu machen. Die Branche, das Geschäftskonzept, Kontakte, Kapital, etc. ist alles vorhanden und mehrfach durchdacht. Mein Plan war es, diese selbstständigkeit nebengewerblich durchzuführen. Die Grenze von 20h/Woche werde ich nicht überschreiten, jedoch wird mein Umsatz garantiert die Grenze von 17.500 Euro im Jahr in kürzester Zeit sprengen. Somit wäre ich hauptberuflich selbstständig und müsste ich mich meines Wissens privat versichern. Welche weiteren Komplikationen erwarten mich? Die Erkenntnis meines Unternehmens von der Selbstständigkeit sowie die Zahlung von Umsatzsteuer, Einkommenssteuer, etc. ist mir bewusst. Ich kalkuliere meinen Verdienst in der Selbstständigen Tätigkeit doppelt so hoch und mit exponentiellen Zuwachs ein, als mein Arbeitnehmerverdienst, jedoch möchte ich dennoch meinen Job nicht in so kurzer Zeit kündigen, da mir das Studium dann doch zu sinnlos wäre. Meine Arbeitnehmer Tätigkeit steht in keinem Zusammenhang zu meiner selbstständigen Tätigkeit.

Ich meine gelesen zu haben, dass die Einkünfte von der selbständigen Tätigkeit als auch die vom Arbeitsverhältnis in einen Topf geschmissen werden und dadurch die Steuer Abgaben entstehen. Würde es Sinn machen, das Gewerbe auf meine Frau, die ebenfalls Arbeitnehmerin ist, anzumelden, und sie tatkräftig zu unterstützen, da sie weniger als ich verdient? Sprich Gewerbe läuft auf meine Frau, Jedoch erledige ich die meisten gewerblichen Transaktionen.

Ist meine Denkweise richtig? Welche Steuerklasse ist empfehlenswert?

Bin dankbar über jede ernst gemeinte Antwort LG

...zur Frage

Erhöhung der Regelaltersrente + Weiterbeschäftigung mit voller Rentenzahlung?

Erhöht sich die Regelaltersrente noch wenn normal weitergearbeitet wird und auch die Rentenbeiträge voll weiter eingezahlt werden(von Arbeitgeber + Arbeitnehmer) ?

Wenn ja um wieviel wird die Rente pro Jahr erhöht?


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?