Hat jemand Erfahrung mit einem Musterdepot von der Sparkasse?

1 Antwort

Wenn Du weniger als 5% Kursschwankungen haben möchtest, darfst Du keine oder nur ein ganz kleiner Teil in Aktien investieren. Aktien schwanken an einem Tag schon mal bis zu 10%. Für festverzinsliche Wertpapiere brauchst Du kein Musterdepot, denn schon aus Kostengründen werden es max. 2 Positionen von je 5.000 Euro sein. Ich denke Du solltest vorerest mal die Börse beobachten und ein Mischdepot über einen Wert von 100.000 € aufstellen. 40% Aktien (bis zu 10 Werte) und 40% Renten (4-6 Anleihen, kurze Laufzeiten bis zu 3 oder 4 und eine mit 5 Jahre), 20% Barmittel um bei Korrekturen nachzukaufen. Aber auch hier wird sich eine Depotschwankung über 10% ergeben. Bedenke, daß es sogar noch mehr werden könnte, wenn den Bonds erst mal so richtig die Luft ausgeht und die Zinsen steigen. Lese mal nach oder ergoogle wie ein konservatives Depot aufgestellt werden sollte. Welche Werte (Aktien/Renten) kannst Du ja hier nochmal erfragen. Viel Spaß beim Suchen und Lesen.

Was möchtest Du wissen?