Hat der Vermieter Recht die halbe Miete zu verlangen wenn ich am 15 jedes Monats bezahle?

4 Antworten

Miete ist in der Regel im Voraus zu entrichten. Dein Vermieter hat Recht, helfen kann nur nochmal in Ruhe mit dem Vermieter zu sprechen, aber ein Recht auf Zahlung zur Monatsmitte, hat man nicht.

Ich habe eine schriftliche Zusage von dem Vermieter bekommen das es geht

0

Mit Bezug auf das Schreiben der Zusage, nochmal um Klärung bitten, doch wenn im Mietvertrag der 01. des Monats steht, wird es schwer.

0
@Kirsten070

Bei dem Auszug muss der Vermieter mir die halbe Miete zurückzahlen, wenn die Kündigung zum 31. Stehen wird?

0

Du bist lustig, du bekommst dein Gehalt Mitte des Monats und sagst dann einfach, du kannst nicht am 1. die Miete zahlen? Das ist doch nicht das Problem deines Vermieter, sondern dein eigenes. Dann musst du so viel zurück legen, dass du immer am 1. noch genug Geld drauf hast, wenn das Gehalt Mitte des Monats raufkam.

Das käme nun auf die schrifltiche Vereinbarung an: Wurde hier ausnahmsweise die Fälligkeit im Wechselmonat ALG-Bezug/Lohn am 15. geduldet oder ist darin eine dauerhafte Vereinbarung der Mietfälligkeit vereinbart?

Selbstverständlich hätte sich der Vermieter an die getroffene Vereinbarung zu halten, nach der die Miete künftig stets erst am 15. Tag des Monats zu entrichten wäre. Und kann die auch nicht einseitig ändern oder Abschläge einer halben Monatsmiete verlangen.

Warum man das selbst nicht anders hinbekommen will, kapiere ich hingegen nicht: Denn man kann die Miete durchaus nach der gesetzl. Fälligkeit spätestens am dritten Tag entrichten, auch wenn man seinen Lohn erst am 15. bekommt: Man teilt sich das Geld so ein, dass am Monatsanfang die Miete und andere Rechnungen noch abgebucht werden können und das Haushaltsgeld bis zum nächsten Lohn reicht.

So sieht der Gesetzgeber Mietfälligkeit nun einmal vor, zahlreiche andere deiner Vertragspartner (Versicherung, Stromanbieter, ...) buchen zur selben Zeit ab und das bekommen Millionen von Lohnempfängern mit Zahlungseingang 15. problemlos hin.

Nach dem Auszug, wer hat das recht auf das Geld?

0
@Olja85
Nach dem Auszug, wer hat das recht auf das Geld?

Welches Geld? Es spielt doch keine Rolle, ob du bis zum 3. oder eben erst am 15. deine Monatsmiete bezahlst?
Kündigst du "spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats", also zum 30.04., zahltst du bis dahin, auch für den letzten Mietmonat April, volle Miete. Wa soll da übrigbleiben oder dir gehören? Du bist dich immer nur durch angebl. Vereinbarung 2 Wochen zu spät dran :-O

1

In Ruhe klären. Ansonsten ist die Miete zum 3. Werktag fällig.

Was möchtest Du wissen?