Hat das Finanzamt bei der Reihenfolge der Verlustverrechnung recht?

2 Antworten

Verlustvorträge werden wie Sonderausgaben abgezogen.

Also sind erstmal positive und negative Einkünfte auszugleichen (soweit möglich). Erst dann werden Verluste aus Vorjahren abgezogen.

Das Finanzamt entschied nach Gesetzeslage.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Die Reigenfolge der Verlustausgleiche ist festgelegt, für die Begriffe einfach mal googeln:
1. horizontaler Verlustausgleich
2. vertikaler Verlustausgleich
3. Verrechnung mit Verlustrück- oder vorträgen

Was möchtest Du wissen?