har der getrennt lebende Ehepartner Anspruch auf das erbe der Schwiegereltern?

4 Antworten

Wenn man Fragen nur als Überschrift stellt geht oftmals das Wesentliche verloren, bzw. wird ausgelassen.

Das Wesentliche ist hier:

Gilt die gesetzliche Erbfolge oder gibt es eine letztwillige Verfügung und wenn es eine letztwillige Verfügung gibt, was steht denn darin?

Nein, denn er ist ja nicht mit seinen Schwiegereltern verwandt, sondern nur angeheiratet.

Anspruch hat er nur gegen die eigenen Eltern, deren "leiblicher Abkömmling" er ist.

Nein, denn er ist kein Abkömmling der Schwiegereltern.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
58

Und was ist, wenn es z.B. ein Testament zugunsten "unserer Ottilie und ihres Tünnes" gibt?

1
67
@Privatier59

Das wäre ein neuer Sachverhalt. Ich ging nach der Fragestellung von keinem Testament aus. Aber klar, per Testament ginge es.

1
24
@Privatier59

Dann wäre es egal, ob es sich um einen Ex oder Nichtex oder den Briefträger handelt, denn dann gelten andere Regeln. Testamentarisch kann ich natürlich immer alles anders bestimmen.

0

Erbrecht einer Halbschwester

Eine 1934 ledig geborene und 2011 verstorbene Verwandte ohne lebende direkte Nachkömmlinge, Geschwister oder lebende Mutter bzw. leiblicher Vater, hat über ihren leiblichen Vater, der ihre Mutter nicht geheiratet hat und für seine Tochter keinen Unterhalt bezahlt hat, eine bis dato unbekannte Halbschwester/Tochter Ihres leiblichen Vaters. Ist diese Halbschwester als alleiniger Erbe berechtigt ?? Testament ist nicht vorhanden.

...zur Frage

Miterberbe kümmert sich 3 Jahre nicht um Geld aus dem Erbe

Verstehe ich das richtig, dass wenn ein Erbe sich 3 Jahre nicht um den Pflichtanteil seines Erbes kümmert, er den Anspruch auf das Geld des Erbe komplett verliert? Gillt das auch für Todesfälle vor 2010? Vielen Dank für eine Antwort

...zur Frage

Habe ich noch einen Anspruch auf Erbe?

Meine Mutter ist 2001 verstorben, hat allerdings kein Testament hinterlassen. Seht mir nach all den Jahren aus der Ehe mit meinem Vater noch ein erbrechtlicher Anspruch zu oder ist der verjährt?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Eigene Haftpflicht bei getrennt lebenden Ehepaar

Brauche ich eine eigene Haftpflicht Versicherung ? bin Verheiratet und lebe 14km vom Ehepartner getrennt.

...zur Frage

mann steht im Grundbuch was erbe ich

Ich habe vor zwei Jahren einen Witwer geheiratet. Dieser besitzt ein Haus aus erster Ehe das wir gemeinsam mit seinen ehemaligen Schwiegerletern bewohnen. Mein Mann steht zu 75% und seine ehemaligen Schwiegereltern zu 25% im Grundbuch. Die ehem. Schwiegereltern haben zusätzlich ein Nießbrauchrecht auf Lebenszeit. Was ist nun wenn meinem Mann etwas passiert und er vor mir stirbt. Muß ich dann wenn die Schwiegerletern es verlangen aus dem Haus ausziehen, denn soweit ich informiert bin erbe ich nichts da ich ja nicht im Grundbuch stehe. Mein Mann hat nur noch eine Schwester und keine weiteren Verwandten mehr. Die ehemaligen Schwiegereltern haben ihn zum Alleinerben eingesetzt wenn sie versterben sollten. Ich habe zwei erwachsene Kinder aus erster Ehe. Reicht es aus wenn mein Mann ein Testament aufsetzt und mich zur alleinerbin macht wenn ihm etwas passieren sollte? Oder wäre es besser zum Notar zu gehen? Wir möchten es möglichst ohne großen Aufwand oder Kosten erreichen, da wir auch schon älter sind.

Vielen Dank ich hoffe mir kann jemand einen Rat geben

...zur Frage

Auszahlung der Sterbegeldversicherung an eingetragenem Begünstigtem mit Erbausschlagung?

Hallo zusammen,

meine Mutter ist verstorben und nun kam es zur Auszahlung der Sterbegeldversicherung. Ich bin als einziger Begünstigter in der Versicherung eingetragen gewesen. Nun ist es so, das Ich das Erbe meiner Mutter ausgeschlagen habe, wegen Überschuldung.

Wie ist das jetzt falls nun ein Erbberechtigter das Erbe wiedererwarten antritt? Hat derjeniege nun anspruch auf die volle Versicherungsleistung bzw. hat er anspruch auf Auszahlung der Versicherungsleistung nach Abzug der Beerdigungskosten?

Nehmen wir mal an, die Versicherungssumme betrug 4500€, die tatsächlichen Bestattungskosten belaufen sich auf 2400€
Da bleiben 2100€ übrig. Was passiert dann nun mit dem Geld? Bin ich zur Auszahlung verpflichtet oder darf ich das behalten? Ich war ja der Begünstigte, obwohl ich das Erbe ausgeschlagen habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?