Hartz4 Wohnung zu gross, Eltern würden zusätzlich unterstützen

2 Antworten

Sprich mit dem Sachbearbeiter des Jobcenters und erkläre ihm die Situation, denn im Grunde ist es dem Jobcenter gleich, ob die Wohnung teurer ist. Sie zahlen eh nur den Betrag der Dir zusteht.

Wichtig ist es für den Vermieter zu wissen, ob er sich auf die Zusatzzahlung Deiner Eltern verlassen kann, denn fällt diese - aus welchen Gründen auch immer - weg, hast Du und er ein Problem.

Von daher wäre Dein Punkt 3 in meinen Augen keine schlechte Lösung, wenn der Vermieter sich darauf einlässt.

Wenn Deine Eltern die Wohnung vermieten und an Dich einen Teil untervermieten, wäre es ja so, als würden sie eine Wohnung mieten (um darin zu wohnen) und untervermieten den Löwenanteil an Dich. - Wenig glaubwürdig. - Außerdem müssten Deine Eltern wohl dann eine Zweitwohnungsteuer zahlen (google so).

Untervermietest Du einen Teil der Wohnung (ein Zimmer) an Deine Eltern (mit Genehmigung des Vermieters), könnte das eher eine Möglichkeit sein.

Hole Dir dazu aber auch Rat bei einer sozialberatung. Google so und füge Deinen Wohnort hinzu (oder den nächstgrößeren, falls Deiner klein ist). - Dir werden so (behördenunabhängige) Beratungsstellen wie die Caritas, Diakonisches Werk, Paritätischer Wohlfahrtsverband oder die Arbeiterwohlfahrt (AWO) gezeigt. Vereinbare dort einen Beratungstermin.

Falls Du in Hamburg wohnst, hole Dir Rat bei der behördenunabhängigen (!!!) Beratungsstelle Arbeitslosen Telefonhilfe 0800 111 0 444. Dort ist man zu Fragen rund um Hartz IV sehr erfahren. - Wohnst Du in Bremen, klick Dich hier rein:

http://www.amtsgericht.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen85.c.1668.de

Kläre so auch, wie es rechtlich wäre, wenn Deine Eltern Dir Deine Miete aufstocken.

Vorsorglich auch diese Hinweise von mir:

Umgang mit Sozialbehörden

Mit dem Amt nichts telefonisch klären (das kann man später nie beweisen). Alles schriftlich machen. Am besten Schreiben, Belege und Anträge persönlich abgeben. - Den Erhalt des Schreibens lässt man sich auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel, Datum und Unterschrift bestätigen. (Dies verlangt man mit ruhigem, freundlichem Ton und reicht das Schreiben rüber, „und hier brauche ich noch Stempel mit Datum und Unterschrift“).

Wenn man nur etwas abgeben will, dann wie üblich ein Schreiben aufsetzen, in dem erklärt wird, was "als Anlage" überreicht wird. - Wiederum dieses Anschreiben auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel und Unterschrift bestätigen lassen.

Diese Bestätigungen sind Gold wert, sie sind mehr wert als ein Einschreibebeleg (mit dem ja nur der Eingang eines Umschlags bestätigt wird).

Mit einer solchen Bestätigung kann von Seiten der Behörde nicht behauptet werden, Schreiben und Belege seien nicht eingegangen. Und wenn doch, eine Fotokopie von deren Bestätigung vorlegen (das Original unbedingt wie eine Kostbarkeit hüten). - Werden so die Unterlagen / Belege abgegeben, wird erfahrungsgemäß allgemein die Sache sogar zügiger bearbeitet.

Falls Du meinst, ich würde übertreiben, google mit jobcenter unterlagen verloren.

.

Im Gespräch mit den Mitarbeitern immer korrekt und konzentriert sein. Wenn die Mitarbeiter freundlich und zugewandt sind: Auch Infos im Vertrauen landen in der Akte und können später gegen den „Kunden“ (wie es vollmundig bei Sozialbehörden heißt) verwendet werden.

.

Oft ist es ratsam, zum Amt einen Beistand als Begleitung mitzunehmen. Dieser muss nur zuhören und kann dabei Protokoll führen, oder hinterher macht man gemeinsam ein Erinnerungsprotokoll. Die Begleitung kann aber auch für Dich Erklärungen abgeben, dazu § 13, Absatz 4 SGB X (google mit 13 sgb 10):

  • (4) Ein Beteiligter kann zu Verhandlungen und Besprechungen mit einem Beistand erscheinen. Das von dem Beistand Vorgetragene gilt als von dem Beteiligten vorgebracht, soweit dieser nicht unverzüglich widerspricht.

Für einen ehrenamtliche Behördenbegleiter = Beistand google jeweils mit Deinem Wohnort (oder dem nächstgrößeren, wenn Deiner klein ist) mit

Ämterlotsen

Behördenlotsen

Behördenbegleiter

Hartz IV Mitläufer

Hartz IV Gegenwind e.V.

Wir gehen mit org

Diese Ämterbegleiter sind wertvolle Hilfen und notfalls auch Zeugen, und (die meisten? alle?) haben für diesen ehrenamtlichen Dienst eine kleine Ausbildung genossen und kennen sich bestenfalls mit den Gesetzen aus.

Lebst Du in einer Bedarfsgemeinschaft (oder Haushaltsgemeinschaft): Andere Mitglieder solch einer Gemeinschaft können für Dich kein Beistand sein, denn sie sind nicht neutral, sondern automatisch selbst Betroffene.

.

Und google mit

legitimation eines beistands pdf

und lade Dir die Datei vom elo-forum runter. Darin erfährst Du die gesetzliche Grundlage für Beistände und dass jeder Bürger ein Recht darauf hat, sich bei Behördengängen von einem Beistand begleiten zu lassen.

Auch erfährst Du so, dass wenn Dein Beistand für Dich etwas sagt, und Du widersprichst nicht, gilt es so, als hättest Du selbst es gesagt.

Zum Amt mit einer erfahrenen Begleitpersonen zu gehen, kann in diesem Fall empfehlenswert sein.

0

wie hoch darf die kaution sein?

hallo ...ziehe demnächst in eine neue wohnung..habe alg2 beantragt.....nun will das amt die kaution in höhe von 2kaltmieten, 790€, nicht übernehmen, angeblich unangemessen...kann mir jemand sagen, was angemessen scheint?? denn die wohnung wird bis auf 20 euro komplett bezahlt.....vielen dank im voraus

...zur Frage

Hartz IV.Warum bleibt man in der Wohnung,wenn einer aus seiner Haushaltsgemeinschaft ausgezogen ist?

Z.B. besteht eine Familie, die von HARTZ IV lebt, aus 5 Leuten, 2 davon sind Eltern und 3 Kinder. Die Familie wohnt in einer 4-Zimmer-Wohnung. Die 3 Kinder ziehen aus. Das Arbeitsamt bezahlt aber weiterhin die Wohnungsmiete, ohne Zuzahlung seitens der Eltern, obwohl die Fläche der Wohnung 2mal so groß ist, wie die, auf die sie laut ALG-Bestimmungen Anspruch haben könnten, bzw. auf die Übernahme der Kosten für die Wohnung seitens des Amtes. Warum verlangt das Amt von ihnen keine neue Wohnungssuche bzw. Untervermietung oder so? Warum übernimmt es volle Kosten, obwohl die Miete weit weg vom Bereich liegt, was das ARGE übernimmt? usw.

P.S. Die Eltern sind noch erwerbsfähig und gesund.

...zur Frage

Grundmiete erhöhen bei Änderung der Personenanzahl?

Hallo,

eine 60qm Wohnung war bisher für 330 EUR kalt + 100 EUR NK vermietet. Gas und Strom hat der Mieter aufgrund der Gas-Etagenheizung seperat mit der Stadtwerke abgerechnet.

Durch einen Familiennachzug aus dem Ausland hat sich die Personenzahl jetzt insgesamt auf 5 erhöht. Dass die Nebenkosten jetzt ordendlich steigen durch erhöhten Wasserverbrauch und Müll etc. ist ja logisch.

Wie sieht es jetzt aber mit der Grundmiete aus? Um wieviel % darf der Vermieter diese jetzt erhöhen? Gelten hier auch die max. 20%?

Das Amt würde bei 5 Personen ca. 550 kalt + 190 NK zahlen + Heizkosten.

Dies bei einer max. Wohnungsgröße von 110 qm für 5 Personen.

Kann man jetzt bei einer 60qm-Wohnung in der 5 Personen leben, die Grundmiete jetzt einfach mal um 200 EUR erhöhen, von 350 auf 550 EUR?

Dies würde im Zuge einer schriftlichen Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter stattfinden.

Einen schönen Abend noch.

...zur Frage

Spekulationssteuer, selbst genutzte Wohnung aber vermietete Zimmer

Hallo,

Ich habe dieses Jahr ein Zimmer in meiner Wohnung einer Freundin vermietet. Sonst habe ich die Wohnung immer selbst genutzt. Ich habe die Wohnung vor 5 Jahre gekauft. Wenn ich die Wohnung jetzt verkaufe, muss ich Spekulationssteuer bezahlen?

Wenn ja, wäre das für die ganze Wohnung oder nur für den vermieteten Teil?

Vielen Dank!

...zur Frage

mietobergrenze und qm?

hallo ich schildere mal mein anligen. also ich bin schwanger 25 woche und alleine habe mich vom freund getrennt und wohnen zur not bei meinen eltern. habe lange eine wohnung gesucht jedoch ist würzburg sehr teuer. habe jetzt das glück eine 3 zimmer wohnung für 280€ kalt + 70€ nebenkosten zu bekommen die wohnung beträgt jedoch 70qm. laut tabelle stehen mir aber nur 60qm zu bis 412 € kalt hatt man mir bei der schwangerschaftsberatung gesagt. aber für die 280€ kalt bekommt man in wü nicht mal 2 zimmer das ist also ein echter glücksgriff und ich will diese wohnung unbedingt nehmen. noch ist es auch kein problem ich bin berufstätig bis zum 12.12 danach gehe ich in mutterschutz und dann 2 jahre in elternzeit müsste dann jedoch aufstockend alg2 beantragen die dann auch für die miete aufkommen müssten. meine frage kann die arge dann sagen ne zu groß zahlen wir nicht? obwohl es weit unter der mietgrenze liegt? ich mein spielen die qm so eine große rolle? oder eher die miete? bitte um hilfe

...zur Frage

Darf Alg2 an Alg1 angerechnet werden

Hallo ich bin jetzt mit meinem Freund zusammengezogen der alg1 bekommt 714€ . Ich bekomme zur Zeit garnichts weil die Arge hier meint das ich ja Kindergeld bekomme worauf ich sagte das ich keins bekomme weil ich ja keine Ausbildung oder sonst der gleichen mache. Naja die gute Dame meinte ich würde das ja eigentlich bekommen also wird es mir ( uns ) auch angerechnet. Also wurden die 714€ lohn + 164€ Kindergeld zusammengerechnet ergab dann 878€ wovon jetzt mitleweile 470€ für Miete +NK und Heizkosten weg gehen.Mein Freund hat vorher in einer 1,5 Zimmerwohnung gewohnt auf 38qm weil das für uns aber zu klein gewesen ist sind wir im gleichen Haus in eine grössere Wohnung gezogen.Die Arge meinte aber das die 38qm für uns reichen müssen. So jetzt wollte ich mal wissen ob das alles so richtig ist ob ich mit meinem alg2 voll auf das alg1 von meinem Freund angerechnet werden darf? Und ob wir die jetztige Miete überhaupt bezahlt bekommen weil wir ja einfach umgezogen sind? Und was ich vielleicht jetzt machen kann weil mit dem bisschen kann niemand Leben. Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe und hoffe auf eine schnelle Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?