Hat Gesangsstudent schon Steuererklärung zu machen, wenn er mit Nebenjobs über 8000 Euro verdient?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Studenten sind noch steuerfrei

Von dem Gedanken, dass in Deutschland eine bestimmt Bevölkerungsgruppe von der Besteuerung ausgenommen würde, sollte man sich bereits wegen Artikel 3 GG trennen. Jeder Mensch, der einen Steuertatbestand erfüllt, wird zur Steuer herangezogen. Da ist es egal, ob das ein Säugling ist, ein Student oder der 106-jährige Opa.

Das heißt: Sofern das zu versteuernde Einkommen den Grundfreibetrag des jeweiligen Jahres übersteigt, fällt Einkommensteuer an. Das bringt uns auf....

mehr als 8000 Euro im Jahr verdient

Was konkret meinst du mit "verdient"? Ist das die Summe der Einnahmen oder wurden hier bereits die damit zusammenhängenden Ausgaben abgezogen? Wurden bereits die als Sonderausgaben oder Werbungskosten (jenachdem) anzusetzenden Studienaufwendungen, die Versicherungen und sonstige Abzüge in Ansatz gebracht?

Gibt es weitere Enkünfte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rentenfrau
28.02.2013, 03:08

Danke EnnoBecker, er hat nur Einnahmen von Konzerten usw., aber er hat auch viele Ausgaben wie Fahrtkosten, Frack, Noten, CD's /zum Lernen).

0

Es ist vollkommen egal wie du an dein Geld kommst. Sobald du mit deinem zu versteuerndem Einkommen über der Grenze von 8004€ liegst zahlst du Steuern.

Es kann natürlich sein, dass dein Bekannter mehr als 8004€ verdient, aber durch Kosten die absetzbar sind sein zu versteuerndes Einkommen wieder unter die Grenze drückt. Eine Steuererklärung muss er dafür aber abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studenten sind nicht steuerfrei gestellt. Wenn er ein zu versteuerndes Einkommen von mehr als 8.004 Euro hat, wird er Steuern zahlen.

Nur ist wohl hier eher die Frage, ob er generell eine Steuererklärung abgeben muss, wenn er mit den "Nebenjobs" Geld verdient. Wie gestaltet er denn diesen "Nebenjob"? Auf Rechnung? Gewerbe? Etc?

Das ist die spannendere Frage, denn wenn er einfach nur singt ohne Steuernummer etc., dann sollte er sich um das Organisatorische Gedanken machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keiner Sonderregelung für Studenten.

Der Gewinn aus der Singerei stellt Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit dar, oder aus Gewerbebetrieb, wenn ich auf Diskussionen aus bin.

Das zu versteuernden Einkommen, ab dem Steuer anfällt liegt irgendwo bei 8.000 Euro.

Sollte der Gewinn also deutlich darüber liegen, dann fällt Steuer an und er sollte eine Erklärung machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
26.01.2013, 09:49

Fehlt da nicht noch was zu einer anderen Steuerart?

0

Auch für Studentem gibt es für die Versteuerung von Einnahmen bekanntlich keine Steuerkarte. Wer kann es auch kontrolieren wiefiel der Besagte jeweils für sein Hoppie erhielt. Grundsätzlich ist aber das zu versteuernde Einkommen im Jahr 8130 steuerfrei, bis 31.12.2012 galten noch 8004. Dies bedeutet im Klartext, von den Brutto Einnahmen sind bestimmte Beträge noch absetzbar. Kann mir vorstellen, dies sind auch Fahrtkosten, aber die Pendlerpauschale ist nicht anwendbar. Würde ohne Aufforderung vom Finanzamt keine Steuererklärung abgeben.

Dies gilt natürlich nicht mehr, wenn Lohn bezogen wird.

MfG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Studenten sind nicht steuerfrei.

Ab 8000 EUR (nach Abzug seiner Kosten) sind Steuern fällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie er seine € 8004 verdient, ist eigentlich uninteressant, sondern wieviel mehr es sind, da wird es spannend und auch wie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch Student und verdiene weit mehr als 8.000 € im Jahr. Bin ich auch von der Abgabe befreit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meandor
26.01.2013, 00:43

Du auch? Ich auch!

0

Was möchtest Du wissen?