Handyschaden unverschuldet?

4 Antworten

Wenn Du Name/Anschrift der Mitfahrenden als Zeugen hast, kannst Du natürlich versuchen, den Träger der ÖPNV haftbar zu machen. Also wenn die Überfüllung des Busses von denen hätte verhindert werden müssen und dies ursächlich für den Schaden war.

Außerdem natürlich interessant deren AGB/Beförderungsbedingungen. Möglicherweise ist hier ein Leistungsfall ausgeschlossen, wenn man in einem vollgedrängelten Bus meint, ein handy in der Hand halten zu müssen.

Oder Du belangst die Fahrgäste, die Dich angerempelt haben. Deren Namen/Anschriften Du natürlich hast sowie Zeugen und außerdem darf dann der ÖPNV nicht schuld sein.

Drittens hast Du evtl. eine handyversicherung, deren Bedingungen wir nicht kennen. Also entweder diese durchlesen oder einfach eine Schadensmeldung machen.

Ich persönlich glaube ja eher, das ist ein Fall von persönlichem Pech. Gepaart mit eigener Unvorsichtigkeit.

Warum unverschuldet - Du musstest das Ding ja unbedingt in der Hand halten - für solche Situationen gibt es Taschen etc.

Welche Versicherung?

Haben Dir die Antworten auf Gutefrage nicht gefallen?

Was möchtest Du wissen?