Frage von andi1989, 73

Hallo Ich habe vor einigen Jahren in meiner Gutgläubigkeit bei einem Versicherungsmakler zwei Fonds abgeschlossen. Nun würde ich eure hilfe benötigen:?

Die Fonds sind von C-Quadrat:

1x C-Quadrat ARTS TR Special T (AT0000618137)

1x C-Quadrat ARTS TR Balanced T (AT0000634704)

Habe bei beiden Fonds vom 31.3.2010 bis zum 1.12.2015 jedes Monat jeweils 50€ einbezahlt (66x), seit nun 1 1/2 Jahren sind die Einzahlungen ausgesetzt.

Habe mit allen gebühren für Kontoführung etc insgesamt 6590,35€ eingezahlt (ich habe auch extra ein Verrechnungskonto).

Ich logge mich regelmäßig in die Plattform ein und sehe mir die aktuellen werte an, seit Februar bin ich nach langem Durchhänger wieder mal im plus.

Die Fonds haben jetzt einen Gesamtwert von 6703,36€, beide sind leicht im plus.

Nun wäre meine Frage ob ich lieber noch etwas warten soll oder das Depot gleich schließen soll?

Ich bin jetzt nicht auf einen Verkauf angewiesen, möchte aber irgendwann in Zukunft dieses Depot schließen, da ich erstens keinen Betreuer mehr habe, zweitens ich doch recht viel gebühren gezahlt habe und noch immer für ein verrechnungskonto zahlen muss und ich drittens dieses kapitel abschließen will und mich nicht dauernd einloggen will.

Da ich wenig Ahnung habe wäre ich für jeden Rat dankbar.

LG

Andi

Antwort
von Rat2010, 40

Jeder Profi muss dich kennenlernen, bevor er dir diese Frage überhaupt beantworten darf. Und das ist gut so!

Was sollst du mit einer Auskunft von jemand anfangen, der dich nicht kennt?

Du überlegst, das Depot aufzulösen und schreibst als Gründe (in der Reihenfolge) dass du keinen Betreuer hast, viel Gebühren bezahlst (warum?), für ein Verrechnungskonsto zahlen musst (warum?), das Kapitel abschließen und dich nicht dauernd einloggen willst (warum machst du das?).

Es stellt sich die Frage, durch welches Kapitel du das dann abgeschlossene ersetzen willst.

Vielleicht schließt du ein Kapitel ab, das mit Betreuer die dauerhaft beste Lösung aller deiner Finanzthemen wäre. Vielleicht ersetzt du es durch ein Kapitel, das dir im Gegensatz zu der auch nach den hohen Kosten (und du hast ja auch noch ziemlich viel einmalig anfallenden Ausgabeaufschlag gezahlt) vorhandenen Rendite jedenfalls nach Inflation Verlust bringt. 

Suche dir einen auf Fonds spezialisierten Betreuer und überlege, dass du bei dem Anlagebetrag sicher keinen akzeptablen finden wirst, der dich besucht.

Antwort
von Niklaus, 23

Mir stellt sich die Frage, warum  du in diese Fonds investiert hast. Grundsätzlich sind Fondssparpläne eine gute Investition, wenn der Anlagezeitraum und die Ziele stimmen. Bei beidem bin ich mir bei Dir nicht sicher. Deshalb ist auch ein fundierter Rat nicht möglich. 

Beide Fonds sind sehr defensiv ausgerichtet. Für einen längeren Zeitraum dürften es ruhig etwas chancenreichere Fonds sein. Aber wie schon gesagt ich kenne weder Dein Ziel noch Deinen Anlagehorizont. 

Über Kosten denke ich komplett anders. Depotgebühr muss man zahlen und Ausgabeaufschlag auch. Sonst hast Du keine Kosten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten