Hartz IV Mehrbedarf für erwerbsfähige Behinderte ab wann?

2 Antworten

Hallo, lt. http://www.sozialgesetzbuch.de/gesetze/13/index.php?norm_ID=1302300

(3) Für behinderte Menschen, die das 15. Lebensjahr vollendet haben und denen Eingliederungshilfe nach § 40 Abs. 1 Nr. 3 bis 6 gewährt wird, ist ein Mehrbedarf von 40 vom Hundert des maßgebenden Regelsatzes anzuerkennen, soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht.

Ich hoffe es hilft Dir Henikehenya. Gruß !

Danke...na ja....gewährt ist die Maßnahme eig. jetzt schon....und wenn die zwei Monaten vom Schulende bis Berufsvorbereitunganafang als Übergangszeit genommen wird, dann ist ja alles gut ;)

0

Die Leistungen für Mehrbedarfe beim Lebensunterhalt sind in § 21 SGB II geregelt und der Mehrbedarf für erwerbsfähige Behinderte im Absatz 4, demnach gibt es mehr, wenn sie Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben nach SGB IX bekommen oder andere Hilfen für einen geeigneten Arbeitsplatz oder eine Ausbildung bekommen. Der Mehrbedarf wird erst mit Beginn der Maßnahme gezahlt, danach kann er für eine Übergangszeit noch gezahlt werden (z. B. in der Einarbeitungszeit). Habe Dir nachstehend den Gesetzestext eingefügt: http://www.tacheles-sozialhilfe.de/aktuelles/2004/ALG_II_Durchfuerhungshinweise/hw21.pdf

Was möchtest Du wissen?