Handyversicherung verweigert Regulierung, da kein genauer Schadenshergang gemeldet werden kann

3 Antworten

Nenn uns doch mal den Namen des Versicherungsunternehmens. Es gibt in diesem Bereich nämlich einen Anbieter der bekannt für innovative Schadenssachbearbeitung ist.

Dass sich Handy-Versicherungen um Regulierung drücken wollen ist der Normalfall und aus deren Sicht irgendwo auch verständlich. Viele Versicherungsnehmer versuchen sich die neue Gerätegeneration auf diese Weise bezahlen zu lassen. Da steht man als Kunde unter Generalverdacht. Ich kann nur sagen: Dumm gelaufen.

Er ist KFZ-Mechattroniker und hat das Teil ständig "am Mann".

Also gab es doch einen Zeitpunkt wo er den Schaden gemerkt hat.

Dann gab es den Zeitpunkt, wo es zum letzten Mal unbeschädigt war.

Dazwischen muss es geschehen sein?

Hat er für das Ding so eine Gürteltasche? Is irgendwo gegengelaufen? Hat eine Schlag bekommen?

Aber eigentlich hat der Mensch, der den Brief geschrieben hat, Recht.

Die Leistung zu verweigern ist eigentlich nur die Strafe für den Lapsus zu schreiben:

DAs tat ich, machte aber -in meiner Wut - den Fehler anzugeben, dass man mir von Seiten der Versicherung dazu geraten hat.

Wie kann man den Menschen, der einem helfen will und einen Tipp gibt, eigentlich so "in die Pfanne hauen?"

Und wieso Wut? Ablehnung und darüber ärgern, OK.

Aber wenn mir dann einer von dort sagt, wie ich es machen soll, dann bin ich doch froh, dass man mir geholfen hat.

Ihr könnt ja versuchen zu klagen.

Das Problem hatte mein Schwager auch. Er hatte einen Sprung in der Haustür die aus Glas war. Der Sprung was plötzlich da, keiner wußte wie der entsanden ist. Die Hausratversicherung oder die Glasversicherung, weiss nicht genau wer dafür zuständig ist, war bereit zu zahlen, jedoch nur durch Meldung eines Schadensvorganges. Konnte er dies nicht belegen, dann zahlt diese auch nicht. Daher hat er sich was einfallen lassen und die Versicherung hat dann gezahlt. Wenn Du darauf bestehst, dann Du es nicht weisst wie es passiert ist, wirst Du nicht bekommen, daher lass Dir was einfallen.

Meine Versicherung will den Handy Schaden nicht bezahlen Das Handy Habe ich vor 3Jahren meiner Mutter geschenkt Und die Rechnung lief auf mich.?

...zur Frage

Versicherung tauscht Handy aus--> gebraucht

Hallo, ich habe mir im August 2010 ein IPhone4 gekauft. Nach zwei Monaten hat mir jemand etwas darüber gekippt und das gerät wueder von seiner Versicherung ausgetauscht. Soweit so gut. Jetzt habe ihc jedeoch ein Problem mit dem Handy, da der Höhrer defekt ist, also telefonieren nur unter extrem Qualtiätsverlust möglich ist. Ich war nun bei Apple und mir wurde gesagt, dass ich aus der Appler-Garantie (1Jahr) raus bin und für die Reparatur bzw. Austausch selbst aufkommen müsste. Ist ja auch keine Problem, da ich ja wirklich über das Jahr schon hinaus bin. Jetzt habe ich nur ein Problem damit, dass mir gesagt waurde, dass ich nicht der erste Besitzer des IPhones bin, also die Versicherung mir vor ca. einem Jahr ein gebrauchtes Gerät gegebem hat. Ist das rechtens? Wäre nett, wenn mir da jemand Auskunft geben könnte.

Lg

...zur Frage

Ich (Rentnerin) habe eine Privathaftplichtversicherung, brauche ich auch eine Hausratversicherung?

Wichtig Glasversicherung (z. B. Terrassentür, Ceranfeld usw.) sowie Schlüsselschutz

...zur Frage

Wasserschaden an Bücher?

Guten Tag,

hat jemand Erfahrungen betreffs Wasserschaden-Regulierung an teurer Bertelsmann-Lexikothek?

...zur Frage

Handy Versicherung wird angelehnt wie weiter vorgehen.

Hallo Leute. Mir ist echt was dummes passiert, wofür ich mich am liebsten selbst bestrafen würde. Mir ist vor Gut einem Monat mein Handy runter gefallen und sollte kommen wie es sollte es ist halt das Display gerissen. Es war vorher schon ein leicht riss In der Mitte nur ist halt die komplett rechte Seite ab der Mitte gesprungen, womit Jetzt halt für mich ein normaler Gebrauch nicht mehr so möglich ist. Ich habe das Handy nachträglich versichern lassen , natürlich viel eher als der schade nun ist. Habe aus versehen bei der Schadensmeldung angeben das mein freund es runter geschmissen hat, was nicht stimmt und natürlich wenn überhaupt seine Haftpflicht es erstatten müssen. Hab natürlich es nochmals sofort ergänzt, als ich drauf hingewiesen wurde und habe leider erst dann angegeben das meine Freundin dabei war und es gesehen hat, nicht das es jmd runter geschmissen hat, sonder meinen schuld weil es mir aus der Hand gerutscht ist. Natürlich wurde es abgelehnt, weil die Geschichten nicht überein stimmen. So ein Pech hab auch nur ich. Die Frage ist ob es was bringen würde wenn ich als Zeugen aussage meinen Freundin hinzu ziehe würde? Bzw wenn sie schriftlich den tat Hergang schildert und es glaubhaft unterschreibt musste ich doch ein rechtsgültige Zeugin haben oder nicht?

Danke für eure Hilfe.

LG

...zur Frage

Verliert man seinen Versicherungsschutz wenn man nachweislich am Steuer das Handy bedient hat und einen Unfall verursacht?

Mit welchen Konsequenzen muss man rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?