Hartz 4 und Bundesfreiwilligendienst

2 Antworten

Dankeschön, also darf ich 175€ behalten und der Rest wird abgezogen? Verstehe ich das richtig?

So ist es.

Übrigens: Bei weiteren Nachfragen benutze besser die Funktion: Antwort kommentieren.

0
@Primus

Ja, bin neu hier und habe das vorher nicht hinbekommen. Danke

0

Nein.

Du hast 200€ pauschal frei.

§ 1 Abs. 7 Alg II-V

0

Liebe Rachel,

bitte nutze in Zukunft die "Antwort kommentieren" Funktion um deine Anmerkungen zu machen. Dies dient der besseren Übersichtlichkeit.

Freundliche Grüße

Jürgen vom Finanzfrage.net Support

0

Die ALG II Verordnung, für die das Bundesarbeitsministerium zuständig ist, hat zum 1. Januar 2012 festgeschrieben, dass für das Taschengeld von Hartz 4 Bufdis eine Freigrenze von 175 Euro besteht. Das gilt auch für Bufdis, die das FSJ absolvieren.

http://www.bundes-freiwilligendienst.de/hartz-iv-arbeitslosengeld-ii-sgb.html

Ist veraltetes Recht, das seit Januar 2013 nicht mehr gilt.

0

krankengeld und pleite

Ich bekomme seit etwa zwei Monaten Krankengeld das bei ca.754 euro liegt was so ungefähr 70% ist.24,36 amtag Wir haben vorher sbg 2 aufStockung bekommen zu meinem Lohn als Zeitarbeiter das waren,236,Euro also geteilt durch zwei für und meiner Frau.Daraus hat die Arge jetzt 179,Euro gemacht wegen des Krankengeldes fallen die Freibeträge weg.Ich frage mich wie,sollen wir so noch leben. Nach dem wir alles Bezahlt haben Haus,Stadtwerke,Grundstücksabgaben,bleiben uns noch ca.170Euro für den ganzen Monat. Jetzt meine zweite frage und ihr werdet staunen was uns so alles mit der Arge passiert ist. Ab den 01.07.2007 habe wir,unsern Sonnenschein Celina (Enkelkind) bei uns aufgenommen ihre Mutter unsere Tochter kam nicht so mit zwei Kindern zurecht sie war wohl noch zu jung. Celina ist jetzt 5 Jahre alt. das erste von der Arge unsere sbl. Leistungen wurden um einen drittel gekürzt 140Euro da sie ja Kindergeld und Sozialhilfe bekommt so ist es auch bei der Abrechnung von der Stadtwerken es wird nur zu zweidrittel übernommen das eine drittel ist keiner für zuständig. Sie darf auch nicht in der Bedarfsgemeinschaft mit rein. Ich hoffe es kännt sich jemand aus den selbst im Internet oder bei der Arge haben sie keine Hilfe für uns

...zur Frage

Wird angerechnetes Kindergeld bei Hartz 4 nachgezahlt, wenn es nicht mehr bezogen wurde?

Hallo!

Ich beziehe seit August letzten Jahres Hartz 4 Leistungen. Da ich in der Warteschleife stand, meine Ausbildung zu beenden, hat meine Mutter, mit der ich nicht mehr in einem gemeinsamen Haushalt lebe, noch Kindergeld für mich bezogen, welches sie mir auszahlte und mir als Einkommen bei dem Hartz 4 Satz angerechnet wurde.

Da ich schwanger geworden und somit meine Ausbildung im August diesen Jahres noch nicht beenden kann, stellte die Familienkasse schon im November letzten Jahres die Zahlungen für mein Kindergeld ein. Seit dem ist es ein ständiges Hin und Her mit der Familienkasse und dem Jobcenter, da ich bisher immer noch nichts Schriftliches von der Familienkasse bekam, mit dem ich beim Jobcenter nachweisen kann, dass die Familienkasse kein Kindergeld mehr an meine Mutter zahlt. Somit gleicht das Jobcenter die 184 Euro bei meinen Hartz 4 Leistungen auch noch nicht aus, sondern sie werden weiterhin angerechnet. Sie sagten mir, erst wenn ich eine schriftliche Bestätigung habe, seit wann die Kindergeldzahlung eingestellt wurde, können sie mir diese Leistungen ausgleichen. Es könne ja jeder erzählen, Eltern beziehen nichts mehr von der Familienkasse (was ja auch nachvollziehbar ist).

Nach einigen regen Telefonaten mit der Familienkasse in den letzten Tagen hoffe ich nun auf baldige Post von ihnen, mit welcher ich das Jobcenter dann aufsuchen werde.

Meine Frage ist jetzt, habe ich Anspruch auf Nachzahlung der fehlenden Hartz 4 Leistungen der letzten 6 Monate (Dezember - Mai)? Schließlich fehlten mir monatlich 184 Euro zum Leben, auf die ich ein halbes Jahr verzichten musste. Wie verhält es sich bei Hartz 4, kann ich auf eine Nachzahlung der Sozialleistung hoffen? Oder wird einfach nur ab diesem Monat der Regelsatz angepasst?

Ich würde mich freuen und hoffe, jemand hat eine klärende Antwort für mich. Vielen Dank

...zur Frage

Freiwilliger Unterhalt, wie bestenfalls steuerlich absetzbar?

Folgende Situation, ich männlich, getrennt, Vollzeit beschäftigt habe bisher vollen Kindestunterhalt (788 €) an zwei meiner drei Kinder, welche bei der Mutter leben bezahlt. Das dritte Kind lebt bei mir, erhält keinen Unterhalt durch die Mutter, aufgrund fehlendem Einkommen. Aktuell lebt meine Ex von ALG I, Kindergeld und Kindesunterhalt, an der Grenze zum Harz IV Bezug. Die zwei Söhne 18 & 16 J welche bei der Mutter verblieben sind beginnen demnächst Ihre Ausbildung, demnach müsste ich lediglich nur noch 174€ Kindesunterhalt für den 16 Jähreigen Sohn zahlen. Mein Dilemma reduziere ich den Unterhalt, fällt meine Ex in den Bezug von Geldern nach Harz IV in diesem Falle mit Inbezugnahme der Ausbildungsvergütung der Kinder. Würde bedeuten, den Kindern bleibt bis auf ein Minimum nichts von der Ausbildungsvergütung über.... Arbeit sollte sich lohnen, damit entziehe ich den Kindern die Motivation zu Arbeiten.....wüsste jetzt aber nicht die Kosten über 174€ hinaus evtl steuerlich geltend zu machen, hat da jemand einen Tip für mich.

Vielen Dank im Voraus Delle Ich bin grundsätzlich bereit den bisherigen Betrag weiter zu zahlen,

...zur Frage

Zu große, aber preiswertere Wohnung beziehen? Umzug erlaubt?

In meiner letzten Frage wollte ich wissen, ob ich vielleicht die Wohnung meiner Mutter beziehen könnte, da diese leider schwer pflegebedürftig geworden und deshalb in ein Pflegeheim gekommen ist.

Nun frage ich mich - da ich momentan ALG II beziehe -, ob ich in ihre Wohnung ziehen darf.

Folgender Fall:

Meine (21 Jahre) momentane monatliche Miete beträgt 385€ warm für 47qm. Über 30€ zahle ich monatlich selbst (was für mich viel Geld ist!). Die Miete der Wohnung meiner Mutter, die ich gerne beziehen würde, beträgt ca. 330€, womit nicht nur ich monatlich gut 30€ spare (immerhin über 380€ im Jahr!), sondern auch das Jobcenter über 20€ spart. Das einzige Problem (neben dem, dass noch nicht sicher ist, ob ich sie kriege) ist, dass ihre Wohnung 52qm hat, was in unserer Stadt zu groß für Hartz IV ist (erlaubt sind 47qm). Ich frage mich nun, ob das Arbeitsamt da Probleme machen könnte.

Eigentlich müsste das Geldargument ja wichtiger sein, aber man weiß ja nie... Weiß jemand, wie das aussieht? Dürfte ich die Wohnung beziehen? Oder liegt das im Ermessen des Sachbearbeiters? Dürfte ich sonst klagen?

Die Wohnung ist einfach tausendmal besser als meine jetzige. Mehr im Grünen, es fahren keine tausend Busse täglich vorbei, meine Katze könnte wieder raus, ich hätte eine gute Anbindung an die S-Bahn (muss morgens schon um sechs Uhr aus dem Haus, dann erst um zwanzig nach), dann noch die für mich dicke Ersparnis von fast 400€ pro jahr... Ich bin vor einem Jahr nur aus einem dringenden Grund ausgezogen. Meine Mutter ist nun ja nicht umsonst im Pflegeheim. Die Wohnung hier war sozusagen nur eine Art Notstopfen... Und ich bin an sich kein Wandervogel, sondern hatte eigentlich vorgehabt, die Wohnung bis zum Ende meines Studiums bzw. Gründen einer eigenen Familie zu behalten...

Da ich im Internet an Mobbing und dumme Kommentare gewöhnt bin: Ich befinde mich noch in der Ausbildung. ;-)

Btw, dass ich den Umzug selbst finanzieren muss, ist mir klar. ;-)

Danke

filetchen

...zur Frage

Will das das Kindergeld auf mein konto kommt , habe aber kein Kontakt zu meiner Mutter.Was tun?

hey leute !

hoffe es kann mir jemand hier helfen. Habe schon beantragt bei der familienkasse beantragt, dass mein kindergeld auf mein konto überwiesen wird. das war so ende november/anfang dezember letzten jahres und habe immer noch nichts von denen gehört. dann habe ich mal eine mail an die geschickt wann ich denn ungefähr erfahren würde ob und falls ja, wann ich mein kindergeld auf mein konto bekommen würde? dann kam ein brief die könnten mich so nicht zuordnen und ich müsste erstmal angaben über meine eltern machen damit die mich finden . habe ich alles ausgefüllt, aber ohne meine kindergeldnummer , weil ich die nicht weiß. und habe keinen kontakt zu meiner mutter im moment. bis jetzt kam auch keine antwort von denen. kann ich noch irgendwas tun ? bin echt ratlos und möchte jetzt endlich mal mein kindergeld.

grüße jaybelz

...zur Frage

Ausbildung+MiniJob = Weiterhin Kindergeld?+ab August Schule/Bafög?

Hallo,

Also ich bin 22 Jahre alt, ich mache eine Ausbildung und bin im 3. Lehrjahr. Ich bekomme Momentan nur 325,25 EUR Ausbildungsvergütung da ich bei einem Bildungsträger unter Vertrag bin. Im März kommt noch eine Erhöhung zu(da 4. Lehrjahr), aber die wird nicht über 350 EUR(wieviel ich dann genau bekomme kannich nciht sagen da die beträge schob über den im Ausbildungsvertrag festgelegten liegen). Ich lebe bei meiner Mutetr die ALGII bezieht. Dazu kommt noch Kindergeld für mich.

Nun zu meinen Fragen: Also ich will jetzt im Januar noch einen 400 Job annehmen. wie rechnet sich das nun ob ich noch anspruch auf Kindergeld habe? Kann ich die Werbungskosten Pauschale einfach so abziehen ohne Belege?

Im Juli habe ich meinen letzten Prüfungsteil und bin somit aus der Ausbildung raus. Ab August will ich wieder zur Schule gehen und mein Fachabitur machen. Wie sieht es nun aus mit Bafög? Meine Mutter beszieht ja nur ALGII, wieviel Bafög steht mir zu und wie rechnet sich das dann weiter mit dem Kindergeld wenn ich den 400 Euro Job weiter ausführe?

ich hoffe mir kannd as Jemand errechnen und erklären, vielen dank shocn einmal im Vorraus Schönen Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?