Hartz4-Empfänger welche eine Wg gründen haben höheren Regelsatz?

1 Antwort

Das glaube ich nur, wenn ich den Bescheid sehe.

Der Regelsatz ist 359,- Euro.

Der gilt auch bei WG, wäre es keine WG, sondern eine Bedarfsgemeinschaft, dann wäre es weniger.

WG Hartz4

Hallo .... ich bin ganz neu hier und hab gleich eine Frage zum Thema Hartz4 und WG und zwar bin ich schwanger von meinem besten Freund ... wir sind nicht zusammen weil Beziehungstechnisch nicht hin haut...mein bester Freund und ich hatten es versucht in einer Beziehung aber es klappt leider nicht...die Gefühle sind leider nicht so wie sie sein sollen... trotzdem bin ich schwanger von ihm geworden... inzwischen freu ich mich auch drüber aber ich weiß es wird nicht leicht zumal mein bester Freund nur arbeiten ist ... er ist immer auf Montage und wenn es hoch kommt einmal im Monat an einem Wochenende zuhause.. bisher hatte er seine eigene Wohnung und da ja bald Unterhalt bezahlen muss und seine Wohnung überflüssig ist hat man uns geraten eine WG zu gründen ... ich hab eine größere Wohnung und das eine Wochenende im Monat was er da ist möchte er ausschließlich mit seinem Kind verbringen ...er und ich verstehen uns ja auch gut da wir quasi zusammen aufgewachsen sind... nun weiß ich nicht wie das mit der Arge abläuft....ich müsste auch mit meiner Vermieterin noch sprechen ob es möglich wär ihn als Mitmieter eintragen zulassen... weiß jemand von euch wie das mit der WG Situation bei der Arge abläuft... LG

...zur Frage

Was muss ich an das Jobcenter nach Arbeitsgericht Urteil zurück bezahlen?

Guten Tag, ich habe eine Frage . Ich war berufstätig. Wurde aber nach einer Abmahnung gekündigt. Ich habe mir einen Anwalt genommen und es wurde eine Kündigungsschutzklage eingereicht( dies habe ich auch dem Jobcenter mitgeteilt) Aufgrund einer vorherigen Abmahnung kann man nicht kündigen. Für März und April habe ich Hartz4 erhalten und mich in der Zeit auch um neue Arbeit bemüht die ich auch am 13.5. antreten werde. Habe aufgrund der Vorbereitungen für die neue Arbeit sehr hohe Ausgaben, die ich zwar irgendwann wiederbekomme, aber man weiß ja wie hoch der Regelsatz ist und der Monat hat nunmal 30Tage. So, das Arbeitsgericht hat entschieden, dass bis zum 15.04. das Gehalt nachgezahlt werden muss. Zudem wird diese Nachzahlung auch gepfändet, da ich mich in der Verbraucherinsolvenz befinde . Bekomme halt lediglich die Freigrenze ausgezahlt. Zudem habe ich die Arbeitsaufnahme am 13.05., Gehaltseingang wird am 10.06. erfolgen, mir steht also auch Hartz4 für den Monat Mai zu. Bekomme aber lediglich vom 13.05.-31.05. Gehalt bezahlt , wird also im Monat Juni mager ausfallen, habe ich da aufstockenden Anspruch ?! Und wie ist die Gehaltsnachzahlung anzusehen, wenn diese im April oder Mai voll eingeht. Muss ich dann alles nachzahlen, dann geht’s mir ja schlechter als einen Hartz4 Empfänger, der keinen Bock hat zu arbeiten . Oder muss ich dann für den Monat den vollen Betrag (Regelsatz + Miete) zurückbezahlen ? Und wie ist es mit dem lohn, den ich ja nur zur Hälfte ca bekommen werde den Monat drauf. Alles etwas tricky und habe Angst, vom Jobcenter beschissen zu werden . Lg Alex Bastian

...zur Frage

Kosten für Vollprothese (Zahnersatz) bei Grundsicherung

Meine Mutter ist krankheitsbedingt auf Grundsicherung angewiesen. Demnächst erhält sie einen Vollprothese (Gebiss) vom Zahnarzt. Die Versorgung wird laut Zahnarzt ca. 950 Euro kosten. Das ist deutlich teurer als die einfachste Versorgung, da das Gebiss an einem Zahn zusätzlich befestigt wird. Empfänger von Grundsicherung erhalten aber nur die allereinfachste Art der Vollprothese. Diese wird dann zu 100% bezahlt. Meine Mutter wird also einen Eigenanteil zahlen müssen. Nun hat ihr die Krankenkasse mitgeteilt, dass sie nur 319,- Euro von den Kosten übernehmen. Darin sei der Härtefall (Grundsicherung) bereits berücksichtigt. Das würde bedeuten, dass die einfachste Form der Vollprothese nur 319,- Euro kostet? Das kommt mir sehr wenig vor. Hat die Krankenkasse richtig gerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?