Hat jemand Erfahrung mit einem Musterdepot von der Sparkasse?

1 Antwort

Wenn Du weniger als 5% Kursschwankungen haben möchtest, darfst Du keine oder nur ein ganz kleiner Teil in Aktien investieren. Aktien schwanken an einem Tag schon mal bis zu 10%. Für festverzinsliche Wertpapiere brauchst Du kein Musterdepot, denn schon aus Kostengründen werden es max. 2 Positionen von je 5.000 Euro sein. Ich denke Du solltest vorerest mal die Börse beobachten und ein Mischdepot über einen Wert von 100.000 € aufstellen. 40% Aktien (bis zu 10 Werte) und 40% Renten (4-6 Anleihen, kurze Laufzeiten bis zu 3 oder 4 und eine mit 5 Jahre), 20% Barmittel um bei Korrekturen nachzukaufen. Aber auch hier wird sich eine Depotschwankung über 10% ergeben. Bedenke, daß es sogar noch mehr werden könnte, wenn den Bonds erst mal so richtig die Luft ausgeht und die Zinsen steigen. Lese mal nach oder ergoogle wie ein konservatives Depot aufgestellt werden sollte. Welche Werte (Aktien/Renten) kannst Du ja hier nochmal erfragen. Viel Spaß beim Suchen und Lesen.

ZIEH DIR DAS REIN. ;) Super MUSTERDEPOT

http://trade-barometer.de/musterdepot

Bekommst sogar Geld fürs echte handeln als Begrüssungsgeschenk ;)) Viel Spass, kann ich nur wärmstens empfehlen. Ich glaube du brauchst für ne Anmeldung sogar nur deine E-MAIL angeben.

ein musterdepot gibt es eigentlich auf jeder finanzseite. dazu brauchst du die sparkasse nicht. nimm maxblue, onvista, ariva, dab, etc.... alles kostenlos und sofort verwendbar.

literatur für einsteiger? das feld ist breit. ich würde mich mit den tagesaktuellen nachrichten anfangs beschäftigen. hilfreich ist zB ein eintrag auf newslettern von FTD.de, handelsblatt.com oder auch der FAZ.net. mit den tagesinformationen bekommt man trends mit. und irgendwann kommt auch der eine oder andere tipp zu literatur.

Gerade, wenn Du keine Ahnung hast, ist die Einrichtung eines Musterdepots eine sehr gute Idee, wobei natürlich unerheblich ist, ob das Depot bei einer Sparkasse oder irgendeiner Bank angelegt wird.

Ich habe ein Musterdepot bei www.spekunauten.de Macht riesig Spaß. Hier kannst du auch mit Teilnehmern direkt in Kontakt treten. Es geht dir ja schließlich um Aktienkauf /-verkaufsentscheidungen, Unternehmenszahlen, -perspektiven etc. Grundregeln und Börsenweisheiten wie z.B. "hin und her macht Taschen leer", "Sell in may and go away" etc. Du lernst viel über deine eigene Psyche. Z.B. dass das Wetter und Leben trotz >20% Verlust im Depot weitergeht und schön sein kann. Mein Tipp: Setze später - wenn es Ernst wird - etwas Spiel- und Lehrgeld ein, dass du wirklich nicht mehr brauchst. Schöpfe möglichst jedes Jahr deinen Sparerfreibetrag mit Dividenden und Verkaufserträgen aus. Viel Spaß.

Was möchtest Du wissen?