Handy in den Kochtopf gefallen :-(

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist, welche Versicherung du bemühen möchtest? Da es vermutlich dein privates Handy ist, wird deine Privathaftpflichtversicherung nicht zahlen. Die einzige Mögichkeit wäre hier eine entsprechend abgeschlossene Sachwertversicherung (also eine Handyversicherung, wie sie allseits beworben wird), die auch bei selbstverschulden zahlt. Solltest du sie abgeschlossen haben, solltest du sie natürlich in Anspruch nehmen. Andernfalls hast du sie ja komplett umsonst abgeschlossen. Aber viel mehr als 30 EUR wirst du vermutlich dann nicht erhalten. Hast du sie nicht abgeschlossen nimm es einfach als Lehrgeld und besorg dir das nächste Mal ein Headset.

haha, ein Heatset. Ja werde dran denken. Hab mir jetzt einfach ein neues Handy besorgt... WIe heißt es so schön: Wenigstens ist es eine lustige Geschichte...

0

Was für eine Versicherung Du überhaupt abgeschlossen hast, erfahren wir von Dir ebensowenig wie den Inhalt der Bedingungen einer eventuell bestehenden Versicherung. Aber was solls, stochern wir mal im Nebel: Vorsatz und große Fahrlässigkeit sind nicht versicherbar und wenn das nicht grob fahrlässig war, dann weiß ich wirklich nicht mehr, was sonst noch.

Welche Versicherung sollte dafür zuständig sein? Hast Du eine spezielle Handy-Versicherung? Die Hausrat leistet ja nur bei Feuer, Einbruchdiebstahl, Sturm und Hagel. Die Haftpfichtversicherung zahlt keine eigenen Schäden.

Haftpflicht geht nicht, weil du das Telefon ja selbst zerstört hast und bei einer Hausratversicherung hast du wahrscheinlich auch keine Chancen. Manche Handyversicherungen zahlen bei einem Wasserschaden, aber wenn das Handy 100 Euro gekostet hat, hast du wahrscheinlich keine. Wenn doch, dort nachfragen.

Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig, als dir einfach ein neues Handy zu kaufen.

Was möchtest Du wissen?