hartz 4 unterhalt usa und co

3 Antworten

Ich habe mich beim Schreiben beeilt und meine Space Taste klemmt oefters. Es tut mir leid, wenn die Frage nur hingerotzt erscheint. Seine Sorge bzw bescheuerte Aussage ruehrt daher, dass er drueben ja auch Lebenshaltungskosten hat und ausserdem noch Schulden vom Studium zurueckzahlen muss. Zumindestens die Lebenshaltungskosten werden laut Nachfrage aber beruecksichtigt. Vielen Dank fuer die hilfreichen Beitraege

Ist das eine Scherzfrage? Wenn der unterhaltspflichtige Ehemann kein Geld zahlt, gibt es vom deutschen Staat Geld allenfalls vorschussweise und der saumselige Manne sollte besser nicht mehr in Deutschland auftauchen. Unterhaltsentziehung ist nämlich eine Straftat.

Wenn Dein Mann das denkt, dann überzeuge ihn besser, dass es so nicht geht.

Der Umzug in die USA befreit nicht von der Verpflichtung die Ehefrau und Kinder zu unterhalten.

Also es muss Geld schicken, sonst droht Ärger.

Zwar wird man Euch hier nicht verhungern lassen, das ist klar.

Aber man kann von Deutschland aus auch in den USA vollstrecken.

31

Wie vollstreckt man in den USA?

0
67
@vulkanismus

Da gibt es einmal die hier vielfach empfohlene Methode "Google" da kommen eine Reihe von Hinweisen.

Ich würde allerdings bei mir hier um die Ecke gehen, dort ist eine Anwaltskanzlei, die auch in den USA vertreten ist, die Leben u. A. davon so etwas zu erledigen.

1

Hartz 4- Antragssteller unter 25, Mutter Tod, Vater weigert sich Auskunft zu geben...

Hallo!

Um zu meiner Frage zu kommen, würde ich gerne die Situation genauer beschreiben, weil die Situation komplex ist. Meine Mutter und mein 20-jähriger Bruder (leider noch immer ohne Ausbildung und Arbeit) haben bis Ende Juni zusammen gewohnt. Meine Mutter war schwer erkrankt und ist im Juli zu mir gezogen, damit ich mich um sie kümmern kann. Mein Bruder musste ja irgendwo hin und ist bevor die Bewilligung vom Jobcenter auf Hartz IV kam in eine WG gezogen (Vermieterin zum Glück meine Freundin). In dem ganzen Chaos (Umzug der beiden,Geburt meiner Tochter, Verschlechterung des Gesundheitszustands meiner Mutter) haben wir uns nicht weiter um den Antrag gekümmert. Im August ist sie dann auch verstorben, was uns, und besonders ihn, völlig aus der Bahn geworfen hat.

Nun sagte meine Freundin mir nach fünf Monaten, das sie noch immer keine Miete von ihm oder vom Amt bekommen hat und so leid die Situation ihr auch tut, sie nun mal Geld bräuchte. Ich habe entsetzt meinen Bruder angerufen und gefragt, warum er denn nichts bezahlt hat und von was er gelebt hat. Er sagte, dass er noch immer keine Bewilligung vom Amt hat und ihm das gar nicht bewusst war, dass er kein Geld bekommen hat. (Mehr oder weniger hat er bei seinem besten Freund gelebt und die Mutter hat ihn netterweise mitversorgt). Wir also hin zum Amt und gefragt, warum noch nichts passiert ist. Die sagten dann, dass er im September abgemeldet wurde, weil sich ja keiner gemeldet hat. Fünf Monate also kein Geld... Gut, unser Pech... Wir also nen neuen Antrag gestellt, der allerdings erst ab November "gilt". Mit den Mietschulden konnte ich mich zum Glück mit meiner Freundin einigen. Aber unser großes Problem ist jetzt die Krankenversicherung... Mein Bruder war ja nun fünf Monate nicht krankenversichert... Die Damen vom Amt sagte, weil er ja noch unter 25 ist, muss er familienversichert werden. Und die Leute von der Krankenkasse sagten, wenn er familienversichert wird, könne man das rückwirkend machen, so dass keine Schulden für die Krankenversicherung überbleiben.

Nun das eigentliche Problem: Wir haben nur einen Namen von seinem Erzeuger. Ich konnte dann eine Handynummer über ehemalige Nachbarn auftreiben (mehr aber auch nicht). Sein Erzeuger weigert sich aber Auskunft zu geben (z.B. über Wohnort) und ihn mit familienzuversichern, obwohl es ihn keinen Cent mehr kosten würde. Seine Begründung: "Nachher soll ich auch noch Unterhalt zahlen..."

Meine Frage: Ist ein Vater verpflichtet seinen Sohn mit familienzuversichern, wenn dieser unter 25 ist und von Hartz IV leben wird? Oder muss er Unterhalt zahlen? Ermittelt das Jobcenter nach seinem Erzeuger? Muss mein Bruder seinen Erzeuger verklagen?

In der Hoffnung, dass mir jemand das beantworten kann, MfG, Bella

...zur Frage

Hartz4 und Heirat?

Hallo, ich bin ab 1.9.17 mit meinem zukünftigen Mann ( Heirat 23.9.17 ) !!! zusammengezogen. Er hat Einkünfte ( Mindestlohn), ich AlgII wegen bestehender schwerer Erkrankung ( Arbeitsunfähig).

Steht mir als Alg Bezieher der volle Regelsatz zu ?

...zur Frage

Wahl der Krankenkasse nach Heirat

ich werde demnächst heiraten. Meine Frau in spe hat schon ein Kind und Halbtagsjob. Sie ist in der PKV. Ich bin in der GKV.

Sie ist wieder schwanger. Nach der Heirat wird sie in wenigen Monaten den Job und vermutlich 1 Jahr in Elternzeit gehen.

Kann sie zu mir in die GKV mit ihrem Kind? Kann unseren Kind, das in wenigen Monaten kommt, in die GKV?

...zur Frage

Ist eine Heirat während Hartz IV sinnvoll?

Ist es sinnvoll für jemanden, der Hartz IV bezieht zu heiraten und in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen, wenn der Ehepartner berufstätig ist? Was passiert mit den ALG Leistungen? Fallen die dann komplett weg weil man nun eine Bedarfsgemeinschaft ist und der andere verdient?

...zur Frage

Wo nach Heirat krankenversichert?

Mein Freund und ich ( Hartz IV Empfängerin) wollen heiraten,wie verhält es sich mit meiner Tochter(10) wo ist sie krankenversichert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?