Hat Lottoscheinausfüller bei Gewinn Anspruch gegen mich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Kunde der den Lottoschein in der Filiale einlesen lässt, bekommt auch das Geld auf sein Konto überwiesen. Allerdings in diesem Fall gebietet es der Anstand und die Fairnis dem " Jemand " einen Anteil zu gewähren. Mir wäre die evtl. bestehende Freundschaft wichtiger als das Geld. Das Geld ist irgendwann weg und wenn Du nichts abgegeben hast, die Freundschaft auch.

Wenn du dem Ausfüller etwas versprochen hast, stehst du im Wort. Rechtlich ist der Gewinn eindeutig deiner.

Du schreibst nur von Namen und abgeben. Nicht ganz unwichtig ist, wer den Tippschein bezahlt hat. Wenn der andere ihn bezahlt hat oder sich beteiligt hat, ist es sein oder euer Geld, auch wenn es aus Sicht der Lotterie dir gehört. Der ander hat dann einen zivilrechtlichen Anspruch, der sich bei entsprechender Beweislage auch einklagen läßt.

Du hast den Schein bezahlt, also bist du offiziell auch der Lottospieler und somit auch der rechtmäßige Gewinner. Allerdings wärs ja schon sehr nett, wenn du dem Ausfüller ein bisschen was schenken würdest. Schließlich hatte er ja das glückliche Händchen.

Was möchtest Du wissen?