HartzIV - und alle Zahnkosten werden von der Arge komplett übernommen? Stimmt das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Heidemarie, da denkt Deine Nachbarin falsch, von der Arge kommen sicher keine Leistungen für Zahnersatz, das ist eine Leistung der Krankenkasse und die muß zahlen, wenns nicht reicht, muß er drauflegen. Eine Ausnahme könnte es höchstens sein: wenn es z. B. um Arbeitsaufnahme geht, wenn eine Servicekraft mit fehlendem Frontzahn eine Stelle hätte, dann können ihr evtl. Hilfen gezahlt werden, da sie ohne Zahn den arbeiten kann (Erscheinungsbild bei Bedienungen sehr wichtig).

Die ARGE bezahlt krankheitstechnisch keinen Cent. Zahlen tut die Krankenkenkasse, wenn man einen Härtefall begründet. Der ist dann vorhanden, wenn der Arzt das für notwendig erachtet. Allerdings müssen dann solche Leistungen an die KK zurückgezahlt werden, wenn man wieder in "Lohn und Brot" steht!

Nein, das stimmt nicht, die Arge bezahlt da überhaupt nichts!

Aber durch ihren ALG2-Bescheid hat sie bei der Krankenkasse ein Anrecht auf die Härtefallregelung. Der Zahnarzt erstellt einen Heil- und Kostenplan, den die Versicherte zusammen mit einem Antrag auf Härtefallregelung und dem ALG2-Bewilligungsbescheid bei der Krankenkasse einreicht. Die Kasse bezahlt dann die vollen 100% der Regelleistungen.

Was möchtest Du wissen?