Harzt IV beantragt u.bekommt kein Geld wovon soll KV bezahlt werden

5 Antworten

Hallo, also so unfähig sind die Mitarbeiter der ARGE eigentlich nicht, dass die Ansprüche nicht in einem halben Jahr bearbeitet sind. Mein Tipp, alle (auch für sich kopiert ) Unterlagen, am Tag der Abgabe bestätigen lassen. Habe schon ähnliches erlebt aber es hat nie so lange gebraucht wie bei euch. Man muss nur immer schnell reagieren, fehlende Unterlagen sofort nachreichen. mfG K.

Solch pauschale Anschuldigungen hört man oft. In den mir dann konkret untergekommenen Fällen aber lag es an den Antragstellern selber die nicht für vollständige Unterlagen gesorgt haben. Solange ich in einer solchen Sache nicht den ganzen Sachverhalt mit allen Details kenne, halte ich mich mit Wertungen und Ratschlägen sehr zurück. Statt auf die ARGE zu schimpfen solltest Du besser erst mal Deinem Sohn auf die Finger schauen und Dir von dem konkret nennen lassen, was er wann vorgelegt hat, und, was wann aus welchem Grund nachgefordert wurde.

Er soll sich einen Fachanwalt suchen. Da er kein Einkommen hat, bekommt er Beratungshilfe und muss somit keine Kosten tragen. Ich denke, dass ihm hier nur jemand helfen kann, der fit in solchen Angelegenheiten ist.

Wie werden Arztrechnungen unter Hartz4 abgerechnet, wenn man privat krankenversichert ist?

Ich bin PKV versichert und derzeit ALG2 Empfänger. Mein Tarif übernimmt nur 90% jeder Rechnung (70% bei Zahnarzt). Diese Selbstbeteiligung übernimmt das Amt ja nicht.

Lassen sich diese Mehrausgaben aber von erzielten Nebeneinkünften abziehen?

Dazu die Grundsatzfrage: Wie sieht es mit der Abrechnung der Rechnungen aus? Die laufen ja schliesslich über mein Konto: Ich bezahle die Arztrechnung, die PKV überweist eine Erstattungsleistung. Die Erstattungsleistung der PKV müsste doch als "Einkommen" angesehen werden. Demgegenüber die von mir bezahlte Rechnung als absetzbare Ausgabe. Wenn es aber eine abzugsfähige Ausgabe ist, müsste ich sie doch auch gegenüber Nebeneinkünften gegenrechnen können?

Mein Sachbearbeiter hat nur erwähnt, dass Ausgaben für Gesundheit "Privatvergnügen" sind und nicht gegenrechnenbar.

...zur Frage

Ich bin Soldat und meine Frau bekommt ALG2 und ist im 7. Monat Schwanger.

Hallo, Ich habe kürzlich meine langjährige Freundin geheiratet. Nun da wir verheiratet sind und wir uns keine gedanken über solche Sachen, wie KV gemacht haben, stellt sich mir die frage, da ich gut Verdiene, wie muss ich für meine Frau aufkommen? Da sie noch ca. 4 Wochen bis zum Mutterschutz hat wie läuft das mit der ARGE. Sagen die ihr Mann kann für sie aufkommen und muss die KV bezahlen. Es ist alles ziemlich Undurchsichtig für mich. Ich würde mich über konkrete Antworten freuen.

MfG Buddy

...zur Frage

KV während des Wartens auf den ALG-I-Bescheid?

Jemand scheidet per 28.9.17 aus der Familienversicherung aus und beantragt zeitgleich ALG-I. Derzeit wurde über den ALG-I-Antrag noch nicht entschieden.

Nun wird von der Arbeitsagentur in einen Schreiben empfohlen, sich mit der KV in Verbindung zu setzen. Die KV empfiehlt, zunächst eine freiwillige Versicherung zu beantragen. Das könne im Fall des rückwirkenden ALG-I-Bezuges alles rückgängig gemacht werden.

Meine Frage nun: Ist das nicht in Zeiten der Zwangsversicherung irgendwie übertrieben? Gesetzlich versichert ist die Person doch ohnehin. Es kann doch eigentlich nichts passieren, oder? Abgesehen von Verspätungszuschlägen von 1,50€ pro Monat. Barmer, RHW? In den nächsten Wochen sollte wohl der ALG-Bescheid kommen.

P.S.: Die Anspruchsvoraussetzungen für ALG-I liegen vor, da innerhalb der letzten 24 Monate 12 Monate Erwerbstätigkeit vorlagen. Vom 1.10.16 bis 27.9.17 wurde studiert, davor vier Jahre gearbeitet.

...zur Frage

Nach längerer Krankschreibung möchte ARGE, dass ich Beleg zum Antrag für Krankengeld einreiche, obwohl mir kein Krankengeld zusteht. Was soll ich nun machen?

bin hartz4 empfänger und ein geringfügigen job.

war über 6 wochen krankgeschrieben. obwohl ich schon drauf hingewiesen wurde das mir kein krankengeld zusteht, möchte die arge das ich nachweis über beantragtes krankengeld das zugesagt oder abgelehnt wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?