Hat Kurzarbeit Einfluß auf Kindergeld?

1 Antwort

Auf das Kindergeld hat Kurzarbeit keinen Einfluß . Auf das Elterngeld schon. Der Grund: der Anspruch auf Elterngeld beträgt 67 Prozent des Durchschnitts-Nettoeinkommens der letzten zwölf Monate. Sind werdende Mütter oder Väter in dieser Zeit von Kurzarbeit betroffen, so verringert sich ihr Anspruch auf Elterngeld. Die Berechnung des Elterngeldes kann im Einzelfall sehr kompliziert werden. http://www.elterngeld.net/elterngeld-berechnung.html Gruß Z... .

Grenzgänger und Elternzeit!

Hallo zusammen! Ich habe eine vielleicht etwas knifflige Frage!

Meine Frau und ich stecken derzeit in der Kinderplanung! ;-) -Ich bin deutscher staatsbürger, wir wohnen zusammen in deutschland, und ich arbeite in deutschland

-Meine Frau ist niederländische Staatsbürgerin, und sie arbeitet in der schweiz (dort gibt es offiziell keine "elternzeit"!)

Ich bin bis jetzt immer davon ausgegangen, dass meine Frau kein Elterngeld in Deutschland bekommen kann, da sie in der Schweiz arbeitet, und auch keine deutsche Staatsbürgerin ist. Jetzt habe ich aber von Bekannten gehört,dass es wohl doch geht, dass sie zuhause bleiben kann!

Weiss da jemand genaueres? Die auskünfte bei den einschlägigen Homepages sind mir zu unklar bzw. an meiner Frage vorbei...

Danke,Gruss,Patdcp

...zur Frage

Elterngeld und Hartz 4 300 € frei?

Guten Abend

Brauch mal eure Meinungen:

Ich bin Arbeitstätig 780€ netto + 100€ Trinkgeld Frau 420€

Da es nicht gereicht hat haben wir ALG2 beantragt und uns wurde ca 300€ monatlich bewilligt

Unsere 1. Tochter ist am 3.Mai geboren !

Änderungsbescheid bekommen und uns werden nur 30€ bewilligt.

Grund: Elterngeld (300€) und 184€ Kindergeld werden einberechnet

Die Frage : Seit 2011 wird Elterngeld voll angerechnet ! (bis dahin verstanden) ist es aber nicht so wenn die frau davor Arbeitstätig gewesen ist 300€ Anrechnungsfrei sind?

2.Frage nach dem Mutterschutz was die KK bezahlt hat und der Arbeitgeber bist zum netto Betrag aufgestockt hat wird Elterngeld bezahlt.... der Arbeitgeber zahlt dann nicht weiter .... Warum berechnet das Jobcenter bis September diesen Jahres Elterngeld + 420€ die sie nicht bekommt da sie auf Elternzeit ist mit?

Was muss ich am besten tun? Liege ich falsch oder muss ich wiederspruch einlegen?

gruss

Bruno

...zur Frage

Bei Insolvenzzeit Auto kaufen und Elterngeld weniger?

Hallo an alle,

ich habe folgendes Anliegen: Juli 2010 ist für mein Vermögen Insolvenz geöffnet und Endet somit inm Juli 2016. Seit 09.2011 mache ich in Vollzeit eine Weiterbildung für 2 Jahre wo ich ins Elternzeit eingetreten bin. Bekomme seit 09.2011 monatlich: - KFW Meister Bafög 738,- € (nach Abschluß Weiterbildung innerhhalb 10 Jahren zurück) - Unterhaltsbeitrag 311,- € (keine Rückzahlung) - Elterngeld für unsere 1. Kind 900,- € (auf 2 Jahre Verteilt) - Kindergeld für unsere 1. Kind 184,- € Also bis zum 10.2012 Monatlich bekommen 2133,- €

10.2012 haben wir 2. Kind und bekommen folgende Gelder mehr monatlich: - Elterngeld für unsere 2. Kind 1971,24 € (für 1 Jahr inkl. Geschwisterbonus) - Kindergeld für unsere 2. Kind 184,- € Jetzt haben wir dann monatlich Einkünfte insgesamt von 4288,24 €

Es wird keine Pfändung an die Insolvenzverwalter seit Eintritt zum Elternzeit bezahlt! Alles ist normalerweise soweit ich weis Angemeldet!

Meine Fragen: 1.) Laut Pfädungstabelle müßten wir viel weniger Geld zuverfügung haben. - Stimmt das? - Oder gilt die Pfädungstabelle nicht mehr bei Elternzeit und Weiterbildungszeit? Ich möchte nur nicht nacher Rückzahlung machen oder bestraft werden. Daher will ich mich noch mal absichern.

2.) Wenn ich Geld abgespart habe z.b. 10.000€. Kann es trotzdem gepfändet werden wenn es auf demKonto ist?

3.) Kann ich mit dem angesparten Geld Auto kaufen?

4.) Darf ich mein angespartes Geld auch leihen oder verschenken oder spenden? Muß

Ich würde mich freuen über klare Antworten.

Danke im voraus.

Schönes Wochenende

Leon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?