Hartz 4 3 Wochen gearbeitet

4 Antworten

Ganz einfach: 100€ sind frei, der Rest wird verrechnet.

Nein!
(§ 11 b SGB II)

2

Ohne Deine Miethöhe zu kennen, kann man das leider nicht genau sagen, der Regelsatz für einen Single beträgt 391 Euro. Vom Einkommen kannst Du mindestens 100 Euro Freibetrag abziehen. Wenn Du den Lohn für Oktober erst im November bekommen hast, bekommst Du im Oktober noch volles Alg II, das Einkommen wird in dem Monat angerechnet, wo es auf Dein Konto eingeht. Ich denke, daß der Lohn erst Mitte Nov., kam, also wird er im November angerechnet, es dürfte schon noch ein Zahlbetrag von 200 - 350 Euro herauskommen (je nach Miethöhe).

OFW über Jahre und nun Strafverfolgung wegen nicht gezahlter GEZ?

In meiner näheren Bekanntschaft ist es vorgekommen das 2 verschiedene Leute Obdachlos wurden . Einer war etwa 2 Jahre OFW und einer sogar vier Jahre . Der Erste mußte als er endlicht festen Wohnsitz hatte GEZ für die Zeit nachzahlen wo er Obdachlos war ,wurde sogar kurzfristig ins Gefängnis gesetzt bis ein Bekannter die angeblichen Schulden gezahlt hat . Der Zweite hat ewig keine Briefe erhalten oder die wurden an die falsche Adresse gesendet und nun sollte er mal schnell für die 3 Jahre Obdachlosigkeit so knapp 800 Euro zusätzlich noch etwas über 200 Euro an die Staatsanwaltschaft zahlen , die Antwort warum er zahlen sollte hieß , er hätte sich ja abmelden können bei der GEZ . Erstens woher sollte er Geld für Umschlag und Marke herbekommen und welchen Absender sollte er angeben (Brücke 13 ,Pfeiler 9 oder so ) und wer denkt in solch einer Situation an die GEZ . Für mich ist die GEZ nichts anderes als Abzocker

...zur Frage

Schenkung und dann Probleme

hallo, ich hab eine frage.Meine Mutter hat mir vor 2 Monaten eines Ihrer beiden Häuser geschenkt. Vor 2 Wochen ist sie leider verstorben.1 Woche nach der Beerdigung am 23. Dezember 2009 habe ich einen Brief vom Anwalt meiner Schwester bekommen.Ich soll 50.000.00 euro anzahlung machen wegen Pflichtergänzungsanspruch und zwar bis zum 30.Dezember 2009.Das Haus das meine Mutter mir überschrieben hat ist meine Lebensgrundlage zur Zeit da ich gesundheitlich angeschlagen bin.Habe ansonsten auch kein Geld da ich das damals bei meiner Scheidung alles meiner Mutter überschrieben habe.Habe auch Jahre lang in dem Haus gearbeitet Handwerker renoviert usw Der Anwalt meiner Schwester schrieb mir falls ich nicht zahlen kann soll ich das Haus verkaufen und in Insolvenz gehen.Dazu muß ich noch sagen das ich als nacherbe auf dem zweiten Grundstück eingesetzt bin.Habe aber daran wenig interesse daran möchte nur das Haus das ich habe behalten.Was kann ich tun?

...zur Frage

Kombination Elterngeld + ALG II?

Hallo! Meine Frage:

Ich habe bis zum 31.08.2009 in meinem alten Betrieb gearbeitet (aus wirtschaftlichen Gründen gekündigt). Ab dem 13.07.2009 bis 27.01.2010 habe ich Krankengeld bzw. Übergangsgeld von der Rentenversicherung (REHA) bezogen. Seit dem 28.01.2010 erhalte ich Arbeitslosengeld.

Da für die Berechnung des Elterngeldes die letzten 12 Monate betrachtet werden, jedoch Krankengeld, Übergangsgeld und Arbeitslosengeld nicht mitgezählt werden, bleiben bei Geburt meines Kindes (vorraussichtlich 26.05.2007) also nur knapp 1 1/2 Monate die für die Berechnung relavant sind (meine Krankheit war nicht Schwangerschaftsbedingt).

Das wären also 1.210 Euro Netto x 1 1/2 = ca. 1.815 Netto in der Zeit geteilt durch 12 Monate = ca. Euro 150. Davon 67% wären ca. Euro 100,00 Elterngeld die mir zustehen. Also falle ich unter den Mindestsatz von Euro 300,00 Elterngeld.

Wenn mein Kind dann geboren wird erhalte ich weiterhin 8 Wochen lang Mutterschaftsgeld in Höhe des jetzigen Arbeitslosengeldes (ca. Euro 715). Das wird auf das Elterngeld angerechnet.

Also bekomme ich in dieser Zeit kein Elterngeld, richtig? Aber zusätzlich Kindergeld?

Und bekomme ich dann nach dem Mutterschaftsgeld Arbeitslosengeld II + Elterngeld, aber abzüglich Kindergeld? Spielt da Wohngeld auch noch eine Rolle?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir hier einen Rat geben könntet.

...zur Frage

Rückkaufwert Kapitallebensversicherung Nachschlag Berechnung

habe seit 2003 für 7 jahre und 10 monate lang in eine KapLV mit integrierter BUV insgesamt etwa 3300 euro eingezahlt und nach meiner kündigung im jahre 2011 einen verrechnungsscheck von 371 euro erhalten. abschlussprovision war 4% vom anlagewert 15000 euro. verzillmerung war angesagt.

ich weiß, laut verbraucherschutz dass ich mehr bekommen muss und werde, nur dauert das prozedere noch 4 wochen (frist) und da ich sehr knapp bei kasse bin, wollte ich vorher schon IN ETWA wissen, mit welchem betrag ich rechnen kann.

ich lege laut dem gerichtsurteil von diesem jahr zugrunde, dass für die NEUE berechnunh des rückkaufwerts die hälfte des ungezimmlerten deckungskapitals zugrunde gelegt wird, zu meinen gunsten dann noch überschussanteile, unrechtmäßiger stornoabzug und zinsen.

kann ich da eurer einschätzg nach dann im bereich von vielleicht 800 euro liegen?

...zur Frage

Ferienjob bei Hartz IV Jobcenter über mehrere Monate verteilt, AG weigert sich einzelne Wochen anzugeben?

Ich habe folgendes Problem: ich habe im Jahr 2015 einen Ferienjob gemacht. Ich wurde damals auf 450€ Basis angemeldet, habe aber insgesamt nur 4 Wochen gearbeitet und knapp 1200 euro verdient. Nun fordert das Jobcenter 1000 € zurück, da auf meiner Lohnabrechung lediglich draufsteht, dass ich im Zeitraum von 1.6-30.09. gearbeitet habe, aber nicht an welchen Wochen ich genau gearbeitet habe und dass ich nur in den Ferien 4 Wochen dort war. Nun habe ich bei der Firma angefragt, dass ich bitte eine Bestätigung bräuchte dass ich in diesem Zeitraum nur an 4 Wochen in den Ferien gearbeitet habe und die Angabe der genauen Wochen benötige, an denen ich gearbeitet habe. Die Firma stellt sich aber quer und meint, sie kann mir nur die Bestätigung ausstellen, auf der steht dass ich von 1.6-30.09 beschäftigt war. Sie weigert sich also und das Jobcenter meinte aber dass sie das eigentlich ausstellen müssen. Habe noch mehrmals bei der Firma angerufen aber darauf wird nicht reagiert. Ich bin am verzweifeln weiß jemand was ich tun könnte ?

...zur Frage

Kann die Beraterin mir das Arbeitslosengeld deswegen streichen?

Bin seit 3 Wochen Arbeitslos. Bei der Firma wo ich vorher war habe ich 20 Std./Woche gearbeitet, da mein Sohn ADAS hat habe ich ihn erst zur Schule gemacht und bin dann arbeiten gegangen.

Nun will das Arbeitsamt das ich eine Weiterbildung mache, die mich auch sehr interessieren würde, allerdings müsste ich dann spätestens um 07:30 Uhr aus dem Haus, was ich wegen den Kinder aber nicht schaffe.

Jetzt sagt meine Beraterin wenn ich s nicht annehme dann streicht sie mir das Arbeitlosengeld. Kann sie das machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?