HARTZ IV ODER GRUNDSICHERUNG?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Grundsicherung ist Hartz IV und zwar der Teil den Menschen bekommen die nciht arbeiten könne, oder dürfen. Also würde sich durch einen Antrag auf ALG II nicht ändern können, denn dazu muss man mindestens teilweise Arbeitsfähig sein udn ausserdem ist die Höhe identisch.

Zu den Kürzungen. Die bezüglich des Mehraufwandes der Krankheit kann ich nciht beurteilen. Entweder liegen die Voraussetzungen vor, dann Widerspruch, oder sie liegen nciht vor, dann "schade".

Der Regelsatz mit 316,- Euro hat sich nciht geändert, kann also nciht gekürzt worden sein. War letztes Jahr 316,- und ist jetzt 316,-

Interessant wird es beim Haus. Die Warmwasservorsorgung geht vom Regelsatz. Also werden die Heizkosten gekürzt, wenn die Warmwasservorsorgung über die Heizung läuft. das war aber auch schon so.

Hat sich denn bei den Hauskosten etwas geändert? Weniger Zinsen, weniger Nebenkosten? Weniger nachgewiesenen Heizkosten?

Hartz4 und Grundsicherung sind ja im Prinzip dasselbe.

Der entscheidende Unterschied ist, dass das AlG2, auch Harzt4 genannt, Menschen bekommen, die grundsätzlich, wenn auch vielleicht in vermindertem Umfang, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, während die "echte" Grundsicherung Menschen mit zu geringer (Alters-)Rente gezahlt wird, die natürlich keinen Arbeitsplatz mehr suchen.

Ich wüsste deshalb nicht, was sich durch einen Antrag auf Hartz4 an Euren Problemen ändern sollte.

Was möchtest Du wissen?