Hat Arbeitnehmer Anspruch auf Vergütung bei unschuldiger U-Haft?

2 Antworten

Unschuldig in U-Haft ist nicht das Problem des Arbeitgebers. D. h. dass er die Vergütung verweigert ist richtig.

Der Arbeitnehmer muss zusehen eine Haftentschädigung zu bekommen.

Der AG scheint in dem Fall genau so wenig daran Schuld zu haben wie der AN! Wenn er unschuldig saß, dann trägt keiner von beiden die Schuld. Rechtlich ist das schwierig, aber ich könnte mir vorstellen, das man den entfallenen Lohn bei der Justiz einklagen kann. Schuld an der Sache scheint ja die Justiz zu haben, da sie den Kollegen fälschlicher Weise festgenommen hat.

Was möchtest Du wissen?