Hardbrexit: wie kann der Kleinanleger jetzt davon profitieren und den schnellen Euro machen?

3 Antworten

Ich weiss ja nicht, was du gestern Abend gemacht hast. Ich habe mir die Übertragung aus dem britischen Parlament angeschaut.

Noch weniger als den Brexit mit Vereinbarung wollen sie den Brexit ohne Vereinbarung. Wenn es hart auf hart kommt und die EU hart bleibt, werden sie also für die Vereinbarung stimmen.

Ein erneutes Votum ist gestern deutlich wahrscheinlicher geworden. Wenn es kommt, ist es gestern deutlich wahrscheinlicher geworden, dass es nicht wieder für einen Austritt ausfallen wird.

Deine Ideen sind naheliegend. Die Wahrscheinlichkeit, dass du dabei auf dem falschen Fuß erwischt wirst, liegt meiner Meinung nach bei über 50 %.

https://www.madrei.de/details/brexit-oder-bremain

Gestern ist das Tor zum Hard-Brexit geöffnet worden.

Reaktion der Märkte: Steigende Kurse.

Konsequenz: Eher zieht man im Lotto den Haupttreffer als mit der Wette auf den Brexit.

Die Debatte war wichtiger als das (erwartete) Ergebnis und die war so, dass eigentlich keiner einen Hard Brexit möchte. Für mich ist er trotz des "no" zur Vereibarung mit der EU nur minimal wahrscheinlicher geworden.

1

Da niemand vorhersehen kann, was passiert:

Ja, man kann einen schnellen Euro machen, man kann aber auch sein Geld verlieren.

Chancen ungefähr 50/50.

Du kannst Dein Geld genauso gut ins Spielcasino bringen, macht keinen großen Unterschied, wie bei allen Ideen, einen "schnellen" Euro zu machen.

Was möchtest Du wissen?