Hartz4 und heiraten, jeder behält seine Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Ihr beide heiratet, dann ist es doch selbstverständlich, dass Du die Steuerklasse 3 unter den geschliderten Umständen nimmst. Das sollte auch besser als die Steuerklasse 2 bei den aktuellen Abzügen sein. Aber mit der Heirat wird Dein Zukünftiger wahrscheinlich kaum mehr Hartz IV bekommen, denn jetzt wird auch Dein Einkommen zu der Berechnung der Ansprüche mit herangezogen.

Vielen Dank erstmal. Ja, solange er einen Job hat, hätten wir dann ggf. beide Steuerklasse 4, sofern er Hartz 4, dann könnte ich in 3. Das mit der Berücksichtigung meines Einkommens beim Jobcenter habe ich mir gedacht. Eine andere Möglichkeit gibt es wohl nicht!? Oder ist vermutlich gerecht, wenn man verheiratet ist, unterstützt man sich gegenseitig. So gesehen, fahren wir ggf. besser, nicht zu heiraten. Wobei mit Steuerklasse 3 in so einem Fall könnte man evtl. seinen dann nicht mehr vorhandenen Hartz 4 Bezug ausgleichen, man weiß nicht, wie es dann unterm Strich aussieht. Aber dann müßte ich ggf. auch seine Miete bezahlen... echt schwierig...

0
@Marie47

Die Entscheidung - Heirat oder nicht - die müßt Ihr alleine treffen. Da der Zukünftige keinen festen Arbeitsplatz hat ist alles andere, was besser wäre rein fiktiv.

0

Macht nicht so viel Stress wegen den Steuerklassen. Davon ist doch lediglich abhängig, was während des Jahres der Einzelperson an Steuern eingezogen wird. Über die Steuererklärung egalisiert sich das ohnehin wieder, denn dort wird unabhängig von einer Steuerklasse berechnet, was zu zahlen wäre und was bereits gezahlt ist.

Die Auswirkung der Steuerklasse hat Bedeutung dafür, was während des Jahres im Geldbeutel ankommt, kann aber den Effekt haben, dass dann eben Nachzahlungen erforderlich sind.

0

Was möchtest Du wissen?