Hat Bank sich selbst getilgt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest bei den zwei Grundschuldeintragungen und den zwei Krediten bedenken, dass die miteinander überhaut nichts zu tun haben.

Wenn tatsächlich der Hauskredit getilgt sein sollte, ist stattdessen der Wohnungskredit nicht getilgt. Das kann der Bank eigentlich schnuppe sein, allerdings eher Dir nicht, da der Wohnungskredit vermutlich einen höheren Zinssatz aufweist.

Sicher, aber die Bank hält doch jetzt keinerlei Sicherheiten mehr und könnte auch nicht mehr pfänden, oder ? Der Hauskredit ist abgelöst und die Wohnungsrechte sind freigegeben.

0
@lazyjo08

Die Grundschuld für das Haus ist doch immer noch vorhanden. Die hat nichts mit der möglichen Tilgung des Hauskredits zu tun.

0

Lazyjo:

Dem Objekteigentümer und Darlehensnehmer muß doch die Möglichkeit der Prüfung der Forderungsaufstellung des Grundpfandrechsgläubigers gegeben werden, bevor der Notar über den auf Anderkonto hinterlegten Kaufpreis verfügt.

Hierbei wäre ihm, dem Darlehensnehmer,  sofort aufgefallen, dass die Bank nicht nur das ETW-Darlehen abrechnet sondern auch das nicht fällige Darlehen des Hausgrundstücks.

Das musst Du nochmal umformulieren. So versteht man das nicht. Oben hast Du bezahlt und finanziert. In der Mitte verkauft und gekauft...?!

OK. Ich habe meine Eigentumswohnung verkauft, die über ein Darlehen finanziert wurde. Der neue Eigentümer zahlte den Kaufpreis, wollte aber natürlich alle Grundschulden aus dem Grundbuch gelöscht haben.

Gleichzeitig finanzierte ich über die gleiche Bank ein neues Einfamilienhaus mit anderem Darlehen und anderer Darlehensnummer.

Jetzt kommt´s : Per Treuhandauftrag löschte der Notar alle Grundschulden der Wohnung überwies den Verkauferlös der Wohnung auf das neue Darlehen des Einfamilienhauses, das nun ausgeglichen ist !!

0
@lazyjo08

Das ist ein Fehler des Notars. Woher er allerdings die Nummer des Darlehen für das EFH hatte ist mir etwas schleierhaft. Auch wundert mich, dass die Bank das Geld auf dem neuen DL verbucht, denn (sofern es nicht mit variablen Zinssatz abgeschlossen wurde) eine Rückzahlung in beliebiger Höhe ist regelmäßig bei frisch abgeschlossenen Immobiliendarlehen nicht möglich.

Ich empfehle den Sachverhalt zuerst bei der Bank anzusprechen. Ich denke die werden dann die Buchung intern umkontieren, sofern der Sachverhalt schlüssig ist. Evtl. fordern sie auch noch ein Nachweis, da käme dann der Notar ins Spiel, der den Sachverhalt entsprechend bescheinigen sollte.

2

Was möchtest Du wissen?