Handelsregistereintragung für Einzelunternehmer - wie geht das?

1 Antwort

Ins handelregister eingetragen werden muss, wer ein Handelsgewerbebetreibt § 1 HGB.

Wenn man nun freiwilig eine Eintragung haben möchte obwohl entweder das Handelsgwerbekeinen kaufmännisch eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert, oder weil man kein Handelsgewerbebetreibt, dann kann man da beantragen.

  • die Notargebühr wird ca. 100,- Euro betragen.

  • die eintragung bei Gericht ca. 160,- bis 170,-

  • Jahresgebühren gibt es nciht

  • Aber die IHK wird Beitrag fordern, falls man nciht schon Mitglied ist.

  • Man muss die Vorschriften für eingetragene Unternehmen gegen sich gelten lassen. z. B. kann sich ein Kaufmann mündlich verbürgen.

Was möchtest Du wissen?