Hat ein Fax eine höhere Rechtsgültigkeit als ein Scan?

1 Antwort

Ein Dokument mit digitaler, verifizierbarer Signatur - egal auf welchem Wege übermittelt - ist ein rechtsgültiges Dokument, das verbindlich anerkannt werden kann. Das entspricht von der Sicherheit einem in Gegenwart der empfangenden Person signierten Dokument.

Ein Fax kann gefälscht sein (z.B. hineinkopierte Unterschrift), d.h. man wird einen nicht signierten Scan, ein Fax und ein per Post zugesandtes Dokument gleichwertig betrachten, jedoch weniger sicher und vertrauenswürdig als ein Dokument mit elektronischer Signatur.

Was in einzelnen Vertragsverhältnissen als Medium gefordert wird, kann dort geregelt sein. Insbesondere könnte also ein Unternehmen Scans per E-Mail beispielsweise ablehnen. Signiert oder nicht.

Gegengezeichneten Vertag scannen und als PDF per E-Mail versenden. Rechtskräftig?

wie ist das mit Verträgen? Wenn man die als PDF nach Unterschrift scannt, dann per E-Mail verschickt, ist das dann rechtskräftig? Oder gilt nur Fax oder Post?

...zur Frage

Kreditkarte als "Garantie" (Schutz fuer Nichtbegleichung der Rechnung)rechtlich zulaessig?

Wir sind ein Unternehmen und organisieren eine Messe Normalerweise wird an unsere Kunden am Ende der Messe eine Rechnung mit Zahlungsfrist von 30Tagen gestellt. Um uns vor Zahlungsausfall zu schuetzen, moechten wir nun vorab Kreditkartendaten unserer Kunden als "Garantie" verwenden bzw im Falle der Nichtbezahlung der Rechnung sollte automatisch von der Kreditkarte abgebucht werden 1, es gibt ein schriftliches Rundschreiben an unsere Kunden per fax, wo um Kreditkartendaten sowie Unterschrift dieser Bedingungen geben wird Diese Daten werden an uns per Fax retourniert.

a, ist dies rechtlich (international) zulaessig? b, bietet dieses System ausreichend "Schutz" oder kann der Kunde ohnehin den Betrag von seiner Bank zurueckfordern? welche Rechte gibt es diesbezueglich von Visa bzw Mastercard? c, wie lange kann die Kreditkarte als "Garantie" blockiert werden ohne einen Betrag abzubuchen? gibt es diesbezueglich eine gesetzliche Frist?

...zur Frage

Kann man wichtige Dokumente auch abfotografieren, wenn man kein Fax hat?

Ich soll für einen Vertragsabschluss mit meinem neuen Internetanbieter noch ein paar Dokumente faxen. Dafür müsste ich aber extra in einen Copy-Shop. Geht es auch, wenn ich das Dokument fotografiere und per Email versende? Hat das schon einmal jemand ausprobiert? Ich würde ja dort anrufen, aber da die Hotline kostenpflichtig ist, wollte ich hier einmal nachfragen, ob es diesbezüglich schon Erfahrungen gibt.

...zur Frage

Sollte man vor dem Urlaub seine Kreditkarte scannen?

Welche Angaben braucht man, wenn man seine Kreditkarte sperren lassen möchte? Braucht man da die Kreditkartennummer oder reichen Name und Geburtsdatum des Inhabers aus? Sonst hätte ich gedacht, dass es sinnvoll wäre, die Karte zu scannen, damit man alle wichtigen Daten hat.

...zur Frage

Kündigung nur mit Original-Unterschrift gültig?

Ich war am Anfang der Woche bei der Telekom, um einen neuen Handyvertrag abzuschließen. Bei der Gelegenheit hat mir ein Mitarbeiter direkt eine Kündigung für den alten Vertrag fertig gemacht und per Fax an die Zentrale geschickt. Er meinte aber, dass ich auf jeden Fall sicherheitshalber noch einmal die Kündigung per Einschreiben schicken solle. Dazu hat er mir dann eine Kopie des Briefs gegeben, und den habe ich dann zur Post gebracht.

Im Nachhinein habe ich mich gefragt, ob eine Kündigung überhaupt gültig ist, wenn die Original-Unterschrift nicht drunter ist? Kann das noch Probleme geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?