Frage von Rente2017, 49

Ich bin mit 63 Jahren in Rente mit Abschlag gegangen. Da mein Mann krank ist würde ich gern als Geschäftsführer in seiner GmbH arbeiten. Darf ich das?

Antwort
von Primus, 37

Du darfst soviel verdienen wie Du möchtest. 

Allerdings gilt für Rentner, die ihre Regelaltersrente noch nicht erreicht haben, dass die Hinzuverdienstgrenze bei 6300 € pro Jahr liegt.

Wird diese überschritten, so  wird der Betrag  der Rente stufenlos geregelt. 

40 Prozent des Hinzuverdienstes werden auf die über Rentenpunkte ermittelte Rente angerechnet.

 Wer also beispielsweise 100 € mehr verdient, dem werden bei der Rente des Folgejahres 40 € abgezogen.

Antwort
von blackleather, 32

Darf ich das?

Natürlich, wir haben verfassungsrechtlich geschützte Berufsfreiheit (Art. 12 GG).

Du wärst nur dann nicht dazu berechtigt, wenn einer der Sachverhalte des § 6 Abs. 2 Satz 2 GmbHG (https://www.gesetze-im-internet.de/gmbhg/__6.html) auf dich zuträfe.

Antwort
von NasiGoreng, 14

Natürlich darfst Du das. Am besten mit einem Minigehalt, welches die laufende Rentenhöhe nicht beeinträchtigt. 

Zum Ausgleich gibt es nach Deinem Ausscheiden, frühestens in zwei Jahren eine dicke Abfindung oder eine betriebliche Rente.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community