Hartz4 und Wohngeld - schließt sich das aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Wohngeld ausgeschlossen sind im Einzelnen Empfänger und Empfängerinnen von • Arbeitslosengeld II und Sozialgeld nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch,

• Zuschüssen nach § 22 Abs. 7 des Zwei-ten Buches Sozialgesetzbuch, • Übergangsgeld in Höhe des Betrages des Arbeitslosengeldes II (ALG II) nach dem Sechsten Buch Sozialgesetzbuch, • Verletztengeld in Höhe des Betrages des Arbeitslosengeldes II nach dem Siebten Buch Sozialgesetzbuch, • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch, • Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch, • ergänzender Hilfe zum Lebensunterhalt oder anderer Hilfen in einer stationären Einrichtung, die den Lebensunterhalt umfassen, nach dem Bundesversorgungs-gesetz oder nach einem Gesetz, das dieses für anwendbar erklärt, • Leistungen in besonderen Fällen und Grundleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (Asylbewerber) sowie • Leistungen nach dem Achten Buch Sozialgesetzbuch in Haushalten, zu denen ausschließlich Empfänger dieser Leis-tungen gehören, wenn bei der Leistungsberechnung bzw. der zu Grunde liegenden Leistungsberechnung Kosten der Unterkunft berücksichtigt worden sind.

Quelle: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/wohngeldhartziv7263.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise schließt Alg-II-Bezug Wohngeld aus, da das Jobcenter die angemessenen Kosten der Unterkunft zahlt. Ausnahme Mischhaushalte: wenn Kinder neben dem Kindergeld auch Unterhaltseinkommen (vom Elternteil, der sie nicht betreut) hat, dann haben sie einen eigenen Anspruch auf Wohngeld, und die Jobcenter schauen hier auch genau darauf, daß die Eltern den entsprechenden Antrag bei der Wohngeldstelle stellen, da dies vorrangige Ansprüche sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?