Handelt es sich beim "ETN auf BITCOIN (B) vs United States Dollar Spot" um ein Hebelprodukt oder Optionssschein oder Knock-out-Produkt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist ein endlos laufendes Index-Zertifikat (ein ETN), also weder ein ETF noch ein Hebel-, Options- oder Knock-out-Produkt. Der Basisindex ist der USD-Spot rate.

Das Zertifikat wurde emittiert von XBT Provider AB, Schweden.



Hallo,

bei Wikifolio gibt es folgendes Anlageuniversum zum auswählen:

*************************************
Aktien Deutschland
Aktien DAX
Aktien SDAX
Aktien TECDAX
Aktien Sonstige
Aktien MDAX
Aktien Europa
Aktien Europa Select
Aktien USA
Aktien Dow Jones
Aktien USA Select
Aktien NASDAQ 100 Select
Aktien Hot Stocks
Aktien Hot Stocks
Aktien International
Aktien Osteuropa Select
Aktien Japan Select
Aktien International
ETFs
ETFs Latein- & Südamerika
ETFs Emerging Markets
ETFs Länder Europa
ETFs Nordamerika
ETFs Sonstige Bonds
ETFs Welt
ETFs Rohstoffe ETCs
ETFs Deutschland
ETFs Länder Sonstige
ETFs DAX
ETFs Branchen
ETFs EuroStoxx
ETFs Asien
ETFs Europa Bonds
ETFs Europa Gesamt
ETFs Basic Resources
Other ETFs
Fonds
Fonds Immobilien
Fonds Renten
Fonds Aktien
Fonds Geldmarkt
Fonds DAB
Fonds Misch
Anlagezertifikate
Discountzertifikate
Bonuszertifikate
sonstige Anlagezertifikate
Hebelprodukte
Knock-Out-Produkte
Optionsscheine
sonstige Hebelprodukte
*************************************

Müsste ich dann dieses hier ankreutzen:

"

Anlagezertifikate
Discountzertifikate
Bonuszertifikate
sonstige Anlagezertifikate
"

?

Vielen Dank im Voraus!

0
@finanzfrage0810

Ich nutze Wikifolio nicht. Da musst Du leider selbst suchen, wenn man dort nicht nach WKN oder ISIN suchen kann.

Aber weder Discount- noch Bonuszertifikat!.

0
@LittleArrow

Naja, diese Auflistung ist zum Ankreuzen was ich im Portfolio habe. Ich habe das Bitcoin-Zertifikat (Zertifikat habe ich neu gelernt) drin. Da du schreibst dass es weder Discount- noch Bonuszertifikat ist, kann es also nur "sonstige Anlagezertifikate" sein, oder?

ISIN und WKN von dem Produkt von dem ich spreche hatte ich ja oben bereits angegeben.

0
@finanzfrage0810

Vielleicht, ja. Anlagezertifikat wird es nicht sein, da ja bei Deinem Zertifikat auf die Währungsentwicklung von XBT zu USD und umgekehrt gesetzt wird.

Du lebst hingegen - vermutlich - im Euroraum und willst hier Deine Einkäufe in EUR machen. Da nützt die relative Entwicklung der beiden anderen Währungen Dir nur wenig, weil ja auch die Relation USD zu EUR nicht fix ist. 

0
@LittleArrow

Naja, es geht ja bei der Auflistung nur um das kategorisieren von dem was ich da im Musterdepot habe.

Es mag zwar in USD gewertet sein, aber die Schwankung von USD zu Euro ist in Relation Bitcoin zu USD zu vernachlässigen. 

Das Produkt hat mein Wikifolio im vergangenen Zeitraum gut nach vorne gebracht und auch Profi-Fond-Manager (wie derjenige der die Auszeichnung "Goldener Bullen" als "Fondsmanager des Jahres" gewonnen hat - ich glaube das war 2017 [ohne Gewähr!]) haben das Produkt in ihren Fonds drin. Von daher will ich an der Wahl von diesem Produkt in meinem Portfolio gar nichts ändern. Ich möchte nur wissen wie ich es "bezeichne" um mein Musterdepot korrekt ausgewiesen zu haben.

Leider sind deine Angaben widersprüchlich: zuerst schreibst du "Vielleicht, ja" und dann "Anlagezertifikat wird es nicht sein"

Stellt sich mir jetzt die Frage: Was klicke ich im Wikifolio an damit ich es richtig kategorisiert habe?

Und Danke dass du wenigstens versuchst mir zu helfen, die anderen außenherum scheint es nicht zu jucken....

0
@finanzfrage0810

Jetzt verstehe ich, worum es Dir eigentlich geht: Nicht um Deine Suche bei Wikifolio, sondern um Dein Angebot, um gefunden zu werden. Also wäre es m. E. passend, dieses Produkt als "Sonstiges Anlagezertifikat" zu klassifizieren.

Für die Nutzer ist aus meiner Sicht auf folgende Risiken hinzuweisen: keine ausschüttungsfähiger Ertrag, implizites Währungsschwankungsrisiko USD/EUR, Bonitätsrisiko bei der Erfüllung durch den Zertifikatsemittenten ("Lehman Brothers-Risiko"), hoheitliches Risiko (Bitcoin könnte verboten werden).

1
@LittleArrow

Ok, vielen Dank.

Würde es auch genügen wenn ich im Musterdepot einfach klar schreibe dass ich keine Anlageberatung gebe und könnte ich mir dann den Hinweis zu den Risiken sparen?

Ich würde das mit diesem Text hier machen:

"Die genannten Instrumente in diesem Musterdepot/meine Texte/Trades und auch meine Kommentare stellen keine Anlageberatung dar und sind auch nicht als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von irgendwelchen Werten zu verstehen. Die Werte in diesem Musterdepot können einer hohen Volatilität unterliegen. Dies kann zu erheblichen Verlusten bis hin zum Totalverlust führen. Eine Haftung für entstandene Vermögensverluste wird von mir nicht übernommen. Die Entwicklung der Kurse in der Vergangenheit ist kein Indikator für die Entwicklung der Kurse in der Zukunft."

Wäre das ausreichend aus Deiner Sicht?

0
@finanzfrage0810

Das kann ich leider nicht sachgerecht beurteilen.

Aber gehört die angestrebte Regelung nicht zu den allgemeinen Grundsätzen für alle Wikifolio-Beiträge?

0
@LittleArrow

Ich würde sie sicherheitshalber erwähnen (ohne die allgemeinen Regelungen kontrolliert zu haben --> gute Idee). Grundsätzlich sind die Wikifolios Musterdepots und die Bank (Lange und Schwarz) bildet diese Musterdepots nach (sofern man sich hierfür freischaltet) und anschließend werden Zertifikate auf die Nachbildung ausgestellt. Von daher erstelle ich nur ein "Musterdepot"... und berate natürlich nicht, das würde ich schon klar stellen. Das heißt aber auch dass ich nicht Risiken aufzählen muss, zumal wenn ich einmal damit anfange: wo höre ich auf und was wenn etwas unvollständig ist? Viel besser ist es von Beginn an klar darauf hinzuweisen dass es keine Beratung ist. Punkt aus Schluss. So meine Sicht der Dinge.

0

So ist das nun mal mit den jungen Wilden. Sie wollen nur das schnelle Geld machen, nennen sich selbst auch noch Trader, haben aber über das Geschäft selbst kaum Fachwissen. Da geht meines Erachtens die Lernkurve nur über kräftig daneben greifen. Sonst wären alle diejenigen, die das Handwerk von der Pike auf gelernt haben die Dummen, wenns auch ohne Vorkenntnisse geht.

2
@Snooopy155

So ein schwachsinnskommentar. Aber da ja nachweislich schätzungsweise 80% der "gelernten" Fondmanager schlechter als der Index sind also "unterperformen", braucht einen ein solcher Kommentar auch nicht mehr wundern.

0

Was möchtest Du wissen?