Hat jemand bezgl. Rendite mit Clerical Medical auch schlechte Erfahrung gemacht ?

1 Antwort

Das hängt stark von dem Pool ab in welchem Zeitraum du die Versicherung erworben hast. Die Baisse in 2000 hat heute noch ihre Nachwirkung.

Habt ihr gute Erfahrungen mit der Tridos Bank gemacht?

Ich habe neulich von der Tridos Bank als Alternative zur GLS Bank gelesen wenn man sich für ethisch-ökologische Banken interessiert. Habt ihr schon gute oder schlechte Erfahrungen mit dieser Bank gemacht? Eure Erfahrung würde mich sehr interessieren.

...zur Frage

Warum erwirtschaften die älteren Policen von clerical medical so schlechte Renditen?

Die Policen der CMI aus den Jahren 1992-1998 erwirtschaften miserable Ergenisse! Warum? Wer kennt nähere Umstände?

...zur Frage

Clerical medical investment Cmig Ga 80% Flexible

Hallo,

Ich sitze in einer Zwickmühle. Habe einen Pensionsmaster von clerical medical investment - Cmig ga80% Flexible. Zahle 100€ im Monat inkl 5% Prämienanstieg alle Jahre. Abschluss war Juni 2013. Will diese aber Kündigen da es mir von einer sicheren Quelle geraten wurde. Jedoch meinte mein Berater dass es vor 5 Vertragsjahren sehr sinnlos wäre. Denn man hat zu viele Verluste und bekommt nicht mal die eingezahlten Prämien zurück???

Stimmt das? Wie würdet ihr vorgehen?

Mario

...zur Frage

Clerical-Medical-LV, Schlussrechnung überprüfbar?

Die Ausz. der L. V. Clerical Medical als "Wealthmaster Feeder Plan ist erfolgt. Mich verwundert, das die jährliche Info über den Fälligkeitsbonus 2015 um ca. 30% höher war als jetzt mit der Schlussabrechung. Ist diese Vorgehesweise richtig? Wie kann ich die Schlussabrechnung generell überprüfen? Die jährl. Wertzuwächse der gesamten Laufzeit standen in keinem Verhältnis zu den Versprechungen. Aber da kann man wohl nichts machen.

...zur Frage

Was mach ich denn nu mit meiner "clerical medical performance master" Anlage?

Guten Morgen zusammen, nachdem vorgestern ein Jahreüberblick meiner o.g. Rentenanlage (läuft seit 2007, Einzahlung 75,- pro Monat) eingetroffen ist, war ich ein wenig verunsichert und habe einfach mal gegooglet. Mir war es immer wichtig, eine sichere Wertanlage abzuschließen, auch wenn es da weniger Rendite gibt. Risiko auf ein Minimum reduzieren, sozusagen. Tja, und alles was sich findet sind Nachrichten über das BGH Urteil (aber so wie ich das verstanden habe, betrifft das nicht diese Art von Anlage??), was mich natürlich noch mehr beunruhigt. Ich bin absoluter Laie in Sachen Finanzanlagen und vertraute bisher auf meine Berater (einer davon vom AWD) - vielleicht etwas blauäugig, aber die Thematik ist so unwahrscheinlich vielschichtig. Lange Rede, kurzer Sinn: hab ich mich hier 1. verspekuliert - sollte ich 2. versuchen, aus dem Vertrag rauszukommen (ihr wisst schon -. Ende... Schrecken... Schrecken... Ende), um nicht (noch mehr) Geld in den Sand zu setzen oder irre ich mich komplett und ist die Anlage doch eine gute Wahl gewesen?

Vielen Dank schon mal und MfG

...zur Frage

Was würdet ihr am System der gesetzlichen Rente in Deutschland ändern wenn ihr Einfluss nehmen könntet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?