Handwerkerrechnung auf 2 Jahre verteilt?

2 Antworten

Von Experte wfwbinder bestätigt

Die Handwerkerleistungen sind anteilig in 2020 und 2021 geltend zu machen. Dabei sind die Lohnkosten im Verhältnis der Abschlagszahlung zur Schlussrechnung aufzuteilen.

Da für das Jahr 2020 bereits ein Einkommensteuerbescheid ergangen ist, stellst du beim Finanzamt einen Antrag auf Änderung des Einkommensteuerbescheides 2020 nach § 173 AO wegen neuer Tatsachen.

In der Einkommensteuererklärung für 2021 machst Du dann den Rest geltend.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Logisch, für welches Jahr denn auch sonst?

Für 2020 ist meine Steuerklärung schon gemacht. für 2021 mache ich meine Erklärung in 2022 und meine Frage ist, kann ich den gesamten Lohnanteil in 2022 absetzen. Die Abschlagrechnung von 2020 war wesentlich höher ais die Restrechnung

0
@vocbo

Fordere eine Schlussrechnung an, auf der alle Leistungen, die erbracht wurden, ersichtlich sind.

Wenn unsere Kunden eine Teilrechnung bekommen haben, gibt es irgendwann eine Schlussrechnung. Dort wird dann alles aufgeführt und ledigtlich der bereits geleistete Betrag abgezogen/gegengerechnet.

0

Die Lohnkosten sind anteilig in den Jahren der Abschlags- und Schlusszahlung anzusetzen.

Ist denn der Bescheid für 2020 auch schon da UND rechtskräftig? Wenn nicht, können Sie die Kosten noch nachschieben.

0

Danke für eure Antworten, ich muss mein Prob genauer erklären

For 2020 habe ich andere Handwerkerrechnungen, die den Max Betrag an Lohnkosten schon übersteigen. die sind eingereicht und wurden akzeptiert (bis zum Max Betrag)

Der andere Handwerker hat gemeint, er schreibt mir eine Abschlagrechnung ohne Lohnkosten und im neuen Jahr eine Abschlussrechnung, auf der die kompl. Lohnkosten aufgeführt sind und die ich dann für 2021 einreichen kann.

Jetzt ist das Verhältnis von Restrechnung ca 700.-€ zu angegebenen Lohnkosten ca. 3000.-€ sehr gross. Die Zahlen selnst, Abschlagrechnung, Restrechnung und Lohnanteil stimmen.

0

Was möchtest Du wissen?