Handy mit Ratenzahlung steuerlich absetzbar??

1 Antwort

Also ich finde die Antwort von EnnoBecker sehr gut, deshlab habe ich auch (im Gegensatz zu Dir und Anderen) ein DH vergeben.

Auf der anderen Seite frage ich mich, wie die Verträge in diesen Dingen gestaltet sind, denn ich sehe es nciht so einfach als Kauf und Finanzierung, denn es könnte auch ein vollamortisationsleasing, oder was auch immer sein.

Je nach dem, welcher Anbieter es ist, sind die Verträge unterschiedlich. So macht O2 immer einen extra Vertrag für das Gerät udn für das Telefon. Andere packen alles in einen Vertrag.

Weil ich selterner als nach jeweils 2 Jahren ein neues Gerät haben möchte, kaufe ich die Geräte und mache Nettoverträge, oder besser habe einen mit einem Anbieter, der keine Geräte vergibt.

Also aus meiner Sicht, jeweils Einzelentscheidung ja nach Anbieter.

Kann ich mein Handy steuerlich absetzen?

Ich bin selbstständig und bin sehr auf mein Handy angewiesen, da es Teil meines Jobs ist immer ereichbar zu sein. Kann ich daraus irgendwelche Steuervorteile ziehen?

...zur Frage

Handwerkerleistungen bei Finanzierung/Ratenzahlung ansetzbar?

Ich habe genau genommen 3 Fragen:

  1. Eine Einbauküche wurde/wird samt Arbeitsleistung per Ratenzahlung beglichen. Das ganze ist über eine Bank fremdfinanziert, steht aber schon in direktem Zusammenhang zur Küche, da der Kreditvertrag direkt im Möbelhaus abgeschlossen wurde. Kann man trotzdem den Anteil der Arbeitsleistung auf der Rechnung im Jahr des Rechnungsdatums steuerlich geltend machen (Handwerkerleistung) oder immer nur den Anteil den man im betreffenden Jahr an Raten beglichen hat? Darlehenszinsen spielen keine Rolle, da 0%-Finanzierung.

  2. Ich lebe im Haushalt mit meiner Freundin. Rechnungsempfänger der Küchenbauer bin ich, kann trotzdem meine Freundin die Rechnung vollständig oder anteilig zu 50% steuerlich geltend machen?

  3. Ich bin darauf gestoßen, dass Handwerkerleistungen nur abgesetzt werden können, wenn es sich um eine Modernisierung und keinen Neubau handelt. Wir sind als Erstmieter in einen Neubau eingezogen und dort wurde zum ersten Mal eine Küche eingebaut. Ist diese Leistung absetzbar?

Danke im voraus.

...zur Frage

Wie wird ein Smartphone steuerlich abgerechnet, wenn es im Handyvertrag mit drin ist?

Wenn ich ein Handy kaufe, kann ich es ja mit Abschreibung von der Steuer absetzen (als Selbstständiger). Was ist aber, wenn das Handy im Vertrag mit drin ist? Wie wird dann gerechnet? Nur Telekomunikationskosten? Was lohnt sich eher? - Vertrag oder Handy kaufen?

...zur Frage

Smartphone finanzieren!

Hallo liebe ff.net-nutzer. Und zwar hab ich ein kleines Problem, naja, eher ein Anliegen. Ich hab mir vor das "HTC Sensation" zu kaufen. Ein Highend-Smartphone. Es kostet ca. 500 €. Nur fehlt mir die Kohle dazu. Ich verdien im Monat als Azubi ca. so viel Geld, wie das Teil kostet. Aber einen ganzen Lohn rauswerfen und dann kein Geld mehr für Benzin und alles? Unmöglich. Ich muss noch einiges an Rücklagen ansparen, die ich in ca. einem halben Jahr für Führerschein und Auto usw. brauche. Nun hätt ich 2 Möglichkeiten:

  1. Ich warte bis zum Ende vom Monat, bis ich genug zusammenhabe und fang dann erst an, auf die Seite zu legen. Kaufe praktisch das Handy zum vollen Preis.

  2. Ich zahl das Handy in Raten ab, und zahle 12 Monate lang monatlich ca. 40 €. So kann ich mehr Geld auf die Seite legen, dass ich in einem halben Jahr benötige. Nur stellt sich mir die Frage, ob sich das lohnt, da ich dann 1 Jahr an einem Smartphone abbezahle und ich zu meinem Handyvertrag nun noch eine größere Rechnung monatlich habe. Andererseits hab ich halt so größere Rücklagen, statt jetzt Ende des Monat alles auf einmal zu verprasseln fürs Smartphone.

Welche Möglichkeit würdet ihr mir raten? Hab mit Ratenzahlung leider keine Ahnung, aber vom Preis her ist es eher noch billiger, als es in Amazon für den vollen Preis zu kaufen. Vergebe gern nen Stern ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?